24. Spieltag
11.03.2017
FC Ingolstadt 04  :  1.FC Köln  =  2  :  2


Unentschieden gegen Ingolstadt: Der FC braucht Selbstvertrauen und Souveränität
von Joachim Schmidt
1. FC Köln Spieler nach Remis in Ingolstadt
Die Mannschaft des 1. FC Köln nach dem Remis in Ingolstadt.   Foto:  imago/Bernd Müller 

Ingolstadt -
Ohne Selbstvertrauen und Souveränität geht im Leben nichts, erst recht nicht unter Erfolgsdruck. Dessen wurden sich die Spieler
des 1. FC Köln in Ingolstadt bewusst. "Daran fehlt es uns. Deshalb ist das 2:2 noch in Ordnung, auch wenn wir sogar
gewinnen konnten", meinte Matthias Lehmann.
Mehr als ein Vierteljahr nach seinem Bänderanriss war der Kapitän zurückgekehrt aufs Spielfeld. Aufgrund seiner fehlenden Spielpraxis
vermochte auch er der Mannschaft keinen Rückhalt zu geben. Die wurde von den ungestüm anrennenden Gastgebern permanent in
Atem gehalten, Klärungsversuche blieben halbherzig.
Erfahrene Dreierkette im zentralen Mittelfeld D
abei hatte Trainer Peter Stöger mit Matthias Lehmann, Marco Höger und Jonas Hector eine erfahrene Dreierkette im zentralen Mittelfeld aufgeboten, um
die Ingolstädter in den Griff zu bekommen. Das aber gelang nicht. Auffällig war vor allem das schwache Zweikampfverhalten von Hector, sonst ein
Garant für Sicherheit und Ordnung.
Der Nationalspieler leidet ganz offensichtlich ebenfalls unter der jüngsten Negativserie von fünf sieglosen Spielen mit jetzt zwei Punkten. "Unser Ziel war
vor der Saison die Wiederholung von Platz neun. Schaut man sich unsere personelle Situation der letzten Zeit an, ist das Ergebnis hier in Ordnung. Hat
man aber den Anspruch, ins internationale Geschäft zu kommen, braucht man irgendwann die Punkte. Mit einer durchschnittlichen Leistung hätten wir hier
gewinnen können. Jetzt müssen wir die Jungs mental aufrichten und dem einen oder anderen ein bisschen auf die Zehen steigen",
meinte Stöger.
Umstritten wie so vieles in dem hektischen Kampfspiel war die Kölner Führung. Einen vermeintlichen Ellbogenschlag von Almog Cohen gegen die Schläfe
von Yuya Osako im Strafraum ahndete Felix Zwayer  mit einem Strafstoß (15.). Anthony Modeste schoss platziert ein. Beim Ausgleich in der 42. Minute
standen die Gäste wie Statisten und schauten zu, wie Dario Lezcano nach doppeltem Doppelpass mit Sonny Kittel einschoss. Auch die neuerliche
FC-Führung (60.) war umstritten. Bei einem genialen Pass von Milos Jojic stand Anthony Modeste knapp im Abseits, netzte dann aber sicher ein. 
"Es tut uns gut, dass der Tony seine Chancen verwertet. Er hat aber auch eine Mannschaft, die für ihn arbeitet", kommentierte Stöger nach dem
19. Saisontreffer des Mittelstürmers. Der hat sich als neues Ziel gesetzt, jene 21 Tore zu erreichen, die Toni Polster im FC-Trikot vor 20 Jahren schaffte.
Horn: „Das war sehr bitter“
Dass dieses 2:1 nicht zum Sieg reichte, lag an einem groben Schnitzer des erstmals nach viermonatiger Verletzungspause wegen eines Meniskusschadens
im Tor stehenden Timo Horn. "Ich sah den Schuss spät, kam mit dem Körper nicht mehr hinter den Ball, und wenn man dann nicht richtig zupackt, ist er im Tor.
Das war sehr bitter. Es tut mir leid für die Jungs", war der Torwart geknickt angesichts des 2:2 durch den Distanzschuss von Innenverteidiger Romain Brégerie (69.).
Außer dieser einen Szene zeigte der Schlussmann gute Aktionen. Aus Sicht seines Trainers gehörte er zu den wenigen, die Souveränität ausgestrahlt hätten. 
Zu den Besseren gehörte auch Dominique Heintz, der nach der fünften Gelben Karte gegen Berlin gesperrt ist.
Trotz allem hätte es noch zum Sieg reichen können, wenn der Schiedsrichter einen Lupfer von Anthony Modeste ins Tor (82.) anerkannt hätte. Doch der entschied
äußerst kurios gegen Artjoms Rudnevs, den Torwart Martin Hansen beim Wegfausten des Balles im Strafraum durch einen Sprung in den Rücken zu Boden
gestreckt hatte. Der Ball landete bei Modeste, der einschoss. "Aber der Schiedsrichter sagte bei meinem Protest, der Rudi habe den Torwart weggedrückt.
Also entweder gibt er Elfmeter oder er erkennt das regelgerechte Tor an", ärgerte sich Matthias Lehmann.

