25. Spieltag
06.03.2016
1. FC Köln  :  Schalke 04  =  1  :  3

1. FC Köln verliert gegen Schalke 04


Bild Köln Schalke 05032016 
Kölns Matthias Lehmann (l) und Schalkes Younes Belhanda kämpfen um den Ball.  Foto: dpa

Köln -
Das Etikett „Lieblingsgegner“ haben die Schalker am Samstag für den 1. FC Köln abgelegt. Nachdem die Königsblauen die ersten drei Begegnungen nach dem
Kölner Wiederaufstieg im Sommer 2014 verloren hatten, meldeten sie sich nun mit einem 3:1-Erfolg zurück. Genauso gut wäre aber auch ein 4:4 oder 5:5 realistisch gewesen.
von Joachim Schmidt 

Zunächst war dem in der Nacht zu Montag verstorbenen Ex-Nationalspieler und Kölner Rekordtorschützen Hannes Löhr von den 50.000 im ausverkauften Stadion mit einem
Ehrenapplaus gedacht worden. 
Anschließend boten beide Mannschaften eine rauschhafte erste Halbzeit. In Höchsttempo ging es pausenlos hin und her, wurden auf beiden Seiten jeweils ein halbes Dutzend
teils hochkarätige Chancen erspielt. Dass es zur Pause nur 2:1 für die Gäste stand war allein ein Verdienst der beiden starken Torhüter.
Bei den Gastgebern konnten nach auskurierten Verletzungen sowohl Jonas Hector als Linksverteidiger als auch Anthony Modeste in der Sturmspitze mitwirken.
Alle taktischen Pläne der Kölner waren jedoch bereits nach 45 Sekunden über den Haufen geworfen. Da hatte Dominic Maroh nach einem Schalker Einwurf Pierre-Emile Höjbjerg
beim Abwehrversuch im Strafraum ins Gesicht gefasst, was einen Strafstoß und die fünfte Gelbe Karte und somit eine Sperre für das Spiel in Hannover zur Folge hatte.
Klaas-Jan Huntelaar verwandelte den Elfmeter zur Schalker Führung. 
Was folgte waren drei Großchancen (!) für Anthony Modeste (9./15./18.), wobei er erst freistehend vorbei köpfte, dann den Ball einschussbereit durch die Beine rutschen ließ
und schließlich an Ralf Fährmann scheiterte. Zudem schoss Leonardo Bittencourt (19.) freistehend den Schalker Schlussmann an. 
Dazwischen lenkte Timo Horn einen Schuss von Höjbjerg um den Pfosten (12.). In der 24. Minute aber war der FC-Torwart chancenlos, als Max Meyer nach Höjbjergs Rückpass
zum 2:0 der Knappen einschob. 
Die wilde Jagd ging freilich weiter und war in der 33. Minute von Erfolg für die Kölner gekrönt. Eine Hereingabe von Filip Mladenovic ging über Anthony Modeste und seinen
Gegenspieler Roman Neustädter hinweg genau auf den Kopf des kleinen Leonardo Bittencourt – und dem gelang endlich sein erster Treffer für den FC.
Wie es sich für das Chancen-Festival gehörte, besaßen die Gäste im Gegenzug die nächste Möglichkeit: Younes Belhanda scheiterte an der Latte. 
Zwei Minuten vor der Pause dann der nächste Aufreger. Matthias Lehmann kam drei Meter vor dem Tor nicht an den Ball, wurde von Neustädter aber offenbar umgetreten.
Schiedsrichter Wolfgang Stark sah es in seinem 322. Bundesligaspiel an, womit er sich den Ärger der FC-Fans zuzog.  
Der zweite Durchgang startete mit wilden Angriffen der Hausherren und teils unkontrollierten Abwehraktionen der Königsblauen. Ein Treffer aber wollte nicht gelingen.
Dennoch begeisterte das Geschehen weiter.
Für die bis dahin beste Ausgleichschance sorgte Marcel Risse nach exakt einer Stunde. Seinen Freistoß aus mehr als 25 Metern faustete Ralf Fährmann aber zur Ecke.
Die Schalker zogen sich nun stärker zurück, versuchten die Führung abzusichern und beschränkten sich offensiv auf Gegenangriffe.
Gleich eine Doppelchance bot sich den Domstädtern in der 71./72. Minute. Zunächst verstolperte Anthony Modeste ein feines Zuspiel von Bittencourt.
Der Mittelstürmer avancierte spätestens so zum Chancentod des Tages. Danach schlenzte der kurz zuvor eingewechselte Philipp Hosiner den Ball Richtung des rechten Winkels,
doch Fährmann drehte den Ball im Flug spektakulär zur Ecke.
Wie man es richtig macht zeigte dann auf der Gegenseite der eingewechselte Franco Di Santo. Nach einer Flanke von Dennis Aogo war er schneller als Dominic Maroh und
köpfte zum 3:1 (76.) für die Gäste ein.
Dabei blieb es, weil ein regulär erzielter Treffer von Modeste in der Nachspielzeit wegen vermeintlichen Abseits nicht anerkannt wurde.

