28. Spieltag
03.04.2016
1899 Hoffenheim  :  1. FC Köln  =  1  :  1

1. FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim: Köln verpasst mit 1:1 knapp Auswärtssieg
von Joachim Schmidt

Köln gegen Hoffenheim 
Kölns Leonardo Bittencourt und Hoffenheims Sebastian Rudy kämpfen um den Ball.  Foto: dpa

Sinsheim -
Weiter glücklos bleibt der 1. FC Köln in dieser Bundesligarückrunde. Nach einer starken spielerischen und kämpferischen Leistung führte die Mannschaft nach einem Treffer
von Simon Zoller bis zur 90. Minute. Dann glich Hoffenheims Nationalstürmer Kevin Volland aus.
Nach dem zu erwartenden Ausfall von Mergim Mavraj (Viruserkrankung) und Milos Jojic (entzündete Trittwunde) fehlten kurzfristig auch noch Frederik Sörensen
(Oberschenkelblessur) und Yuya Osako (Fieber).
Deshalb rückte Marcel Risse zurück auf die Rechtsverteidigerposition, während der nach seinem Faserriss erstmals wieder zum Einsatz gekommene Simon Zoller für ihn
offensiv spielte. Als zweiter Außenstürmer begann Yannick Gerhardt links, während Leonardo Bittencourt das Offensivzentrum besetzte.
Beste Chancen besaßen Bittencourt und Modeste 
Wie erwartet forsch begannen die Hausherren, die ihr Spiel offensiv mit einer Dreierabwehrkette und vorgeschobenen Außen begannen. Nach der Anfangsviertelstunde aber
stellte Julian Nagelsmann auf die übliche Viererkette um, nachdem die Gäste das Geschehen fest in den Griff bekommen hatten und ein ums andere Mal vor dem Tor von
Oliver Baumann auftauchten. 
Während dessen gegenüber Timo Horn nur bei einem Schuss von Mittelstürmer Andrej Kramaric per Fußabwehr (13.) eine Großchance entschärfen musste, stand der
TSG-Schlussmann mehrfach im Brennpunkt. Überwinden konnte ihn allerdings keiner der Kölner vor der Pause. 
Beste Möglichkeiten besaßen der ungemein fleißige und kaum zu stoppende Leonardo Bittencourt und Anthony Modeste bei seiner Rückkehr an seine ehemalige Wirkungsstätte.
Bittencourts größte Chance bot sich ihm nach einem Zuspiel von Jonas Hector (27.), doch im Fallen vermochte er dem Ball vor Baumann nicht mehr die entscheidende Drehung
zu geben, um den Torwart zu überwinden. 
Zehn Minuten später war es Bittencourt, der im Strafraum den Ball fein zu Modeste durchsteckte. Der Torjäger wurde jedoch von Ermin Bicakcic bedrängt, zudem rutschte
ihm der Ball beim Volleyschuss etwas über den Schuh. Deshalb landete er knapp neben statt im Tor.
Partie entwickelte sich zu offenem Schlagabtausch  
Die optische Dominanz der ersten 45 Minuten setzten die Gäste auch nach dem Wiederanpfiff fort. Und wie vor der Pause wurde immer wieder Anthony Modeste im
Angriffszentrum gesucht. Der Franzose, der im Vorfeld von einem „besonderen Spiel für mich“ gesprochen hatte, wirkte dabei hoch motiviert, wirkte zuweilen aber glücklos
bei den Schussversuchen oder Abspielen zu Nebenleuten. 
Auf der anderen Seite fiel ein Ex-Kölner dagegen weniger auf. Mark Uth, der unter Julian Nagelsmann drei der sechs letzten Heimtreffer erzielt hatte, blieb blass. Nur einmal
prüfte er seinen früheren Mitspieler Timo Horn (52.) und wurde wenig später ausgewechselt.
Die Partie nahm weiter Fahrt auf, entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch. Beide Mannschaften nahmen mehr Risiko bei ihren Aktionen, um die Führung zu erzielen.
Mit einer Punkteteilung gab sich niemand zufrieden. 
Großes Glück besaßen die Gäste, als Dominique Heintz einen Schuss von Kevin Volland (67.) abfälschte. Timo Horn in der anderen Ecke wäre machtlos gewesen.
Doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. 
Aus dem folgenden Eckball entwickelte sich ein weiterer Kölner Konter, der die Führung bescherte. Jonas Hector passte von links vors Tor, wo Simon Zoller goldrichtig stand
und aus fünf Metern einschob.
Peter Stöger stürmte auf TSG-Trainer Julian Nagelsmann zu
Wenig später kam Lukas Klünter für Torschütze Zoller ins Spiel. Damit kam der Außenspieler aus dem Vorgebirge, der über den Bonner SC in die FC-Jugend gekommen war,
zu seinem Bundesligadebüt. Kurz vor Schluss kam mit Marcel Hartel für den unter Krämpfen leidenden Kevin Voigt noch ein weiterer Nachwuchsspieler.
Machtlos waren beide in der Schlussminute, als Kevin Volland nach einem umstrittenen Angriff der Hausherren noch zum Ausgleich kam. Danach stürmte der aufgebrachte
Peter Stöger auf TSG-Trainer Julian Nagelsmann zu und bedrängte ihn heftig.

