31. Spieltag
22.04.2018
1. FC Köln  :  FC Schalke 04

1. FC Köln erkämpft sich ein Unentschieden gegen Schalke

von Joachim Schmidt

Köln -
Ein aufopferungsvoller Kampf, wie man ihn einem abgeschlagenen Tabellenletzten normalerweise nicht
zutraut, hat der 1. FC Köln am Sonntagabend gezeigt. Auf diese Weise wurde gegen den Tabellenzweiten Schalke04
ein 0:2-Rückstand noch in ein 2:2 umgewandelt. Doch auch diese kampfstarke Leistung war mit dem nur
einen Punktgewinn zu wenig, um den weiter hinausgezögerten Abstieg noch zu verhindern.
Einen Auftakt wie gewünscht erlebten die Gäste. Bereits in der vierten Minute brachte sie Breel Embolo in
Führung. Zuvor hatte der im offensiven Mittelfeld aufgebotene Jonas Hector in Höhe des Schalker Strafraums bei
einem Angriffsversuch verloren. Naldo schnappte sich den Ball und setzte den an Frederik Sörensen
davonspurtenden Yevhen Konoplyanka perfekt am linken Flügel ein. Dessen Querpass erreichte Timo Horn nicht
mehr, und Embolo drückte den Ball rein.
Frederik Sörensen war überfordert
Oben auf der Westtribüne hatte Schalkes Präsident Clemens Tönnies seinen Spaß und gönnte sich ein Kölsch.
Noch mehr Freude kam bei ihm in der 23. Minute auf, als Yevhen Konobplyanka auf 2:0 erhöhte. Wieder leitete
ein Kölner die Aktion ein: Marcel Risse versuchte per Hacke im Mittelfeld zu klären, legte den Ball aber dem
Schalker vor die Füße. Der tanzte noch Jorge Meré aus und schlenzte den Ball an Timo Horn vorbei, um vom
rechten Innenpfosten ins Netz zu springen.
Weniger Glück hatte der Linksaußen sechs Minuten später. Wieder einmal entwischte er dem überforderten
Frederik Sörensen, der in der 32. Minute auch ausgewechselt wurde. Doch diesmal landete sein Schuss wenige
Zentimeter zu weit rechts am Pfosten, so dass er ins Spielfeld zurück prallte.
Zwischen diesen Schalker Aktionen meldeten sich die Hausherren in dem temporeichen und begeisternden Spiel
mit dem Anschlusstreffer zurück. Nach einem Doppelpass mit Jonas Hector im rechten Strafraum setzte
Leonardo Bittencourt den Ball an Ralf Fährmann vorbei ins Tor.
Damit machte er die „Vorstand-raus“-Rufer auf der unteren Südtribüne für kurze Zeit mundtot. Doch nur
Minuten später machten sie ihren Unmut über die Abstiegssituation wieder in Richtung Präsidium Luft.
Köln übernimmt Spiel in der zweiten Hälfte
Anschließend waren die Königsblauen dem nächsten Treffer näher als die Geißbock-Elf. So kam der wie entfesselt
aufspielende Yevhen Konoplyanak frei zum Kopfball (35.), doch Timo Horn fingerte den Ball über die Latte. In
der ersten Minute der Nachspielzeit der ersten Halbzeit stand er nach einem Konter mutterseelenallein vor Timo
Horn, der  bis zur Strafraumgrenze aus seinem Tor gekommen war und nervenstark mit einer Handabwehr
den scheinbar sicheren Treffer vereitelte.
Aus der Halbzeitpause heraus bestimmte tatsächlich der Tabellenletzte das Spielgeschehen gegen den
Tabellenzweiten. Doch ein weiterer Treffer wollte gegen die zweitbeste Defensive der Liga zunächst nicht gelingen.
Aufregung gab es in der 62. Minute. Bei einem Angriffsversuch der Kölner prallte der Ball Benjamin Stambouli an
den rechten Arm, als er diesen zur Seite wegdrehen wollte. Schiedsrichter Marco Fritz werdtete die Aktion nicht
als Strafstoß-würdig und entschied auf Eckball, nachdem die Schalker den Ball ins Toraus gespielt hatten.
Verdienter Ausgleich zum Schluss
Mit den eingewechselten frischen Offensivkräften Guido Burgstaller und Nabil Bentaleb verlegten sich die Gäste
nur noch auf Konterspiel. Gleichzeitig lockerten die Kölner ihren Defensivverbund immer mehr, um wenigstens
zum Ausgleich zu kommen. Dieses Bemühen in scheinbar auswegloser Situation sorgte beim heimischen
Publikum für Applaus und lautstarke Unterstützung.
Und es wurde belohnt. Einen Freistoß aus rund 25 Meter ließ Marcel Risse an Ralf Fährmann vorbei ins Tor
flattern. Der verdiente Ausgleich.

Köln: T.Horn; Sörensen (32. Maroh), Meré, Heintz, Hector; Höger, Özcan (63. Koziello); Risse, Bittencourt, Handwerker (79. Cordoba); Terodde. –
Schalke: Fährmann; Stambouli, Naldo, Kehrer; Caligiuri, Oczipka; McKennie, Goretzka; Konoplyanka (64. Bentaleb), Embolo (46. Burgstaller); Di Santo (85. Harit). – 
Tore: 0:1 Embolo (4.), 0:2 Konoplyanka (23.), 1:2 Bittencourt (26.), 2:2 Risse (83.) –
SR: Fritz (Korb). –
Zuschauer: 50.000.