----------------------------
Ein fataler Fehlgriff von Torwart-Rückkehrer Timo Horn hat den 1. FC Köln den Sprung auf einen Europa-League-Platz in der Fußball-Bundesliga gekostet.
Trotz eines Doppelpacks von Dauertorjäger Anthony Modeste musste sich die in der Offensive weitgehend harmlose Mannschaft von Trainer Peter Stöger am
Samstag mit einem 2:2 (1:1) beim spielbestimmenden FC Ingolstadt begnügen.
Modeste brachte die Rheinländer vor 15 200 Zuschauern nach einem diskussionswürdigen Foulelfmeter (15. Minute) früh in Führung, ehe er mit seinem
19. Saisontor (60.) erneut vorlegen konnte. Dario Lezcano (42.) mit seinem vierten Saisontor und Romain Brégerie (69.), dessen Schuss Horn durchrutschen ließ,
bescherten den Schanzern das Remis. „Der Moment danach ist sehr bitter und im Endeffekt hat es uns zwei Punkte gekostet. Ich kann das nicht ändern,
es tut mir leid für die Jungs“, sagte Horn nach seinem Fehler.
Kölner bleiben auf Rang sieben
Die Kölner warten schon seit fünf Spielen auf einen Sieg und bleiben mit nun 34 Punkten auf Rang sieben. Die klar aktiveren Ingolstädter feierten nach zwei
Niederlagen zwar wieder einen Punktgewinn, liegen als Vorletzter aber schon satte sieben Zähler hinter dem rettenden 15. Platz. Angesichts ihrer schwachen
Ausbeute müssen sich die Schanzer immer intensiver mit dem Thema 2. Liga auseinandersetzen. 
„Das war nicht gut genug“, sagte Stöger mit Blick auf das Erspielen von Chancen und das Zweikampfverhalten. „Das ist eigentlich ein Spiel, aus dem man keinen
Punkt mitnimmt.“ Maik Walpurgis sah bei seinem Team „leidenschaftlichen Fußball“ und lobte die FCI-Moral. K
ölns Trainer Stöger musste seine Startelf fünfmal umbauen. Unter anderen kehrte Jonas Hector nach einer Gelb-Sperre zurück. Zudem durfte Keeper Horn
nach viermonatiger Zwangspause wegen einer Meniskusverletzung wieder mitmischen. FCI-Coach Walpurgis hoffte in der Offensive auf frische Akzente.
Mathew Leckie nach einer Rot-Sperre und Sonny Kittel mit seinem ersten Einsatz in der Schanzer Startelf ersetzten Pascal Groß und Lukas Hinterseer.
Walpurgis hatte unter der Woche von den Spielern im zweiten Glied gefordert, sich stärker aufzudrängen. Dem früheren Frankfurter Kittel gelang das mit seinem
Spielwitz auch ganz gut, doch wie die gesamte Ingolstädter Mannschaft hat auch er im Abschluss nicht die überzeugenden Vollstrecker-Qualitäten.
Schanzer laufstark – Kölner blieben ruhig
Dem Offensivdrang und der Laufstärke der Schanzer begegnete der FC Köln mit Ruhe - und Modeste. Almog Cohen traf Yuya Osako beim Kopfballduell im
Strafraum mit der Hand im Gesicht, den fälligen Strafstoß versenkte der Goalgetter cool. Modeste hatte schon zuvor alle vier Kölner Tore gegen den FCI erzielt.
Die Ingolstädter Fans protestierten heftig und mussten sich ob der strittigen Entscheidung von Referee Felix Zwayer an das viel diskutierte Handtor von Gladbachs
Lars Stindl vor zwei Wochen erinnert fühlen.
Dynamisch und flüssig spielten sich die Ingolstädter bis zum gegnerischen Sechzehner und dann passierte - so gut wie gar nichts. Mit dem ersten komplett
durchdachten und auch geglückten Vorstoß markierte Lezcano nach einem doppelten Doppelpass mit Kittel jedoch noch vor der Pause den Ausgleich.
Es war das erste Stürmertor des FCI nach zwölf Bundesligaspielen. Die Kölner mussten sich indes vorwerfen lassen, nicht genug Initiative entwickelt zu haben. 
Stöger konnte der Auftritt seiner Mannschaft auch nach der Pause nicht gefallen. Immer wieder wurde der Österreicher an der Seitenlinie laut. Doch der
offensichtliche Unterschied zwischen dem FC und dem FCI war einfach Modeste. Die Ingolstädter mühten sich nach Kräften, Horn in Bedrängnis zu bringen -
stattdessen mussten sie Anschauungsunterricht bei dem Franzosen nehmen, der das Heimteam mit der erneuten Führung ganz kalt erwischte.
Der FCI aber gab sich nicht auf und profitierte beim Ausgleich von Brégerie von einem fatalen Horn-Patzer. Der Siegtreffer gelang den Hausherren am Ende
aber nicht mehr. (dpa)