Hoffenheim: Baumann; Strobl, Süle, Bicakcic; Kaderabek (79. Schmid), Toljan; Rudy, Amiri (56. Ochs); Uth (56. Vargas), Volland; Kramaric.
Köln: Horn; Risse, Maroh, Heintz, Hector; Voigt (85. Hartel), Lehmann; Zoller (76. Klünter), Bittencourt (90. Olkowski), Gerhardt; Modeste.
SR: Aytekin (Oberasbach).
Tor: 0:1 Zoller (69.), 1:1 Volland (90.).
Zuschauer: 30.150 (ausverkauft).
Gelbe Karten: Rudy – Zoller.

____________________________________________

Schock in der Nachspielzeit
von JOACHIM SCHMIDT
 

SINSHEIM.
Es war ein unterhaltsames Fußballspiel mit einem läuferisch, spielerisch und kämpferisch starken Kölner Auftritt. Doch nach dem Beinahesieg beim 1:1 gegen Hoffenheim
wurde nur noch über eine Szene diskutiert: Das Foulspiel vor dem Ausgleich in letzter Sekunde und dessen Folgen, vor allem unter dem Aspekt des Fairplay.
In der 90. Minute wurde der eingewechselte Lukas Klünter bei seinem Bundesligadebüt am Mittelkreis bei Ballbesitz gefoult. Klünter erlitt eine Oberschenkelverletzung und
wird heute eingehend untersucht. Schiedsrichter Deniz Aytekin ahndete den Tritt jedoch nicht, und die in Ballbesitz gekommenen Hoffenheimer spielten den Ball nicht wie
meist üblich und von den Kölnern gefordert ins Seitenaus.
Stattdessen dribbelte Andrej Kramaric mehrere Gegner am linken Flügel aus, flankte vors Tor, wo Timo Horn den Ball vor die Füße des freistehenden Kevin Volland parierte,
der aus spitzem Winkel den Ausgleich markierte.
Danach spielten sich vor der Hoffenheimer Spielerbank tumultartige Szenen ab. Das Kölner Trainerteam versammelte sich dort ebenso schimpfend wie Sportchef Jörg Schmadtke,
der zuvor seinen Kaugummi in Richtung der Gastgeber mit Trainer Julian Nagelsmann geworfen hatte. Nach seinem "Eierkopf"-Verfahren vor dem DFB-Sportgericht könnte
ein neuerliches Sportgerichtsverfahren auf Schmadtke zukommen. 
Die Gäste warfen den Hoffenheimern vor, den Fairplay-Gedanken nicht berücksichtigt zu haben. "Wir ziehen daraus unsere Konsequenzen und werden unsere Spieler auffordern,
in Zukunft auch so lange weiterzuspielen, bis der Schiedsrichter unterbricht - oder es wie in diesem Fall eben nicht tut", erklärte der verärgerte FC-Trainer Peter Stöger. 
Sein Kollege Julian Nagelsmann verstand die Aufregung beim Gegner und meinte, ihm wäre es in gleicher Situation wohl ebenso gegangen. Seine Spieler aber hätten offenbar
nicht mitbekommen, dass ihre Gegner sie aufgefordert hätten, den Ball aus dem Spiel zu nehmen. Dagegen zeigte der Ex-Kölner Markus Uth, der nach einem unauffälligen Auftritt
nach knapp einer Stunde ausgewechselt worden war, auch mit Abstand zum Spiel kein Fairplay, als er meinte: "Der Kölner ist doch nur liegengeblieben, um unseren Konter zu
unterbinden. Wir haben alles richtig gemacht." 
In den 90. Spielminuten vor der ominösen Szene war die Begegnung fair und ohne böse Attacken geführt worden. Relativ schnell hatten die Gäste das Spiel an sich gezogen
und besaßen die besseren Möglichkeiten.
Bereits zur Pause hätte der FC führen müssen, doch wurden die Angriffe nicht genau genug zu Ende gespielt - oder es fehlte das notwendige Glück. Vor allem wurde Anthony
Modeste bei seiner Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte von den Mitspielern gesucht. 
Zwischen der 20. und 24. Minute aber blieb TSG-Torwart Oliver Baumann zwei Mal Sieger und hatte einmal Glück, weil ein Pass zu steil gespielt wurde. Die größte Chance
der Kölner vergab dann Modeste: Leonardo Bittencourt spielte den Ex-Hoffenheimer im Strafraum frei, doch der Torjäger schoss den Ball aus elf Metern knapp rechts am
Pfosten vorbei (37.). Modeste schlug verzweifelt die Hände auf seinen Kopf. 
In der zweiten Hälfte wogte die Begegnung zunächst hin und her. Beide Mannschaften suchten die Entscheidung und lieferten sich in der verbleibenden Spielzeit einen offenen
Schlagabtausch. Die Führung erzielte schließlich Simon Zoller (69.), als er einen Pass von Jonas Hector aus wenigen Metern über die Linie brachte.
"Wenn man nach sechswöchiger Verletzungspause zurückkehrt, tut so ein Tor natürlich gut", meinte der Stürmer, der ebenso wie Kevin Vogt wegen Krämpfen ausgewechselt
wurde.
Ein Nachspiel könnte die Begegnung nicht nur wegen des Kaugummiwurfs für Jörg Schmadtke haben, sondern auch für seinen Club. Denn unmittelbar vor Beginn war aus
der Kölner Fankurve ein Böller geworfen worden, der neben Ordnern explodierte. Für die verbalen Entgleisungen jener FC-Fans, die Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp beleidigten,
entschuldigte sich FC-Präsident Werner Spinner nach Spielschluss bei dem Mehrheitseigner des Clubs.

