23. Spieltag
23.02.2019
1. FC Köln  :  SV Sandhausen  =  3  :  1

Doppelpack von Modeste: 1. FC Köln gewinnt gegen Sandhausen 3:1
von Joachim Schmidt

Köln -
Diesen 13. Saisonsieg des 1. FC Köln darf man ohne despektierlich zu sein als dreckigen Arbeitssieg bezeichnen. Nach einer indiskutablen ersten Hälfte
und einer deutlichen Steigerung nach der Pause gab es ein Hollywood-reifes Happyend. Denn der kurz zuvor eingewechselte Rückkehrer und Publikumsliebling
Anthony Modeste traf spektakulär zur 2:1-Führung, die er in der Nachspielzeit noch auf 3:1 ausbaute.
Begonnen aber hatte alles mit einer kalten Dusche für die Gastgeber in der vierten Minute, als Andrew Wooten die Sandhäuser Führung gelang. Der kleine
Vincent Koziello vermochte den zwei Köpfe längeren Dennis Diekmeier trotz heftigen Klammerns nicht am Flanken zu hindern. Vor dem Tor übersprang
Wooten dann Benno Schmitz und köpfte ein. Wieder einmal ein Gegentreffer und Kölner Rückstand in der Anfangsphase. Wieder einmal einer von zahlreichen
Konzentrationsfehlern.
In der Folgezeit liefen die Kölner mehr Ball und Gegner hinterher als umgekehrt. Sie bekamen kaum Zugriff auf die Gäste. Das änderte sich nach etwa 20 Minuten,
doch trotz nun optischer Überlegenheit sprang nichts dabei heraus. Auf eine Tormöglichkeit warteten die FC-Fans bis zur fünfminütigen Nachspielzeit der ersten
Halbzeit. Da war es Jhon Cordoba, der nach einem Konter den Ball über den herausgelaufenen Marcel Schuhe hob, allerdings aufs Tornetz statt einen halben Meter
tiefer ins Ziel hinein.
Schwache Chancenausbeute
So eine schwache Chancenausbeute hatte es in dieser Spielzeit beim FC noch nicht gegeben. Bereits nach gut 35 Minuten setzten Pfiffe vom Publikum gegen die
Heimmannschaft ein. Und Markus Anfang? Der stand meist emotionslos in seiner Coaching-Zone, die Hände in den Taschen seiner Kapuzenjacke vergraben, und
schaute dem einfallslosen Gekicke seiner Spieler zu.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit kam Marco Höger für Jannes Horn, der als Linksaußen ohne eine einzige Flanke geblieben war. Höger übernahm das Zentrum der
Dreierkette, Jorge Meré rückte nach links und Jonas Hector beim gleichbleibenden Spielsystem nach vorne.
Ebenso schnell wie das 0:1 zu Beginn gefallen war, kamen die Kölner im zweiten Durchgang zum 1:1. Nach einem Foul an Christian Clemens zirkelte Johannes Geis
den Ball von rechts an den langen Pfosten. Dort drückte Dominick Drexler den Ball aus zwei Metern ein. Für Statistiker: Es war das 500. Zweitligator des 1. FC Köln.
Nun waren die Hausherren endlich auf der Höhe des Geschehens, ließen den Tabellenvorletzten kaum noch aus der Umklammerung.
Zwei Kabinettstücke blieben in der 60. Minute ohne den krönenden Abschluss. Zunächst beförderte Jonas Hector den Ball per Fallrückzieher in den Torraum, dort
kickte Marco Höger den Ball per Hackenschuss aufs Tor, wo Marcel Schuhen mit einem Reflex abwehrte. Vorzeitig beendet war in der 70. Minute das Spiel für
Vincent Koziello und Markus Karl. Sie waren bei einem Luftduell so heftig mit den Köpfen aneinander gestoßen, dass sie blutende Wunden erlitten. Beim FC kam mit
Louis Schaub der fünf Wochen lang wegen eines Knochenödems ausgefallene Torvorbereiter in die Partie.
Riesen Applaus dann in der 77. Minute. Schon als Anthony Modeste vom Warmmachen zu Einwechseln lief, schwoll der Beifall an. Dann war der frühere Torjäger
zurück auf dem Platz. An ihn knüpften sich nun die Hoffnungen der FC-Fans. Doch die erste Großchance zur Führung bot sich Jhon Cordoba. Nach einem Konter (81.)
schoss er allerdings aus vollem Lauf rechts vorbei. Dann aber war es so weit, die Choreographie passte perfekt: Nach einem weiteren Konter und einer maßgenauen
Flanke von Louis Schaub von links köpfte Anthony Modeste den Ball per Aufsetzer zum 2:1 in der 83. Minute ins Sandhauser Tor. Danach ging ein wahrer Jubelorkan
durch das Stadion.
Der wiederholte sich in der Nachspielzeit, als der Franzose auch noch sein zweites Tor erzielte und für den 3:1-Endstand sorgte.

