26. Spieltag
12.03.2018
Werder Bremen  :  1. FC Köln  =  3  :  1

3:1-Niederlage gegen Bremen: 1.FC Köln bleibt Schlusslicht der Bundesliga
von Joachim Schmidt

Bremen -
Eigentlich hatten die Kölner die rote Laterne des Tabellenschlusslichts im Norden lassen wollen. Ein Remis bei Werder Bremen hätte dazu gereicht,
sich vom Hamburger SV als Schlusslicht ablösen zu lassen. Doch dazu reicht es nicht.
Mit 1:3 verlor man bei offensivstarken Bremern und verspielte einen weiteren Funken Hoffnung auf den Klasenerhalt. 
Der FC begann mit genau der gleichen Aufstellung wie im Spiel zuvor gegen Stuttgart. Damit war auch Claudio Pizarro vom Anpfiff an auf dem Platz.
Als Stadionsprecher Arnd Zeigler die Kölner Startelf verlas, gab es großen Applaus von den heimischen Fans für den früheren Werderaner.
Der hatte 206 Bundesligaspiele für die Bremer absolviert und hält mit 104 Treffern den Vereinsrekord. 
Sprechchöre für Timo Horn
Gegen seine ehemaligen Kollegen, mit denen er bis zum letzten Sommer noch zusammen spielte, war er mehr mit Zweikämpfen im Mittelfeld beschäftigt
als mit Torraumszenen. Denn meist sahen sich die Kölner den mehr oder weniger heftigen Attacken der Bremer ausgesetzt. Dennoch hatte Timo Horn im
FC-Tor, der vor dem Spiel aufmunternde Sprechchöre der FC-Fans nach seinen Patzern gegen Stuttgart zu hören bekam, kaum etwas zu tun. Erst in der
29. Minute wurde er zu einer ersten Glanztat herausgefordert. Max Kruse zog von der Strafraumgrenze ab, doch der Torwart war in der Ecke und faustete
die rutschige Kunststoffkugel weg.
Kurz vor dem Spielbeginn hatte es wie aus Kübeln zu regnen begonnen, was das Spiel für alle Beteiligten nicht gerade erleichterte. Auf der rutschigen
Unterlage war es für Schiedsrichter Benjamin Brand nicht immer einfach zwischen Fouls und Ausrutschern zu unterscheiden.
Völlig richtig lag er in der 25. Minute, als die Bremer einen Strafstoß forderten.  
Doch Marco Höger spielte im eigenen Strafraum den Ball, während Milot Rashica zu Boden ging.
Als in der 33. Minute der Kölner gefoult im Anstoßkreis lag, gab es auch keinen Pfiff, was Folgen haben sollte. Die Kölner waren ungeordnet und ließen einen
Eckball zu. Den zirkelte Zlatko Junuzovic in den Strafraum. Jonas Hector sprang unter dem Ball durch, Vincent Koziello ging nicht mit dem aufgerückten
Milos Veljkovic mit, der freistehend aus zehn Metern zum 1:0 traf.
Keine Offensive bei den Kölnern 
Von den Kölnern kam im ersten Durchgang überhaupt nichts auf das Werder-Tor. Die Offensive fand nicht statt. Egal ob Konter oder kombiniertes Spiel, der Ball
wurde meist in Strafraumhöhe an die Hausherren verloren.
Mit der zweiten Halbzeit kamen Leonardo Bittencourt für den enttäuschenden Simon Terodde und Salih Özcan für den angeschlagenen Marco Höger.
Mit ihnen kamen die Gäste stärker auf, und nach 53 Minuten stand es 1:1. Einen der Angriffe schloss Yuya Osako mit einem feinen Torschuss ab, nachdem
ihn Publikumsliebling Claudio Pizarro bedient hatte.
Lange wehrte die Freude aber nicht. Nur fünf Minuten später wurden die angreifenden Kölner ausgekontert. Diesmal machte es Milot Rashica besser, als er den
Ball alleine vor Timo Horn an ihm vorbei einschob. 
Dieser schnelle neuerliche Rückschlag setzte den Kölnern sichtlich zu. Ob es daran lag oder am fehlenden Glück. Jedenfalls vergab ausgerechnet Claudio Pizarro
in der 76. Minute eine Großchance, als er eine Risse-Flanke am leeren rechten Eck haarscharf vorbei köpfte.
Besser machten es die Gastgeber in der 90. Minute, als Maximilian Eggestein einen Konter zum 3:1 abschloss. Es war die Folge des Alles-oder-nichts-Spiels,
das der FC angesichts des zuvor knappen Rückstands eingehen musste.

