25. Spieltag
09.03.2019
1. FC Köln  :  Arminia Bielefeld  =  5  :  1

1. FC Köln setzt Siegeszug gegen Arminia Bileefeld fort  -  Dreier von Terodde
von Joachim Schmidt

Köln -
Eine wie befreit aufspielende FC-Mannschaft hat mit einer der spielerisch reifsten Leistungen dieser Saison einen 5:1-Sieg gegen die zuvor auswärtsstarken
Bielefelder erzielt. Es war der vierte Erfolg in Serie. Bei konsequenterer Chancenverwertung und etwas Glück wäre ein noch höherer Erfolg möglich gewesen.
Damit zeigten die Spieler ihre Antwort auf die vereinsinternen Querelen um den Rücktritt von Werner Spinner als Präsident sowie der sich daraus ergebende,
in der Öffentlichkeit ausgetragene Rosenkrieg.
„Wir haben die ganze Woche über versucht, uns auf uns zu konzentrieren. Das ist uns ganz gut gelungen. Es war ja auch für die Zuschauer mal wieder ein
schönes Spiel“, kommentierte Marco Höger.
Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus ärgerte sich, dass seine Spieler „wie das Kaninchen vor der Schlange“ passiv gewesen seien. Derweil freute sich Markus
Anfang und war „stolz über ein richtig gutes Spiel“.
Erstmals seit Wochen zeigten die Gastgeber wieder einmal eine ansprechende erste Halbzeit. Die zuletzt so oft gezeigten Konzentrationsschwächen zu Beginn
gab es diesmal nicht. Stattdessen dominierte der FC mit sicherem Passspiel gegen die Bielefelder.
Dennoch gab es in der neunten Minute eine Möglichkeit für die Gäste, als Patrick Weihrauch von rechts flankte. Timo Horn hechtete allerdings zum Ball und
wischte ihn mit den Fingerspitzen aus dem Gefahrenbereich. Es sollte die einzige brenzlige Situation für die Hausherren vor der Pause sein. Deren Anhang
besaß in der 14. Minute erstmals Grund zum Jubeln. Nach einem Pass von Marco Höger zog Dominick Drexler zum Tor. Der Ex-Kölner Stephan Salger
leistete nur Begleitschutz, so dass Drexler den Ball gefühlvoll am herauslaufenden Torwart Stefan Ortega vorbei heben konnte.
Kölner Treffer nicht anerkannt
Weitere Möglichkeiten erneut durch Dominick Drexler und durch Simon Terodde blieben ungenutzt, bevor das 2:0 (21.) gelang. Nach einer Ecke von Johannes
Geis nickte Simon Terodde aus völlig freier Position ein. Der 24. Treffer des Mittelstürmers, der zusammen mit Jhon Cordoba den Vorzug vor Anthony Modeste erhielt.
Für Geis war es die vierte Torvorbereitung im siebten Spiel, die dritte nach einer Ecke. Die Führung hätte leicht noch ausgebaut werden können. Doch wiederum
Drexler und Terodde scheiterten beziehungsweise erhielten einen Treffer nicht anerkannt. Denn bei Teroddes zweitem Tor entschied Linienrichter Tobias Endriß
auf eine Abseitsstellung von Vorbereiter Drexler. Die Fernsehbilder aber zeigten, dass es wohl gleiche Höhe und damit ein regulärer Treffer war.
Den gab es dann kurz nach Wiederbeginn. Am Ende eines unwiderstehlichen Sololaufs setzte Jhon Cordoba den Ball ins lange Eck. Es war der zwölfte
Saisontreffer des Kolumbianers.
In der Folge kontrollierten die wie befreit aufspielenden Tabellenführer das Geschehen wie von der ersten Minute an. Allerdings stürmten sie nicht mit aller Macht,
um auf weitere Torjagd zu gehen. Die Defensive wurde nicht vernachlässigt.
Nach gut einer Stunde Spielzeit kam dann Anthony Modeste in die Partie. Jhon Cordoba, der für ihn den Platz verließ, wurde mit stehend vorgetragenem Applaus
vom Publikum bedacht. 
Kurz zuvor hatte Bielefelds Anderson Lucoqui den Ball nach Dominick Drexlers Schuss einen Meter vor der Torlinie abgewehrt. In der 66. Minute hatte Simon Terodde
dann das 4:0 auf dem Kopf. Doch der Ball prallte an die Latte. 
Drei Minuten später aber war es dann so weit: Nach einer Flanke von Christian Clemens, bei der Stephan Salger nur noch die Fußspitze an den Ball bekam,
netzte der Mittelstürmer zum zweiten Mal ein. 
Dass sich die Kölner schwer tun, ohne Gegentreffer zu bleiben, zeigten sie wenig später. Da schloss der völlig frei durchgelaufene Andreas Voglsammer einen Konter
zum 1:4 ab. 
Den Schlusspunkt setzte wiederum Simon Terodde mit seinem dritten Treffer, erneut nach einer Ecke von Johannes Geis. Damir erzielte der Mittelstürmer einen
persönlichen Torrekord. Zuvor hatte er in den Spielzeiten 2015/16 (VfL Bochum) und 2016/17 (VfB Stuttgart) jeweils 25 Treffer erzielt.
Nun ist er bereits bei 26 angelangt.

