28. Spieltag
07.04.2019
1. FC Heidenheim  :  1. FC Köln  =  0  :  2

Tabellenführung ausgebaut: 1. FC Köln gewinnt souverän in Heidenheim
von Joachim Schmidt

Heidenheim
Mit großen Schritten eilt der 1. FC Köln dem Bundesliga-Wiederaufstieg entgegen. Das 2:0 am Sonntagnachmittag in Heidenheim ließ den Vorsprung
auf den Relegationsplatz auf neun Punkte anwachsen, da Union Berlin in Dresden nicht über ein 0:0 hinaus kam. "Jetzt setzen wir uns weiter von den
Nichtaufstiegsplätzen ab. So soll es sein", meinte Torwart Timo Horn  freudig. Dabei war es alles andere als ein leichtes Stück Arbeit, was der Tabellenführer
auf der Ostalb zu verrichten hatte. Auch wenn die Gastgeber vier Tage zuvor ein bravouröses, dennoch schweres Pokalspiel in München (4:5) zu absolvieren
hatten, boten sie bis zum Abpfiff eine harte Gegenwehr.
"Wir haben die Tore zu für uns wichtigen Zeitpunkten gemacht", meinte Marco Höger, der erneut als zentraler Innenverteidiger die Abwehr dirigierte. So gelang
in die anfängliche Drangperiode der Heidenheimer hinein der Konter zum Kölner 1:0. Christian Clemens flankte von rechts Richtung zweiten Pfosten, wo
Offensivkraft Dominick Drexler sicher einköpfte. "Das war der Dosenöffner für unser Spiel", sagte der Torschütze.
Glück hatten die Gäste in der 22. Minute, als ein Treffer von Robert Glatzel wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Es war eine hauchdünne
Entscheidung. Danach besaß Jhon Cordoba eine Großchance (35.), rutschte aber wie manch anderer Akteur auf dem seifigen Untergrund weg.
Keine Standprobleme besaß der Mittelstürmer in der 41. Minute, als ihm das 2:0 gelang. Drexler flankte von der linken Grundlinie hoch vors Tor, und der Kolumbianer
verwandelte schulmäßig per Kopfballaufsetzer. Für ihn war es der 14. Saisontreffer, für den Vorlagengeber die 22. Torbeteiligung. "Der sechste Sieg in Folge gibt
uns natürlich weiteres Selbstvertrauen. Die Brust wird breiter, aber deshalb sollten wir nicht großkotzig werden", mahnte Drexler zu Bodenhaftung.
Die besaß Anthony Modeste in einer ungewollten Weise. Der Stürmer kam zeitweise kaum von der Stelle. Er durfte zwar von Beginn an spielen, rang aber bereits
nach einer halben Stunde nach Luft. Sprints und Zweikämpfe setzten ihm in ungewohnter Weise zu. Trainer Markus Anfang betonte allerdings, dass er viel für die
Mannschaft gearbeitet habe.
Spielfluss ließ nach
Im zweiten Spielabschnitt wurden Torraumszenen hüben wie drüben Mangelware. Der Spielfluss ließ nach, Mittelfeldduelle prägten die Partie. "Trotzdem muss
man wachsam sein, um nicht doch noch den Anschlusstreffer zu kassieren und es noch einmal spannend zu machen", sagte Anfang. Der freute sich, dass man
wieder einmal ohne Gegentor geblieben sei und "leidenschaftlich verteidigt" habe. Man werde jetzt kurz analysieren und sich dann auf die Nachholpartie am
Mittwoch in Duisburg vorbereiten.
"Die Jungs sind gierig und wollen beim MSV nachlegen", meinte der FC-Trainer. Ein Sieg in Duisburg ließe den Vorsprung auf Platz drei auf zwölf Punkte anwachsen.
Würde Berlin am nächsten Wochenende gewinnen, der FC aber den HSV im Topspiel am kommenden Montag ebenfalls besiegen, könnte Union nur noch nach
Punkten mit dem FC gleichziehen. Doch die Kölner besitzen ein um 22 Treffer besseres Torverhältnis.
Dieses Szenario ist Armin Veh bekannt, doch warnte er vor zu frühem Jubel. "Ich freue mich erst, wenn wir es endgültig geschafft haben und rechnerisch nicht mehr
abzufangen sind", meinte der Sportchef. Man habe jetzt aber mehr denn je alles in der Hand, um einen vorzeitigen Aufstieg perfekt zu machen. "Unsere Siegesserie
war wichtig. Jetzt spielen wir souveräner."