EINZELKRITIK
Timo Horn 3
Marcel Risse 3
Dominic Maroh 3+
Dominique Heintz 3
Jonas Hector 3
Kevin Vogt 3+
Matthias Lehmann 3
Simon Zoller 3
Leonardo Bittencourt 3+
Yannick Gerhardt 3-
Anthony Modeste 3-

(Quelle: Kölnische Rundschau vom 04.04.2016)


Ergebnisse:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 01.04.2016, 20:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen : VfL Wolfsburg 3:0 (1:0) Statistik | Historie
Samstag 02.04.2016, 15:30 Uhr FC Ingolstadt 04 : FC Schalke 04 3:0 (2:0) Statistik | Historie
1. FSV Mainz 05 : FC Augsburg 4:2 (2:2) Statistik | Historie
Bayern München : Eintracht Frankfurt 1:0 (1:0) Statistik | Historie
Hannover 96 : Hamburger SV 0:3 (0:0) Statistik | Historie
SV Darmstadt 98 : VfB Stuttgart 2:2 (1:2) Statistik | Historie
02.04.2016, 18:30 Uhr Borussia Dortmund : Werder Bremen 3:2 (0:0) Statistik | Historie
Sonntag 03.04.2016, 15:30 Uhr Borussia Mönchengladbach : Hertha BSC 5:0 (1:0) Statistik | Historie
03.04.2016, 17:30 Uhr 1899 Hoffenheim : 1. FC Köln 1:1 (0:0) Statistik | Historie


Spielstand 03.04.2016:

R V   Verein Sp S U N Tore TD P Quali
1 (1) Logo Bayern München Bayern München (M) 28 23 3 2 66:13 +53 72 CL
2 (2) Logo Borussia Dortmund Borussia Dortmund 28 21 4 3 67:28 +39 67 CL
3 (3) Logo Hertha BSC Hertha BSC 28 14 6 8 37:32 +5 48 CL
4 (5) Logo Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach 28 14 3 11 59:44 +15 45 CLQ
5 (6) Logo Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen 28 13 6 9 42:33 +9 45 EL
6 (7) Logo 1. FSV Mainz 05 1. FSV Mainz 05 28 13 5 10 39:35 +4 44 ELQ
7 (4) Logo FC Schalke 04 FC Schalke 04 28 13 5 10 39:38 +1 44  
8 (8) Logo VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg (P) 28 10 8 10 39:37 +2 38  
9 (10) Logo FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04 (N) 28 9 9 10 26:31 -5 36  
10 (12) Logo Hamburger SV Hamburger SV 28 9 7 12 34:38 -4 34  
11 (9) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln 28 8 10 10 29:35 -6 34  
12 (11) Logo VfB Stuttgart VfB Stuttgart 28 9 6 13 45:56 -11 33  
13 (13) Logo SV Darmstadt 98 SV Darmstadt 98 (N) 28 6 11 11 30:43 -13 29  
14 (16) Logo 1899 Hoffenheim 1899 Hoffenheim 28 6 10 12 31:44 -13 28  
15 (14) Logo Werder Bremen Werder Bremen 28 7 7 14 38:57 -19 28  
16 (15) Logo FC Augsburg FC Augsburg 28 6 9 13 35:47 -12 27 Ab-Rel
17 (17) Logo Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt 28 6 9 13 29:44 -15 27 Ab
18 (18) Logo Hannover 96 Hannover 96 28 5 2 21 22:52 -30 17 Ab