Köln: T.Horn; Schmitz, Meré, Hector; Geis, Koziello (72. Schaub); Clemens, Drexler, J.Horn (46. Höger); Cordoba, Terodde (77. Modeste).
Sandhausen: Schuhen; Diekmeier, Kister (80. Verlaat), Knipping, Dieckmann; Linsmayer, Karl (72. Zhirov); Gislason, Zenga (67. Taffertshofer), Förster; Wooten.
SR: Gräfe (Berlin).
Tore: 0:1 Wooten (4.), 1:1 Drexler (49.), 2:1 Modeste (83.), 3:1 Modeste (90.+4).
Zuschauer: 49.600.
Gelbe Karten: Koziello - Kister, Gislason, Taffertshofer, Förster.  

Einzelkritik
Timo Horn - Seine erste Aktion war mal wieder, den Ball aus dem Netz zu holen. Hatte kaum Gelegenheiten, sich auszuzeichnen.  Note 4
Benno Schmitz - Auch gegen Sandhausen ein Unsicherheitsfaktor, spielte nur mangels Alternativen. Für ein Spitzenteam der Liga reicht das nicht.  Note 5
Jorge Meré - Souverän, wie man ihn kennt. Auch, als er in Halbzeit zwei auf links ausweichen musste. - Note 3
Jonas Hector - Zurück in der Abwehr, ließ er sich direkt mal von Gislason abkochen. Lief nur hinterher. Rückte nach der Pause vor und war dort wie zuletzt einfallslos bis auf seinen
                         Fallrückzieher. Note 4
Christian Clemens - Nach Cordoba der aktivste Kölner. Versuchte viel und holte den Freistoß zum Ausgleich heraus.  Note 3
Johannes Geis - Erst eher Geist als Geis, kaum zu sehen. Bereitete dann mit einem Freistoß den Ausgleich vor. Note 4
Jannes Horn - Wusste selten wohin mit dem Ball. Nach vorne wie hinten ein Comeback zum Vergessen. Zur Pause hätten aber auch andere vom Platz gemusst. Note 6
ab 46. Marco Höger - Sollte das Spiel aus der Dreierkette heraus mit ankurbeln. Keeper Schuhen verhinderte sein Hacken-Traumtor (59.). Note 3
Vincent Koziello - Abenteuerliches Zweikampfverhalten vor dem 0:1. So sehr er sich anstrengte, der Franzose fand einfach nicht ins Spiel. Musste mit Platzwunde runter. Note 5
ab 72. Louis Schaub - Brachte den erhofften Schwung und bereite Modestes 2:1 vor. Note 2
Dominick Drexler - Ihm gelang das 500. Zweitliga-Tor in der FC-Historie – aber auch nicht viel mehr. Note 3
Jhon Cordoba - Der einzige Kölner, von dem in der ersten Hälfte so etwas wie Gefahr ausging, hatte auch die einzige Chance vor der Pause (45.). Bei seinem Einsatzwillen können sich
                           andere noch etwas abgucken. Note 2
Simon Terodde - War er in der ersten Hälfte quasi nicht auf dem Platz. Nach der Pause dann wie alle etwas aktiver. Note 5
ab 78. Tony Modeste - Dieses Mal brauchte er fünf Minuten für sein Tor, legte auch noch das 3:1 nach – Traum-Rückkehr nach Müngersdorf!  Note 1

(Quelle: Kölnische Rundschau vom 25.02.2019)

Ergebnisse:
Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 22.02.2019, 18:30 Uhr 1. FC Union Berlin : Arminia Bielefeld 1:1 (1:0) Statistik
SpVgg Greuther Fürth : 1. FC Heidenheim 0:0 (0:0) Statistik
Samstag 23.02.2019, 13:00 Uhr 1. FC Köln : SV Sandhausen 3:1 (0:1) Statistik
VfL Bochum : Holstein Kiel 1:3 (0:3) Statistik
SV Darmstadt 98 : Dynamo Dresden 2:0 (1:0) Statistik
FC St. Pauli : FC Ingolstadt 04 1:0 (0:0) Statistik
Sonntag 24.02.2019, 13:30 Uhr SSV Jahn Regensburg : Hamburger SV 2:1 (0:1) Statistik
Erzgebirge Aue : MSV Duisburg 0:0 (0:0) Statistik
1. FC Magdeburg : SC Paderborn 07 1:1 (1:0) Statistik

