Seite "Flaschenpost"

Datenverlust beschleunigt sich

Das Computerzeitalter beschert uns die Möglichkeit, immer größere Datenmengen aufzubewahren.
Wer allerdings glaubt, dass die Archive dank modernster Technik für die Ewigkeit bestimmt sind, der irrt.
Vielmehr gilt: Je moderner die Daten aufbewahrt werden, desto kürzer ist ihre Halbwertszeit.
Archivierungszeiten von mehreren 1000 Jahren, wie sie von frühen Steintafeln bekannt sind, sind passé.

Die Kurzlebigkeit moderner Archivierungsmedien ist beängstigend: CDs und DVDs halten kaum länger als 25 Jahre,
Disketten gerade mal 10 Jahre. Die Festplatte soll immerhin 30 Jahre halten, genauso lang wie das klassische Magnetband.
Kein Vergleich mit älteren Speichermedien: Zulluloid-Filme zerfallen nach 70 Jahren, säurehaltiges Papier nach 100 Jahren
und eine Vinyl-Schallplatte nach erst 200 Jahren. Säurefreie Papiere halten bei guter Lagerung immerhin mehrere 100 Jahre.
Den Rekord aber hält die beschriebene Steintafel, die heute leicht 5.000 Jahre und älter sein kann und
wir können sie immer noch lesen.


This is the "Flaschengeist"

Kommt Herr Meier zum Arzt und sagt: "Herr Doktor,
Sie haben mir doch
dieses Stärkungsmittel verschrieben."
Der Arzt fragt darauf: "Was ist denn damit?"
"Ich bekomme die Flasche nicht auf!"







 

nach oben

zurück