---------------------------------------------------

FC stolpert über Schussschwäche

Neuer Inhalt 
 Schalkes Klaas-Jan Huntelaar schiesst vom Elfmeterpunkt zum 0:1 ein  Foto: dpa

1:3 gegen Schalke, weil hochkarätige Chancen nicht genutzt werden
VON JOACHIM SCHMIDT

Köln -
Enttäuscht über den Spielausgang aber zufrieden mit der dargebotenen fußballerischen Leistung konnten Kölner Fans nach dem Westschlager gegen Schalke 04 sein.
Schließlich hatten sie ein fußballerisches Offensivfestival sondergleichen erlebt, wie es in Müngersdorf nicht üblich ist. „Wir hatten Chancen für drei Spiele“, stellte Timo Horn nach dem 1:3 fest.
Das Chancenverhältnis sprach dagegen mit 12:8 ebenso wie die Torschüsse (9:4) für die Kölner.
Doch die vergaben reihenweise beste Möglichkeiten, während die Schalker effizient drei ihrer vier Großchancen durch Klaas-Jan Huntelaar (2.), Max Meyer (24.) und den
eingewechselten Franco di Santo (76.) nutzten. 
Dabei war allein der Auftakt bereits richtungsweisend: Nach 45 Sekunden foulte Dominic Maroh Schalkes Pierre-Emile Höjbjerg elfmeterreif, sah obendrein Gelb,
und weil es seine fünfte Verwarnung war, ist er gegen Hannover gesperrt.
„Für die Mannschaft tut es mir leid, und für mich war es ein gebrauchter Tag“, meinte der diesmal unkonzentrierte Innenverteidiger.
Voraufgegangen war dem Foul jedoch ein Handspiel des Schalkers. Das wurde von Wolfgang Stark ebenso wenig geahndet wie elfmeterreife Fouls an Matthias Lehmann und Filip Mladenovic.
Zudem erkannte der Unparteiische einen Treffer von Anthony Modeste in der Nachspielzeit nicht an, weil Linienrichter Martin Petersen fälschlich auf Abseits entschied.
So setzte sich der rote Faden der Schiedsrichterärgernisse fort. Immerhin blieben die Kölner Verantwortlichen ruhig, was sie auch mit der größeren Distanz zum vierten Offiziellen in Verbindung
brachten. „Es war gut, etwas abzurücken“, meinte Peter Stöger zur neuen Sitzordnung auf der Mannschaftsbank. Jörg Schmadtke beließ es später bei einem knappen Kommentar:
„Der Schiedsrichter hat es nicht gesehen. Das ist schade. Feierabend!“
Die Niederlage womöglich an Fehlentscheidungen festzumachen wäre indes der völlig falsche Ansatzpunkt gewesen. Schließlich vergab Anthony Modeste, der vier Tage nach seiner
Schädelprellung mitwirken konnte, alleine vier Hochkaräter. Mit der Verletzung mochte sein Trainer diese Abschlussschwäche keinesfalls in Verbindung bringen:
„Tony war nicht gehandicapt. Er ging in die Duelle, erarbeitete sich Chancen und hat sie vergeben. Das war's.“ 
Wie der Mittelstürmer, so scheiterte auch Marcel Risse allein drei Mal an Ralf Fährmann. Der Schalker Schlussmann "war unser überragender Rückhalt",
lobte deshalb Trainer André Breitenreiter. 
Nur einmal überwand ausgerechnet der mit 1,71 Meter kleinste Spieler der Gastgeber den fast zwei Meter langen Schlussmann mit einem Kopfball. Weil eine Flanke von Mladenovic
über den von beiden Schalker Innenverteidigern bedrängten Modeste hinweg segelte, kam Leonardo Bittencourt freistehend zum Kopfballtor (33.).
Seinen ersten Treffer für die Kölner hätte Bittencourt bereits eine Viertelstunde zuvor erzielen müssen. Doch da schoss er ebenso unbedrängt den Torwart an. „Das Tor hat mir gut getan,
aber ich würde es lieber gegen einen Sieg eintauschen“, gab der Angreifer zu, der zentral hinter Anthony Modeste stürmend für viel Schwung sorgte, aber auch an die eigene Adresse
gewand klagte: „Wir hätten im Abschluss kaltschnäuziger sein müssen.“ 
Dieses Manko bestimmt derzeit den Weg, den der 1. FC Köln geht. „Ich bin zufrieden mit dem, was die Mannschaft angeboten hat. Das, was daraus gemacht wurde, war angesichts
der Großchancen allerdings zu wenig“, kritisierte auch Peter Stöger.
Das statistische Zahlenmaterial bringt es auf den Punkt: Weist der FC bereits über die Saison gesehen mit 18,4 Prozent die schlechteste Chancenverwertung der Liga auf,
so ist dieser Negativwert für die Rückrunde mit 15,4 Prozent – also nur etwa jeder sechste Schuss trifft ins gegnerische Tor – noch ungleich höher.