FC Ingolstadt 04:  Hansen – Matip, Tisserand, Bregerie – Hadergjonaj, Suttner – Morales (72. Roger), Cohen – Leckie, Kittel (67. Groß) – Lezcano 
1. FC Köln:  T. Horn – Olkowski, Maroh, Heintz, K. Rausch – M. Lehmann – Höger (79. Rudnevs), J. Hector – Jojic (70. Subotic) – Modeste, Osako 
Tore:  0:1 Modeste (14./Foulelfmeter),  1:1 Lezcano (42.), 1:2 Modeste (60.), 2:2 Bregerie (69.)
Schiedsrichter:  Felix Zwayer (Berlin) 
Zuschauer:  15200 
Strafen:  gelbe Karte Olkowski (2, gelbe Karte Suttner (7), gelbe Karte Kittel (2), gelbe Karte Bregerie (3), gelbe Karte Heintz (5), gelbe Karte Groß (4), gelbe Karte M. Lehmann (4)


Einzelkritik
Timo Horn 4-
Pawel Olkowski 5
Dominic Maroh 4
Dominique Heintz 3-
Konstantin Rausch 4
Marco Höger 5
Matthias Lehmann 4-
Jonas Hector 5
Milos Jojic 4+
Yuya Osako 3-
Anthony Modeste 2+
Neven Subotic 4

(Quelle: Kölnische Rundschau vom 13.03.2017)

Ergebnisse:
Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 10.03.2017, 20:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen : Werder Bremen 1:1 (1:0) Statistik | Historie
Samstag 11.03.2017, 15:30 Uhr Bayern München : Eintracht Frankfurt 3:0 (2:0) Statistik | Historie
Hertha BSC : Borussia Dortmund 2:1 (1:0) Statistik | Historie
SV Darmstadt 98 : 1. FSV Mainz 05 2:1 (2:1) Statistik | Historie
SC Freiburg : 1899 Hoffenheim 1:1 (0:0) Statistik | Historie
RB Leipzig : VfL Wolfsburg 0:1 (0:1) Statistik | Historie
11.03.2017, 18:30 Uhr FC Ingolstadt 04 : 1. FC Köln 2:2 (1:1) Statistik | Historie
Sonntag 12.03.2017, 15:30 Uhr FC Schalke 04 : FC Augsburg 3:0 (3:0) Statistik | Historie
12.03.2017, 17:30 Uhr Hamburger SV : Borussia Mönchengladbach 2:1 (1:1) Statistik | Historie


Spielstand 12.03.2017:

R V   Verein Sp S U N Tore TD P Quali
1 (1) Logo Bayern München Bayern München (M,P) 24 18 5 1 60:13 +47 59 CL
2 (2) Logo RB Leipzig RB Leipzig (N) 24 15 4 5 43:25 +18 49 CL
3 (3) Logo Borussia Dortmund Borussia Dortmund 24 12 7 5 53:27 +26 43 CL
4 (4) Logo 1899 Hoffenheim 1899 Hoffenheim 24 10 12 2 45:25 +20 42 CLQ
5 (5) Logo Hertha BSC Hertha BSC 24 12 4 8 32:26 +6 40 EL
6 (6) Logo Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt 24 10 5 9 26:27 -1 35 ELQ
7 (7) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln 24 8 10 6 33:27 +6 34  
8 (8) Logo SC Freiburg SC Freiburg (N) 24 10 4 10 31:41 -10 34  
9 (9) Logo Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach 24 9 5 10 30:33 -3 32  
10 (10) Logo Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen 24 9 4 11 37:39 -2 31  
11 (13) Logo FC Schalke 04 FC Schalke 04 24 8 6 10 31:27 +4 30  
12 (11) Logo 1. FSV Mainz 05 1. FSV Mainz 05 24 8 5 11 33:40 -7 29  
13 (12) Logo FC Augsburg FC Augsburg 24 7 7 10 23:33 -10 28  
14 (15) Logo VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg 24 7 5 12 22:34 -12 26  
15 (14) Logo Werder Bremen Werder Bremen 24 7 5 12 31:44 -13 26  
16 (16) Logo Hamburger SV Hamburger SV 24 7 5 12 24:46 -22 26 Ab-Rel
17 (17) Logo FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04 24 5 4 15 23:41 -18 19 Ab
18 (18) Logo SV Darmstadt 98 SV Darmstadt 98 24 4 3 17 17:46 -29 15 Ab