Köln: T.Horn; Sobiech, Meré, Hector; Höger (74. Schaub), Geis; Clemens, Kainz; Drexler (88. Koziello); Terodde, Cordoba (63. Modeste).
Bielefeld: Ortega; Behrendt, Salger, Hartherz (46. Lucoqui); Clauss, Voglsammer; Prietl, Weihrauch; Yabo (65. Staude); Klos, Edmunsson.
SR: Fritz (Korb).
Tore: 1:0 Drexler (14.), 2:0 Terodde (21.), 3:0 Cordoba (48.), 4:0 Terodde (69.), 4:1 Voglsammer (71.) 5:1 Terodde (90.).
Zuschauer: 50.000 (ausverkauft).

Einzelkritik
Timo Horn - Seine Abwehr hatte lange alles im Griff. Hatte wenig bis nichts zu halten und war dann beim Gegentor doch machtlos. Note 3
Lasse Sobiech - Vertrat den erkrankten Rafael Czichos umsichtig. Ein Missverständnis mit Kollege Clemens ermöglichte das 4:1. Note 3
Jorge Meré  - Wurde von den erstaunlich harmlosen Gästen überhaupt nicht vor Probleme gestellt. Überzeugte mit gutem Stellungsspiel. Note 2
Jonas Hector - Als linker Verteidiger beinahe unterfordert. Die wichtigen Zweikämpfe entschied er für sich. Note 3
Marco Höger - Setzte Drexler vor dem 1:0 gekonnt in Szene. Überhaupt extrem ballsicher und überzeugend im Passspiel. Note 2
Johannes Geis - Bekam von Bielefeld den Raum und die Zeit, die er für sein Spiel braucht. Zeigte sehenswerte Diagonalpässe und bereitete zwei Tore durch Ecken vor. Note 2
Christian Clemens - Spulte ein großes Laufpensum ab, machte Dampf. Bereitete das 4:0 vor. Beim Anschlusstor der Gäste zusammen mit Sobiech uneinig. Note 2,5
Florian Kainz - Fiel im Vergleich zu seinen Offensivkollegen etwas ab. Kaum auffällige Aktionen, aber auch kaum Fehler. Note 3,5
Dominick Drexler - Zu Beginn wie aufgedreht. Schoss aus allen Lagen, bewies Übersicht und Gefühl bei seinem Heber zum 1:0. Hatte das 4:0 auf dem Fuß. Note 2
Jhon Córdoba - Sein 45-Meter-Lauf mit dem ultracoolen Abschluss war unwiderstehlich. Permanent unterwegs, machte mit dem indisponierten Behrendt, was er wollte. Bekam
                           zurecht viel Beifall und eine Pause. Note 1
Ab 63.: Anthony Modeste - Hatte bestimmt wieder Lust auf ein Tor, lief viel, wurde aber nicht mehr aussichtsreich in Szene gesetzt. War an dem Tag auch egal. Note 3
Simon Terodde - Betrieb mit seinen Saisontoren 24, 25 und 26 wieder beste Werbung in eigener Sache. Traf auch noch die Latte. Ihm wurde es aber auch ziemlich einfach gemacht. Note 1,5

