DFB-Pokal-1.HR 2017

Fußball - DFB-Pokal 2017/2018: 1. Runde
12.08.2017

Leher TS : 1. FC Köln 0:5

Pokal-Analyse: 1. FC Köln liefert eine hochseriöse Leistung ab

Leher TS: Theulieres - Hashemi, Schniedewind, Söntgerath, Schümann - Zander, da Graca Lopes (81. Richter) - Kersten (89. Szczygiel), Kwant, Sula - Wagner (70. Muhaxheri). - Trainer: Ley 
1. FC Köln: Horn - Klünter, Sörensen, Heintz, Rausch - Lehmann, Hector - Risse, Jojic (56. Guirassy), Bittencourt (56. Zoller) - Cordoba (64. Rudnevs). - Trainer: Stöger
Schiedsrichter: Rene Rohde (Rostock)
Tore: 0:1 Bittencourt (28.), 0:2 Sörensen (34.), 0:3 Cordoba (50., Handelfmeter), 0:4 Zoller (69.), 0:5 Guirassy (74.)
Zuschauer: 8.119 (ausverkauft) 
Gelbe Karten: Söntgerath - Jojic
Rote Karte: Hashemi nach einem Handspiel (49.)  

Lehe -
Der 1. FC Köln ist erfolgreich in den DFB-Pokal gestartet. Die Analyse zum Spiel.
Das Wichtigste zuerst
Besonders wichtig ist diesmal womöglich, was nicht passiert ist: Der 1. FC Köln hat sich in der ersten Pokalrunde bei der Leher TS in Bremerhaven nicht blamiert und
stattdessen souverän die Runde der letzten 32 Mannschaften im Wettbewerb erreicht. Wobei jedoch zu sagen ist, dass die Gefahr nicht gerade groß war.
Denn der Fünftligist hatte dem Europa-League-Teilnehmer wenig entgegenzusetzen außer einer guten Organisation und großer Laufbereitschaft. Die Kölner, bei denen
Jhon Córdoba einziger Neuzugang in der Startelf war, lieferten im verregneten Nordsee-Stadion eine seriöse Leistung ab und gewannen vielleicht etwas glanzlos, aber hoch verdient.
Die Tore
28. Minute 0:1: Nach einer Flanke bekommt die Leher Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Erst schließt Jojic aus kurzer Distanz ab, der geblockte Ball erreicht
Leonardo Bittencourt, der im zweiten Versuch versenkt.
34. Minute 0:2: Nach einer Ecke von halbrechts fällt der Ball Innenverteidiger Frederik Sörensen vor die Füße, der aus halbrechter Position zum 2:0 trifft.
Der erste Pflichtspieltreffer des Dänen für den FC.
50. Minute 0:3: Jhon Cordoba versenkt einen Handelfmeter, den Rechtsverteidiger Arwin Hashemi verursacht hatte. Matthias Lehmann hatte sich den Ball zunächst genommen,
ließ dem Kolumbianer aber die Chance auf ein erstes Pflichtspieltor für seinen neuen Verein.
69. Minute 0:4: Der Ball kommt nach einer Flanke von der rechten Seite auf Umwegen zu Simon Zoller, der aus nächster Nähe volley versenkt.
74. Minute 0:5: Wieder hebt Risse einen Ball in die Gefahrenzone, Zoller leitet weiter zu Guirassy, der nur noch den Fuß hinhalten muss.

Einzelkritik:
Timo Horn:                 3,0
Leonardo Bittencourt: 2,0
Lukas Klünter:            3,5
Frederik Sörensen:    3,0
Dominique Heintz:     3,0
Konstantin Rausch:   4,0
Matthias Lehmann:    3,0
Jonas Hector:            3,0
Marcel Risse:            3,0
Milos Jojic:                3,0
Jhon Córdoba:          4,0
Simon Zoller:             2,5
Sehrou Guirassy:      2,5

Quelle: KStA vom 12.08.2017