Einzelkritik
Timo Horn 3 - Hatte es auf glitschigem Grund nicht leicht, rettete viel und blieb fehlerlos. –
Frederik Sörensen 6 - Wenig überraschend: Chancenlos in den Laufduellen gegen Konoplyanka. Hämischer Beifall bei der Auswechslung.
ab 32. Maroh 3 - Mit ihm und der Umstellung stand die Abwehr viel stabiler. Musste die letzten zehn Minuten humpelnd überstehen.
Jorge Meré 3 - Zog sich einen Cut gegen Di Santo zu, spielte zeitweise mit Turban. Ihm konnte man keinen Vorwurf machen.
Dominique Heintz 4 - Rettete einmal in höchster Not. Hatte aber viel Mühe mit Gegner und Untergrund.
Marcel Risse 2 - Brachte mit seinen scharfen Zuspielen ab und an mal Zug ins Spiel. Traum-Freistoß!
Salih Özcan 5 - Bekam vor den Augen von U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz keinen Ball an den Mann. Fehlpass-Festival.
ab 63. Koziello - Brachte nach seiner überfälligen Einwechslung wieder Struktur ins Spiel.
Marco Höger 4 - Hatte zu Beginn gar keinen Zugriff auf das Spiel. Das besserte sich nach der Pause.
Tim Handwerker 4 - Ihm war die fehlende Spielpraxis anzumerken. Versuchte seine Fehler durch Kampfesgeist glattzubügeln.
ab 79. Cordoba - Wurde mit Pfiffen empfangen.  War wieder unglücklich. 
Jonas Hector 5 - Sollte Spielgestalter sein, aber es kam nichts Überraschendes. Er verschleppte das Spiel.
Leonardo Bittencourt 3 - Brachte den FC wieder ran. Er blieb der einzige, der Torgefahr versprühte.
Simon Terodde 4 - Zerschellte mehrfach an Schalkes Abwehr-Fels Naldo.

(Quelle: Kölnische Rundschau vom 23.04.2018)

Ergebnisse:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 20.04.2018, 20:30 Uhr Borussia Mönchengladbach : VfL Wolfsburg 3:0 (3:0) Statistik | Historie
Samstag 21.04.2018, 15:30 Uhr RB Leipzig : 1899 Hoffenheim 2:5 (0:3) Statistik | Historie
Eintracht Frankfurt : Hertha BSC 0:3 (0:0) Statistik | Historie
Hamburger SV : SC Freiburg 1:0 (0:0) Statistik | Historie
Hannover 96 : Bayern München 0:3 (0:0) Statistik | Historie
VfB Stuttgart : Werder Bremen 2:0 (1:0) Statistik | Historie
21.04.2018, 18:30 Uhr Borussia Dortmund : Bayer 04 Leverkusen 4:0 (1:0) Statistik | Historie
Sonntag 22.04.2018, 15:30 Uhr FC Augsburg : 1. FSV Mainz 05 2:0 (1:0) Statistik | Historie
22.04.2018, 18:00 Uhr 1. FC Köln : FC Schalke 04 2:2 (1:2) Statistik | Historie


Spielstamd 22.04.2018

R V   Verein Sp S U N Tore TD P Quali
1 (1) Logo Bayern München Bayern München (M) 31 25 3 3 84:22 +62 78 CL
2 (2) Logo FC Schalke 04 FC Schalke 04 31 16 8 7 49:35 +14 56 CL
3 (4) Logo Borussia Dortmund Borussia Dortmund (P) 31 15 9 7 61:41 +20 54 CL
4 (3) Logo Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen 31 14 9 8 55:41 +14 51 CL
5 (6) Logo 1899 Hoffenheim 1899 Hoffenheim 31 13 10 8 60:44 +16 49 EL
6 (5) Logo RB Leipzig RB Leipzig 31 13 8 10 47:47 +0 47 ELQ
7 (7) Logo Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt 31 13 7 11 41:40 +1 46  
8 (8) Logo Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach 31 12 7 12 42:48 -6 43  
9 (9) Logo Hertha BSC Hertha BSC 31 10 12 9 38:35 +3 42  
10 (10) Logo VfB Stuttgart VfB Stuttgart (N) 31 12 6 13 29:35 -6 42  
11 (11) Logo FC Augsburg FC Augsburg 31 10 10 11 40:40 +0 40  
12 (12) Logo Werder Bremen Werder Bremen 31 9 10 12 34:38 -4 37  
13 (13) Logo Hannover 96 Hannover 96 (N) 31 9 9 13 38:47 -9 36  
14 (14) Logo VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg 31 5 15 11 30:40 -10 30  
15 (15) Logo 1. FSV Mainz 05 1. FSV Mainz 05 31 7 9 15 32:49 -17 30  
16 (16) Logo SC Freiburg SC Freiburg 31 6 12 13 26:51 -25 30 Ab-Rel
17 (17) Logo Hamburger SV Hamburger SV 31 6 7 18 24:48 -24 25 Ab
18 (18) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln 31 5 7 19 31:60 -29 22 Ab


Vorschau 32. Spieltag

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 27.04.2018, 20:30 Uhr 1899 Hoffenheim : Hannover 96 -:- Historie
Samstag 28.04.2018, 15:30 Uhr Bayern München : Eintracht Frankfurt -:- Historie
Hertha BSC : FC Augsburg -:- Historie
SC Freiburg : 1. FC Köln -:- Historie
FC Schalke 04 : Borussia Mönchengladbach -:- Historie
VfL Wolfsburg : Hamburger SV -:- Historie
28.04.2018, 18:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen : VfB Stuttgart -:- Historie
Sonntag 29.04.2018, 15:30 Uhr 1. FSV Mainz 05 : RB Leipzig -:- Historie
29.04.2018, 18:00 Uhr Werder Bremen : Borussia Dortmund -:- Historie