EINZELKRITIK
Timo Horn 3-
Frederik Sörensen 3+
Dominic Maroh 5
Dominique Heintz 4-
Jonas Hector 4
Matthias Lehmann 4
Yannick Gerhardt 3
Marcel Risse 3
Leonardo Bittencourt 2-
Filip Mladenovic 4+
Anthony Modeste 5


Köln: Horn; Sörensen, Maroh, Heintz, Hector; Lehmann, Gerhardt (84. Osako); Risse, Bittencourt, Mladenovic (71. Hosiner); Modeste. –
Schalke: Fährmann; Caicara, Matip, Neustädter, Aogo; Höjbjerg, Geis (78. Kolasinac); Schöpf (60. Sane), Meyer, Belhanda; Huntelaar (73. Di Santo). –
SR: Stark (Landshut). –
Tore: 0:1 Huntelaar (3., Foulelfmeter), 0:2 Meyer (24.), 1:2 Bittencourt (33.), 1:3 Di Santo (76.). –
Zuschauer: 50.000 (ausverk.). –
Gelbe Karte: Maroh (5).

(Quelle: Kölnische Rundschau vom 07.03.2016)


Ergebnisse:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Samstag 05.03.2016, 15:30 Uhr 1. FC Köln : FC Schalke 04 1:3 (1:2) Statistik | Historie
Werder Bremen : Hannover 96 4:1 (2:1) Statistik | Historie
VfL Wolfsburg : Borussia Mönchengladbach 2:1 (2:1) Statistik | Historie
VfB Stuttgart : 1899 Hoffenheim 5:1 (2:0) Statistik | Historie
Eintracht Frankfurt : FC Ingolstadt 04 1:1 (0:1) Statistik | Historie
FC Augsburg : Bayer 04 Leverkusen 3:3 (2:0) Statistik | Historie
05.03.2016, 18:30 Uhr Borussia Dortmund : Bayern München 0:0 (0:0) Statistik | Historie
Sonntag 06.03.2016, 15:30 Uhr 1. FSV Mainz 05 : SV Darmstadt 98 0:0 (0:0) Statistik | Historie
06.03.2016, 17:30 Uhr Hamburger SV : Hertha BSC 2:0 (0:0) Statistik | Historie


Spielstand 06.03.2016:

R V   Verein Sp S U N Tore TD P Quali
1 (1) Logo Bayern München Bayern München (M) 25 20 3 2 59:13 +46 63 CL
2 (2) Logo Borussia Dortmund Borussia Dortmund 25 18 4 3 59:25 +34 58 CL
3 (3) Logo Hertha BSC Hertha BSC 25 12 6 7 33:26 +7 42 CL
4 (6) Logo FC Schalke 04 FC Schalke 04 25 12 5 8 37:32 +5 41 CLQ
5 (5) Logo 1. FSV Mainz 05 1. FSV Mainz 05 25 12 4 9 34:30 +4 40 EL
6 (4) Logo Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach 25 12 3 10 50:42 +8 39 ELQ
7 (8) Logo VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg (P) 25 10 7 8 38:32 +6 37  
8 (7) Logo Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen 25 10 6 9 36:33 +3 36  
9 (9) Logo FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04 (N) 25 8 8 9 19:26 -7 32  
10 (11) Logo Hamburger SV Hamburger SV 25 8 7 10 30:34 -4 31  
11 (12) Logo VfB Stuttgart VfB Stuttgart 25 9 4 12 40:49 -9 31  
12 (10) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln 25 7 9 9 26:33 -7 30  
13 (15) Logo Werder Bremen Werder Bremen 25 7 6 12 35:48 -13 27  
14 (13) Logo FC Augsburg FC Augsburg 25 6 8 11 30:38 -8 26  
15 (14) Logo SV Darmstadt 98 SV Darmstadt 98 (N) 25 6 8 11 25:38 -13 26  
16 (16) Logo Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt 25 5 9 11 28:40 -12 24 Ab-Rel
17 (17) Logo 1899 Hoffenheim 1899 Hoffenheim 25 4 9 12 26:42 -16 21 Ab
18 (18) Logo Hannover 96 Hannover 96 25 5 2 18 22:46 -24 17 Ab