Bremen: Pavlenka; Gebre Selassie, Velkovic, Moisander, Augustinsson; Eggestein, Delaney; Rashica (66. Belfodil), Junuzovic, Kainz (83. Langkamp); Kruse (90.+1 Bauer). –
Köln: T.Horn; Sörensen (46. Özcan), Meré, Heintz; Risse, Hector; Höger (82. Cordoba), Koziello; Osako, Pizarro; Terodde (46. Bittencourt). – 
Tore: 1:0 Veljkovic (33.), 1:1 Osako (53.), 2:1 Rashica (58.), 3:1 Eggestein (89.). –
SR: Brand (Unterspiesheim). -
Zuschauer: 41.100. –
Gelbe Karten: Sörensen, Heintz, Özcan.  

Einzelkritik:
Timo Horn - Machtlos bei den Gegentoren, ansonsten wenig beschäftigt, obwohl die Bremer mächtig Druck machten.  Note: 3
Frederik Sörensen - Der Däne zeigte wieder einmal riskante Abwehrmanöver und schwache Pässe. Seine Auswechslung zur Pause war folgerichtig. Note: 5
Jorge Meré - Nicht immer fehlerfrei, aber doch ein sicherer Posten und umsichtiger Dirigent in der Abwehr. Note: 4
Dominique Heintz - Teilweise unkonzentriert und fahrig, zuweilen rustikal und mit Befreiungsschlägen. Note: 4- 
Marcel Risse - Mit einem Hackentrick zum Gegner am eigenen Strafraum schockte er Mitspieler wie Gegner. Zu seinem Glück ging es gut für den FC aus.
                         Nach vorne vermochte er keine Akzente zu setzen. Note: 5
Jonas Hector - Zeigte ein schwaches Stellungsspiel beim 0:1, als er unter dem Ball durchsprang. Auch sonst nicht wie gewohnt auf der Höhe. Note: 4-
Marco Höger - Der Mann fürs Grobe musste einiges einstecken. Nach der Auswechslung von Sörensen wechselte er in die Dreierkette. Note: 4+
Vincent Koziello - Beim 0:1 ging er nicht mit seinem Gegner mit. Im Spiel nach vorne fand er keine Anspielstationen, was aber nicht nur an ihm lag. Note: 5
Yuya Osako - Verlorene Zweikämpfe und versprungene Bälle kennzeichneten lange sein Spiel. Aber sein Treffer zum 1:1 war nervenstark abgeschlossen. Note: 3-
Claudio Pizarro - Zu Beginn hatte er viel Mittelfeldarbeit zu leisten, in der zweiten Halbzeit kam er mehr in der Offensive zum Zug. Note: 4+
Simon Terodde - Kam in der Offensive kaum zur Geltung und wurde richtigerweise zur Pause ausgewechselt. Note: 5
Leonardo Bittencourt - Brachte mit seinen Dribblings Schwung in die Offensive. Doch letztlich reichte es nicht. Note: 4+
Salih Özcan - Kam zur zweiten Halbzeit und übernahm Högers Mittelfeldposition konsequent. Note: 4