(Quelle: Kölnische Rundschau vom 11.03.2019)

​Egebnisse:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 08.03.2019, 18:30 Uhr VfL Bochum : 1. FC Heidenheim 1:0 (0:0) Statistik
1. FC Union Berlin : FC Ingolstadt 04 2:0 (1:0) Statistik
Samstag 09.03.2019, 13:00 Uhr 1. FC Köln : Arminia Bielefeld 5:1 (2:0) Statistik
SSV Jahn Regensburg : MSV Duisburg 1:1 (1:0) Statistik
SV Darmstadt 98 : Holstein Kiel 3:2 (2:1) Statistik
Erzgebirge Aue : SC Paderborn 07 2:1 (1:0) Statistik
Sonntag 10.03.2019, 13:30 Uhr FC St. Pauli : Hamburger SV 0:4 (0:1) Statistik
SpVgg Greuther Fürth : Dynamo Dresden -:- (verl.)  
1. FC Magdeburg : SV Sandhausen 0:1 (0:0) Statistik


Spielstand 11.03.2019

R V   Verein Sp S U N Tore TD P Quali
1 (1) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln (A) 25 16 3 6 64:31 +33 51 Auf
2 (2) Logo Hamburger SV Hamburger SV (A) 25 15 5 5 36:26 +10 50 Auf
3 (3) Logo 1. FC Union Berlin 1. FC Union Berlin 25 12 11 2 41:21 +20 47 Auf-Rel
4 (4) Logo FC St. Pauli FC St. Pauli 25 13 4 8 38:36 +2 43  
5 (5) Logo Holstein Kiel Holstein Kiel 25 10 9 6 46:36 +10 39  
6 (6) Logo 1. FC Heidenheim 1. FC Heidenheim 25 10 9 6 38:31 +7 39  
7 (7) Logo SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 (N) 25 10 8 7 55:39 +16 38  
8 (8) Logo SSV Jahn Regensburg SSV Jahn Regensburg 25 9 10 6 38:36 +2 37  
9 (9) Logo VfL Bochum VfL Bochum 25 9 7 9 36:36 +0 34  
10 (11) Logo Erzgebirge Aue Erzgebirge Aue 25 9 5 11 32:30 +2 32  
11 (10) Logo Arminia Bielefeld Arminia Bielefeld 25 8 7 10 35:40 -5 31  
12 (14) Logo SV Darmstadt 98 SV Darmstadt 98 25 8 5 12 34:43 -9 29  
13 (12) Logo SpVgg Greuther Fürth SpVgg Greuther Fürth 24 7 8 9 24:41 -17 29  
14 (13) Logo Dynamo Dresden Dynamo Dresden 24 7 6 11 28:37 -9 27  
15 (15) Logo 1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg (N) 25 4 10 11 27:40 -13 22  
16 (16) Logo MSV Duisburg MSV Duisburg 25 5 6 14 24:42 -18 21 Ab-Rel
17 (18) Logo SV Sandhausen SV Sandhausen 25 4 8 13 25:38 -13 20 Ab
18 (17) Logo FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04 25 4 7 14 24:42 -18 19 Ab