1. FC Heidenheim - Ke. Müller – Busch, Mainka, Beermann, Feick – Griesbeck, Dorsch – Schnatterer (60. Thiel), Andrich (73. P. Schmidt), Dovedan (60. Multhaup) – Glatzel
1. FC Köln - T. Horn – Mere, Höger, Czichos – Clemens, Geis (82. L. Sobiech), F. Kainz – Drexler (88. S. Özcan), Hector – Modeste (66. Terodde), Cordoba
Tore0:1 Drexler (10.), 0:2 Cordoba (41.)
Schiedsrichter: Matthias Jöllenbeck (Freiberg am Neckar)
Zuschauer: 15.000
Strafen: gelbe Karte Modeste (1 ), gelbe Karte Andrich (4 ), gelbe Karte Czichos (7 )

Einzelkritik
Timo Horn 3 - Sicher bei den Versuchen von Schnatterer und Andrich. Hielt, was zu halten war.
Jorge Meré 3 - Wurde nicht so häufig geprüft. Wenn er gebraucht wurde, war auf ihn Verlass.
Marco Höger 2 - Schwer beschäftigt mit Glatzel. Hielt den Laden mit klugem Stellungsspiel und resoluter Zweikampf-Führung  dicht.
Rafael Czichos 2 - Sehr stark, wie er sich immer wieder offensiv einschaltete. Hatte bei beiden Toren seine Füße mit im Spiel. Hinten selten gefordert.
Christian Clemens 2 - Wunderschöne Flanke zum 1:0. Machte viel Betrieb über seine Seite und war auch bissig in den Zweikämpfen.
Johannes Geis 3 - Spielte seinen Stiefel ohne große Aufregung runter. Konnte sich aber nicht  wie gewohnt mit seinen Pässen und Standards in Szene setzen.
ab 82. Sobiech – Kam als Anfang in den Verwaltungsmodus schaltete. Sollte als Abwehr-Turm die Null halten – Auftrag erfüllt!
Jonas Hector 3 - Spielte zwar nicht so auffällig, aber machte die wichtige Drecksarbeit. Sehr stark in der Arbeit gegen den Ball.
Dominick Drexler 1 Er schraubt unermüdlich weiter an seinem Scorer-Konto. Erst nickte er eiskalt zur 1:0-Führung, dann servierte er Cordoba butterweich das 2:0 – saustark!
ab 87. Özcan – Bescherte Drexler bei dessen Auswechslung  den verdienten Applaus der FC-Fans. Durfte immerhin mal wieder ein paar Minuten ran.
Florian Kainz 3 - War sehr bemüht. Hatte viele Aktionen, spielte die aber oft nicht konsequent zu Ende. Etwas mehr Gradlinigkeit würde seinem Spiel gut tun.
Anthony Modeste 5 - Bekam den Vorzug vor Simon Terodde.  Legte einen schwachen und lustlosen Auftritt hin – das war keine Werbung in eigener Sache.
ab 66. Terodde – Schmorte 66. Minuten auf der Bank – das dürfte ihn geärgert haben. Konnte sich nicht mehr wirklich in Szene setzen.
Jhon Cordoba 2 - Wühlte und ackerte unermüdlich –ständiger Unruheherd. Belohnte sich vor der Pause mit seinem 14. Saisontreffer.