Ergebnisse:
Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 09.03.2018, 20:30 Uhr 1. FSV Mainz 05 : FC Schalke 04 0:1 (0:0) Statistik | Historie
Samstag 10.03.2018, 15:30 Uhr Bayern München : Hamburger SV 6:0 (3:0) Statistik | Historie
1899 Hoffenheim : VfL Wolfsburg 3:0 (1:0) Statistik | Historie
Hertha BSC : SC Freiburg 0:0 (0:0) Statistik | Historie
Hannover 96 : FC Augsburg 1:3 (1:2) Statistik | Historie
10.03.2018, 18:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen : Borussia Mönchengladbach 2:0 (1:0) Statistik | Historie
Sonntag 11.03.2018, 15:30 Uhr VfB Stuttgart : RB Leipzig 0:0 (0:0) Statistik | Historie
11.03.2018, 18:00 Uhr Borussia Dortmund : Eintracht Frankfurt 3:2 (1:0) Statistik | Historie
Montag 12.03.2018, 20:30 Uhr Werder Bremen : 1. FC Köln 3:1 (1:0) Statistik | Historie


Spielstand 12.03.2018:

R V   Verein Sp S U N Tore TD P Quali
1 (1) Logo Bayern München Bayern München (M) 26 21 3 2 65:18 +47 66 CL
2 (2) Logo FC Schalke 04 FC Schalke 04 26 13 7 6 40:30 +10 46 CL
3 (3) Logo Borussia Dortmund Borussia Dortmund (P) 26 12 9 5 53:33 +20 45 CL
4 (5) Logo Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen 26 12 8 6 47:33 +14 44 CL
5 (4) Logo Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt 26 12 6 8 35:30 +5 42 EL
6 (6) Logo RB Leipzig RB Leipzig 26 11 7 8 38:34 +4 40 ELQ
7 (7) Logo 1899 Hoffenheim 1899 Hoffenheim 26 10 8 8 43:38 +5 38  
8 (10) Logo FC Augsburg FC Augsburg 26 9 8 9 36:33 +3 35  
9 (8) Logo Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach 26 10 5 11 33:39 -6 35  
10 (9) Logo VfB Stuttgart VfB Stuttgart (N) 26 10 4 12 23:29 -6 34  
11 (12) Logo Hertha BSC Hertha BSC 26 7 11 8 30:31 -1 32  
12 (11) Logo Hannover 96 Hannover 96 (N) 26 8 8 10 33:38 -5 32  
13 (14) Logo Werder Bremen Werder Bremen 26 7 9 10 27:31 -4 30  
14 (13) Logo SC Freiburg SC Freiburg 26 6 12 8 25:42 -17 30  
15 (15) Logo VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg 26 4 13 9 28:36 -8 25  
16 (16) Logo 1. FSV Mainz 05 1. FSV Mainz 05 26 6 7 13 29:43 -14 25 Ab-Rel
17 (17) Logo Hamburger SV Hamburger SV 26 4 6 16 18:41 -23 18 Ab
18 (18) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln 26 4 5 17 25:49 -24 17 Ab


Vorschau 27. Spieltag:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 16.03.2018, 20:30 Uhr SC Freiburg : VfB Stuttgart -:- Historie
Samstag 17.03.2018, 15:30 Uhr Borussia Mönchengladbach : 1899 Hoffenheim -:- Historie
Eintracht Frankfurt : 1. FSV Mainz 05 -:- Historie
FC Augsburg : Werder Bremen -:- Historie
Hamburger SV : Hertha BSC -:- Historie
17.03.2018, 18:30 Uhr VfL Wolfsburg : FC Schalke 04 -:- Historie
Sonntag 18.03.2018, 13:30 Uhr Borussia Dortmund : Hannover 96 -:- Historie
18.03.2018, 15:30 Uhr 1. FC Köln : Bayer 04 Leverkusen -:- Historie
18.03.2018, 18:00 Uhr RB Leipzig : Bayern München -:- Historie