Vorschau 26. Spieltag:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 11.03.2016, 20:30 Uhr Hertha BSC : FC Schalke 04 -:- Historie
Samstag 12.03.2016, 15:30 Uhr FC Ingolstadt 04 : VfB Stuttgart -:- Historie
1899 Hoffenheim : VfL Wolfsburg -:- Historie
SV Darmstadt 98 : FC Augsburg -:- Historie
Hannover 96 : 1. FC Köln -:- Historie
Borussia Mönchengladbach : Eintracht Frankfurt -:- Historie
12.03.2016, 18:30 Uhr Bayern München : Werder Bremen -:- Historie
Sonntag 13.03.2016, 15:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen : Hamburger SV -:- Historie
13.03.2016, 17:30 Uhr Borussia Dortmund : 1. FSV Mainz 05 -:- Historie

 

Alle Spiele Köln        
Spieltag  2015/16        
34 14.05.2016   Borussia Dortmund  :  1. FC Köln    
33 07.05.2016   1. FC Köln  :  Werder Bremen    
32 30.04.2016   FC Augsburg  :  1. FC Köln    
31 23.04.2016   1. FC Köln  :  SV Darmstadt 98    
30 16.04.2016   1. FC Mainz 05  :  1. FC Köln    
29 10.04.2016   1. FC Köln  :  Bayer 04 Leverkusen    
28 03.04.2016   1899 Hoffenheim : 1. FC Köln      
27 19.03.2016   1. FC Köln : Bayern München    
26 12.03.2016   Hannover 96 : 1. FC Köln    
25 05.03.2016   1.FC Köln  :  FC Schalke 04 Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 1:2)
24 01.03.2016   FC Ingolstadt 04  :  1. FC Köln Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:0)
23 26.02.2016   1. FC Köln : Hertha BSC Endstand: 0:1  (Halbzeitstand: 0:1)
22 20.02.2016   Borussia Mönchengladbach  :  1. FC Köln Endstand: 1:0 (Halbzeitstand: 1:0)
21 13.02.2016   1. FC Köln  :  Eintracht Frankfurt Endstand: 3:1 (Halbzeitstand: 1:1)
20 07.02.2016   Hamburger SV  :  1. FC Köln Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:1)
19 31.01.2016   VfL Wolfsburg gegen: 1. FC Köln Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:0)
18 23.01.2016   1. FC Köln : VfB Stuttgart Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 1:1)
17 19.12.2015   1. FC Köln  :  Borussia Dortmund Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 0:1)
16 12.12.2015   Werder Bremen : 1.FC Köln Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:0)
15 05.12.2015   1. FC Köln  :  FC Augsburg Endstand: 0:1  (Halbzeitstand: 0:0)
14 27.11.2015   SV Darmstadt 98 : 1. FC Köln Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0)
13 21.11.2015   1. FC Köln  :  1. FSV Mainz 05 Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0)
12 07.11.2015   Bayer 04 Leverkusen  :  1. FC Köln Endstand: 1:2 (Halbzeitstand: 0:1)
11 31.10.2015   1.FC Köln  :  1899 Hoffenheim Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0)
10 24.10.2015   FC Bayern  :  1.FC Köln Endstand: 4:0 (Halbzeitstand: 2:0)
9 18.10.2015   1. FC Köln : Hanover 96 Endstand: 0:1  (Halbzeitstand: 0:1)
8 04.10.2015   FC Schalke 04  :  1. FC Köln Endstand: 0:3 (Halbzeitstand: 0:1)
7 25.09.2015   1. FC Köln : FC Ingolstadt 04 Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:1)
6 22.09.2015   Hertha BSC : 1. FC Köln Endstand: 2:0 (Halbzeitstand: 1:0)
5 19.09.2015   1. FC Köln : Borussia Mönchengladbach Endstand: 1:0 (Halbzeitstand: 0:0)
4 12.09.2015   Eintracht Frankfurt  : 1. FC Köln Endstand: 6:2 (Halbzeitstand: 4:1)
3 29.08.2015   1. FC Köln : HSV Hamburg Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 0:0)
2 22.08.2015   1. FC Köln  : VfL Wolfsburg   Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:0)
1 16.08.2015    VFB Stuttgart : 1.FC Köln  Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 0:0)