(Quelle: Kölnische Rundschau vom 08.04.2019)


Ergebnisse:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 05.04.2019, 18:30 Uhr Arminia Bielefeld : Erzgebirge Aue 2:1 (1:0) Statistik
SSV Jahn Regensburg : VfL Bochum 2:1 (0:0) Statistik
Samstag 06.04.2019, 13:00 Uhr Holstein Kiel : FC St. Pauli 2:1 (0:1) Statistik
MSV Duisburg : FC Ingolstadt 04 2:4 (0:1) Statistik
SV Sandhausen : SC Paderborn 07 1:1 (1:0) Statistik
Sonntag 07.04.2019, 13:30 Uhr 1. FC Heidenheim : 1. FC Köln 0:2 (0:2) Statistik
Dynamo Dresden : 1. FC Union Berlin 0:0 (0:0) Statistik
SpVgg Greuther Fürth : SV Darmstadt 98 2:1 (0:0) Statistik
Montag 08.04.2019, 20:30 Uhr Hamburger SV : 1. FC Magdeburg 1:2 (1:0) Statistik


Spielstand 10.04.2019
R V   Verein Sp S U N Tore TD P Quali
1 (1) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln (A) 28 18 4 6 74:35 +39 58 Auf
2 (2) Logo Hamburger SV Hamburger SV (A) 28 15 6 7 39:31 +8 51 Auf
3 (3) Logo 1. FC Union Berlin 1. FC Union Berlin 28 12 12 4 43:26 +17 48 Auf-Rel
4 (4) Logo SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 (N) 28 12 9 7 62:42 +20 45  
5 (7) Logo Holstein Kiel Holstein Kiel 28 12 9 7 53:42 +11 45  
6 (5) Logo FC St. Pauli FC St. Pauli 28 13 5 10 39:42 -3 44  
7 (6) Logo 1. FC Heidenheim 1. FC Heidenheim 28 11 10 7 40:34 +6 43  
8 (8) Logo SSV Jahn Regensburg SSV Jahn Regensburg 28 10 11 7 41:40 +1 41  
9 (10) Logo Arminia Bielefeld Arminia Bielefeld 28 10 8 10 42:44 -2 38  
10 (11) Logo SpVgg Greuther Fürth SpVgg Greuther Fürth 28 9 10 9 30:44 -14 37  
11 (9) Logo VfL Bochum VfL Bochum 28 9 8 11 38:41 -3 35  
12 (14) Logo Dynamo Dresden Dynamo Dresden 28 8 9 11 32:39 -7 33  
13 (12) Logo SV Darmstadt 98 SV Darmstadt 98 28 9 6 13 39:48 -9 33  
14 (13) Logo Erzgebirge Aue Erzgebirge Aue 28 9 5 14 35:40 -5 32  
15 (15) Logo SV Sandhausen SV Sandhausen 28 6 9 13 32:40 -8 27  
16 (16) Logo 1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg (N) 28 5 12 11 30:42 -12 27 Ab-Rel
17 (17) Logo MSV Duisburg MSV Duisburg 28 5 8 15 30:50 -20 23 Ab
18 (18) Logo FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04 28 5 7 16 30:49 -19 22 Ab


Vorschau 29. Spieltag
Tag Datum Begegnung Ergebnis
Freitag 12.04.2019, 18:30 Uhr 1. FC Union Berlin : SSV Jahn Regensburg -:-
Erzgebirge Aue : 1. FC Heidenheim -:-
Samstag 13.04.2019, 13:00 Uhr SV Sandhausen : Dynamo Dresden -:-
1. FC Magdeburg : SV Darmstadt 98 -:-
SC Paderborn 07 : MSV Duisburg -:-
Sonntag 14.04.2019, 13:30 Uhr VfL Bochum : SpVgg Greuther Fürth -:-
FC Ingolstadt 04 : Holstein Kiel -:-
FC St. Pauli : Arminia Bielefeld -:-
Montag 15.04.2019, 20:30 Uhr 1. FC Köln : Hamburger SV -:-