Vorschau 25. Spieltag:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 17.03.2017, 20:30 Uhr Borussia Dortmund : FC Ingolstadt 04 -:- Historie
Samstag 18.03.2017, 15:30 Uhr VfL Wolfsburg : SV Darmstadt 98 -:- Historie
1. FC Köln : Hertha BSC -:- Historie
FC Augsburg : SC Freiburg -:- Historie
Werder Bremen : RB Leipzig -:- Historie
1899 Hoffenheim : Bayer 04 Leverkusen -:- Historie
18.03.2017, 18:30 Uhr Eintracht Frankfurt : Hamburger SV -:- Historie
Sonntag 19.03.2017, 15:30 Uhr 1. FSV Mainz 05 : FC Schalke 04 -:- Historie
19.03.2017, 17:30 Uhr Borussia Mönchengladbach : Bayern München -:- Historie

 

Alle Spiele Köln        
Spieltag  2016/17        
25 18,03.2017   1. FC Köln : Hertha BSC Endstand: -:- (Halbzeitstand: -:-)
24 11.03.2017   FC Ingolstadt 04  :  1. FC Köln Endstand: 2:2 (Halbzeitstand: 1:1)
23 04.03.2017   1.FC Köln  :  FC Bayern Endstand: 0:3 (Halbzeitstand: 0:1)
22 25.02.2017   RB Leipzig  :  1. FC Köln  Endstand: 3:1 (Halbzeitstand: 2:0)
21 19.02.2017   1.FC Köln  :  FC Schalke 04 Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:1)
20 12.02.2017   SC Freiburg  :  1.FC Köln   Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 1:1)
19 04.02.2017   1. FC Köln  : VfL Wolfsburg   Endstand: 1:0 (Halbzeitstand: 0:0)
18 28.01.2017   SV Darmstadt 98 : 1. FC Köln Endstand: 1:6 (Halbzeitstand: 0:3)
17 22.01.2017   1. FC Mainz 05  :  1. FC Köln Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0)
16 20.12.2016   1. FC Köln  :  Bayer 04 Leverkusen Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:1)
15 17.12.2016   Werder Bremen : 1.FC Köln Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:1)
14 10.12.2016   1. FC Köln  :  Borussia Dortmund Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:0)
13 03.12.2016   1899 Hoffenheim : 1. FC Köln   Endstand: 4:0 (Halbzeitstand: 2:0)
12 26.11.2016   1. FC Köln  :  FC Augsburg Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0)
11 19.11.2016   Borussia Mönchengladbach  :  1. FC Köln Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 1:0)
10 05.11.2016   Eintracht Frankfurt  : 1. FC Köln Endstand: 1:0 (Halbzeitstand: 1:0)
9 30.10.2016   1. FC Köln : HSV Hamburg Endstand: 3:0 (Halbzeitstand: 0:0)
8 22.10.2016   Hertha BSC : 1. FC Köln Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 1:0)
7 15.10.2016   1. FC Köln : FC Ingolstadt 04 Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 2:0)
6 01.10.2016   FC Bayern  :  1.FC Köln Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:0)
5 25.09.2016   1. FC Köln :  RB Leipzig Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:1)
4 21.09.2016   FC Schalke 04  :  1. FC Köln Endstand: 3:1 (Halbzeitstand: 1:1)
3 16.09.2016   1. FC Köln : SV Freiburg Endstand: 3:0 (Halbzeitstand: 3:0)
2 10.09.2016   VfL Wolfsburg : 1. FC Köln Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0)
1 28.08.2016    1. FC Köln  :  SV Darmstadt 98 Endstand: 2:0 (Halbzeitstand: 1:0)