Vorschau 29. Spieltag:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 08.04.2016, 20:30 Uhr Hertha BSC : Hannover 96 -:- Historie
Samstag 09.04.2016, 15:30 Uhr VfB Stuttgart : Bayern München -:- Historie
Hamburger SV : SV Darmstadt 98 -:- Historie
Werder Bremen : FC Augsburg -:- Historie
FC Ingolstadt 04 : Borussia Mönchengladbach -:- Historie
Eintracht Frankfurt : 1899 Hoffenheim -:- Historie
09.04.2016, 18:30 Uhr VfL Wolfsburg : 1. FSV Mainz 05 -:- Historie
Sonntag 10.04.2016, 15:30 Uhr FC Schalke 04 : Borussia Dortmund -:- Historie
10.04.2016, 17:30 Uhr 1. FC Köln : Bayer 04 Leverkusen -:- Historie

 

Alle Spiele Köln        
Spieltag  2015/16        
34 14.05.2016   Borussia Dortmund  :  1. FC Köln    
33 07.05.2016   1. FC Köln  :  Werder Bremen    
32 29.04.2016   FC Augsburg  :  1. FC Köln    
31 23.04.2016   1. FC Köln  :  SV Darmstadt 98    
30 17.04.2016   1. FC Mainz 05  :  1. FC Köln    
29 10.04.2016   1. FC Köln  :  Bayer 04 Leverkusen    
28 03.04.2016   1899 Hoffenheim : 1. FC Köln   Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:0)
27 19.03.2016   1. FC Köln : Bayern München Endstand: 0:1  (Halbzeitstand: 0:1)
26 12.03.2016   Hannover 96 : 1. FC Köln Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1)
25 05.03.2016   1.FC Köln  :  FC Schalke 04 Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 1:2)
24 01.03.2016   FC Ingolstadt 04  :  1. FC Köln Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:0)
23 26.02.2016   1. FC Köln : Hertha BSC Endstand: 0:1  (Halbzeitstand: 0:1)
22 20.02.2016   Borussia Mönchengladbach  :  1. FC Köln Endstand: 1:0 (Halbzeitstand: 1:0)
21 13.02.2016   1. FC Köln  :  Eintracht Frankfurt Endstand: 3:1 (Halbzeitstand: 1:1)
20 07.02.2016   Hamburger SV  :  1. FC Köln Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:1)
19 31.01.2016   VfL Wolfsburg gegen: 1. FC Köln Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:0)
18 23.01.2016   1. FC Köln : VfB Stuttgart Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 1:1)
17 19.12.2015   1. FC Köln  :  Borussia Dortmund Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 0:1)
16 12.12.2015   Werder Bremen : 1.FC Köln Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:0)
15 05.12.2015   1. FC Köln  :  FC Augsburg Endstand: 0:1  (Halbzeitstand: 0:0)
14 27.11.2015   SV Darmstadt 98 : 1. FC Köln Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0)
13 21.11.2015   1. FC Köln  :  1. FSV Mainz 05 Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0)
12 07.11.2015   Bayer 04 Leverkusen  :  1. FC Köln Endstand: 1:2 (Halbzeitstand: 0:1)
11 31.10.2015   1.FC Köln  :  1899 Hoffenheim Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0)
10 24.10.2015   FC Bayern  :  1.FC Köln Endstand: 4:0 (Halbzeitstand: 2:0)
9 18.10.2015   1. FC Köln : Hanover 96 Endstand: 0:1  (Halbzeitstand: 0:1)
8 04.10.2015   FC Schalke 04  :  1. FC Köln Endstand: 0:3 (Halbzeitstand: 0:1)
7 25.09.2015   1. FC Köln : FC Ingolstadt 04 Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:1)
6 22.09.2015   Hertha BSC : 1. FC Köln Endstand: 2:0 (Halbzeitstand: 1:0)
5 19.09.2015   1. FC Köln : Borussia Mönchengladbach Endstand: 1:0 (Halbzeitstand: 0:0)
4 12.09.2015   Eintracht Frankfurt  : 1. FC Köln Endstand: 6:2 (Halbzeitstand: 4:1)
3 29.08.2015   1. FC Köln : HSV Hamburg Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 0:0)
2 22.08.2015   1. FC Köln  : VfL Wolfsburg   Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:0)
1 16.08.2015    VFB Stuttgart : 1.FC Köln  Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 0:0)