Alle Spiele 1. FC Köln
28 07.04.2019   1. FC Heidenheim : 1. FC Köln Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:2) 1 58
27 31.03.2019   1. FC Köln  :  Holstein Kiel Endstand: 4:0 (Halbzeitstand: 2:0) 1 55
26 10.04.2019   MSV Duisburg gegen: 1. FC Köln Endstand: 4:4 (Halbzeitstand: 2:1) 1 52
25 09.03.2019   1. FC Köln  :  Armenia Bielefeld  Endstand: 5:1 (Halbzeitstand: 2:0) 1 51
24 03.03.2019   FC Ingolstadt 04 : 1. FC Köln Endstand: 1:2 (Halbzeitstand: 0:1) 1 48
23 23.02.2019   1. FC Köln  :  SV Sandhausen Endstand: 3:1 (Halbzeitstand: 0:1) 1 45
22 15.02.2019   SC Paderborn 07  :  1. FC Köln Endstand: 3:2 (Halbzeitstand: 0:1) 2 42
21 08.02.2019   1. FC Köln  :  FC St. Pauli Endstand: 4:1 (Halbzeitstand: 1:1) 2 42
20 27.02.2019   Erzgebirge Aue :  1. FC Köln Endstand: 0:1  (Halbzeitstand: 0:1) 2 39
19 31.01.2019   1. FC Union Berlin  :  1. FC Köln Endstand: 2:0 (Halbzeitstand: 2:0) 2 36
18 22.12.2018   VfL Bochum : 1. FC Köln Endstand: 3:2 (Halbzeitstand: 1:1) 2 36
17 17.12.2018   1. FC Köln  :  FC  Magdeburg Endstand: 3:0 (Halbzeitstand: 1:0) 2 36
16 07.12.2018   SSV Jahn Regensburg  :  1. FC Köln Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 0:2) 2 33
15 01.12.2018   1.FC Köln :  SpVgg Greuther Fürth Endstand: 4:0 (Halbzeitstand: 1:0) 2 30
14 24.11.2018   SV Darmatadt 98  :  1. FC Köln  Endstand: 0:3 (Halbzeitstand: 0:0) 2 27
13 10.11.2018   1. FC Köln  :  Dynamo Dresden Endstand: 8:1 (Halbzeitstand: 2:0) 2 24
12 05.11.2018   HSV Hamburg  :  1. FC Köln Endstand: 1:0 (Halbzeitstand: 0:0) 2 21
11 27.10.2018   1. FC Köln  :  1. FC Heidenheim Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:1) 1 21
10 20.10.2018   Holstein Kiel : 1. FC Köln Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:1) 1 20
9 08.10.2018   1. FC Köln : MSV Duisburg Endstand: 1:2 (Halbzeitstand: 1:1) 1 19
8 28.09.2018   Armenia Bielefeld : 1. FC Köln Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 0:1) 1 19
7 25.09.2018   1. FC Köln : FC Ingolstadt 04 Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 0:0) 1 16
6 21.09.2018   SV Sandhausen  :  1. FC Köln Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1) 1 13
5 16.09.2018   1. FC Köln :  SC Paderborn 07 Endstand: 3:5 (Halbzeitstand: 1:1) 3 10
4 02.09.2018   FC St. Pauli  :  1. FC Köln Endstand: 3:5 (Halbzeitstand: 2:2) 1 10
3 25.08.2018   1. FC Köln : Erzgebirge Aue Endstand: 3:1 (Halbzeitstand: 1:1) 1 7
2 13.08.2018   1. FC Köln : 1. FC Union Berlin Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:0) 4 4
1 04.08.2018    VFL Bochum : 1. FC Köln  Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1) 3 3