Vorschau 26. Spieltag

Tag Datum Begegnung Ergebnis
Freitag 15.03.2019, 18:30 Uhr Holstein Kiel : Erzgebirge Aue -:-
1. FC Heidenheim : 1. FC Union Berlin -:-
Samstag 16.03.2019, 13:00 Uhr Hamburger SV : SV Darmstadt 98 -:-
SV Sandhausen : FC St. Pauli -:-
Dynamo Dresden : 1. FC Magdeburg -:-
Sonntag 17.03.2019, 13:30 Uhr Arminia Bielefeld : VfL Bochum -:-
MSV Duisburg : 1. FC Köln -:-
SC Paderborn 07 : FC Ingolstadt 04 -:-
Montag 18.03.2019, 20:30 Uhr SSV Jahn Regensburg : SpVgg Greuther Fürth -:-

 

Alle Spiele Köln            
Spieltag  2018/19         2.BL/Platz Pkt-Stand
25 09.03.2019   1. FC Köln  :  Armenia Bielefeld  Endstand: 5:1 (Halbzeitstand: 2:0) 1 51
24 03.03.2019   FC Ingolstadt 04 : 1. FC Köln Endstand: 1:2 (Halbzeitstand: 0:1) 1 48
23 23.02.2019   1. FC Köln  :  SV Sandhausen Endstand: 3:1 (Halbzeitstand: 0:1) 1 45
22 15.02.2019   SC Paderborn 07  :  1. FC Köln Endstand: 3:2 (Halbzeitstand: 0:1) 2 42
21 08.02.2019   1. FC Köln  :  FC St. Pauli Endstand: 4:1 (Halbzeitstand: 1:1) 2 42
20 27.02.2019   Erzgebirge Aue :  1. FC Köln Endstand: 0:1  (Halbzeitstand: 0:1) 2 39
19 31.01.2019   1. FC Union Berlin  :  1. FC Köln Endstand: 2:0 (Halbzeitstand: 2:0) 2 36
18 22.12.2018   VfL Bochum : 1. FC Köln Endstand: 3:2 (Halbzeitstand: 1:1) 2 36
17 17.12.2018   1. FC Köln  :  FC  Magdeburg Endstand: 3:0 (Halbzeitstand: 1:0) 2 36
16 07.12.2018   SSV Jahn Regensburg  :  1. FC Köln Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 0:2) 2 33
15 01.12.2018   1.FC Köln :  SpVgg Greuther Fürth Endstand: 4:0 (Halbzeitstand: 1:0) 2 30
14 24.11.2018   SV Darmatadt 98  :  1. FC Köln  Endstand: 0:3 (Halbzeitstand: 0:0) 2 27
13 10.11.2018   1. FC Köln  :  Dynamo Dresden Endstand: 8:1 (Halbzeitstand: 2:0) 2 24
12 05.11.2018   HSV Hamburg  :  1. FC Köln Endstand: 1:0 (Halbzeitstand: 0:0) 2 21
11 27.10.2018   1. FC Köln  :  1. FC Heidenheim Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:1) 1 21
10 20.10.2018   Holstein Kiel : 1. FC Köln Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:1) 1 20
9 08.10.2018   1. FC Köln : MSV Duisburg Endstand: 1:2 (Halbzeitstand: 1:1) 1 19
8 28.09.2018   Armenia Bielefeld : 1. FC Köln Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 0:1) 1 19
7 25.09.2018   1. FC Köln : FC Ingolstadt 04 Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 0:0) 1 16
6 21.09.2018   SV Sandhausen  :  1. FC Köln Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1) 1 13
5 16.09.2018   1. FC Köln :  SC Paderborn 07 Endstand: 3:5 (Halbzeitstand: 1:1) 3 10
4 02.09.2018   FC St. Pauli  :  1. FC Köln Endstand: 3:5 (Halbzeitstand: 2:2) 1 10
3 25.08.2018   1. FC Köln : Erzgebirge Aue Endstand: 3:1 (Halbzeitstand: 1:1) 1 7
2 13.08.2018   1. FC Köln : 1. FC Union Berlin Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:0) 4 4
1 04.08.2018    VFL Bochum : 1. FC Köln  Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1) 3 3