Nachholspiel 20. Spieltag
Mittwoch 27.02.2019, 19:30 Uhr Erzgebirge Aue : 1. FC Köln 0:1 (0:1) Statistik

Spielstand 27.02.2019
R V   Verein Sp S U N Tore TD P Quali
1 (2) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln (A) 23 14 3 6 57:29 +28 45 Auf
2 (1) Logo Hamburger SV Hamburger SV (A) 23 13 5 5 31:26 +5 44 Auf
3 (3) Logo 1. FC Union Berlin 1. FC Union Berlin 23 10 11 2 37:21 +16 41 Auf-Rel
4 (6) Logo FC St. Pauli FC St. Pauli 23 12 4 7 37:32 +5 40  
5 (7) Logo Holstein Kiel Holstein Kiel 23 10 9 4 44:31 +13 39  
6 (4) Logo 1. FC Heidenheim 1. FC Heidenheim 23 10 9 4 37:28 +9 39  
7 (5) Logo SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 (N) 23 10 8 5 54:36 +18 38  
8 (9) Logo SSV Jahn Regensburg SSV Jahn Regensburg 23 8 9 6 35:34 +1 33  
9 (8) Logo VfL Bochum VfL Bochum 23 8 6 9 33:34 -1 30  
10 (10) Logo SpVgg Greuther Fürth SpVgg Greuther Fürth 23 7 8 8 24:40 -16 29  
11 (11) Logo Arminia Bielefeld Arminia Bielefeld 23 7 7 9 33:35 -2 28  
12 (13) Logo Erzgebirge Aue Erzgebirge Aue 23 7 5 11 27:29 -2 26  
13 (14) Logo SV Darmstadt 98 SV Darmstadt 98 23 7 5 11 31:40 -9 26  
14 (12) Logo Dynamo Dresden Dynamo Dresden 23 7 5 11 26:35 -9 26  
15 (15) Logo 1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg (N) 23 4 10 9 27:38 -11 22  
16 (16) Logo FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04 23 4 7 12 23:38 -15 19 Ab-Rel
17 (17) Logo SV Sandhausen SV Sandhausen 23 3 8 12 24:35 -11 17 Ab
18 (18) Logo MSV Duisburg MSV Duisburg 23 4 5 14 22:41 -19 17 Ab

       
Vorschau 24.Spieltag
Tag Datum Begegnung Ergebnis
Freitag 01.03.2019, 18:30 Uhr Holstein Kiel : 1. FC Union Berlin -:-
MSV Duisburg : 1. FC Magdeburg -:-
Samstag 02.03.2019, 13:00 Uhr SV Sandhausen : Erzgebirge Aue -:-
1. FC Heidenheim : SSV Jahn Regensburg -:-
SC Paderborn 07 : FC St. Pauli -:-
Sonntag 03.03.2019, 13:30 Uhr Arminia Bielefeld : SV Darmstadt 98 -:-
FC Ingolstadt 04 : 1. FC Köln -:-
Dynamo Dresden : VfL Bochum -:-
Montag 04.03.2019, 20:30 Uhr Hamburger SV : SpVgg Greuther Fürth -:-

Alle Spiele Köln            
Spieltag  2018/19         2.BL/Platz Pkt-Stand
23 23.02.2019   1. FC Köln  :  SV Sandhausen Endstand: 3:1 (Halbzeitstand: 0:1) 1 45
22 15.02.2019   SC Paderborn 07  :  1. FC Köln Endstand: 3:2 (Halbzeitstand: 0:1) 2 42
21 08.02.2019   1. FC Köln  :  FC St. Pauli Endstand: 4:1 (Halbzeitstand: 1:1) 2 42
20 27.02.2019   Erzgebirge Aue :  1. FC Köln Endstand: 0:1  (Halbzeitstand: 0:1) 2 39
19 31.01.2019   1. FC Union Berlin  :  1. FC Köln Endstand: 2:0 (Halbzeitstand: 2:0) 2 36
18 22.12.2018   VfL Bochum : 1. FC Köln Endstand: 3:2 (Halbzeitstand: 1:1) 2 36
17 17.12.2018   1. FC Köln  :  FC  Magdeburg Endstand: 3:0 (Halbzeitstand: 1:0) 2 36
16 07.12.2018   SSV Jahn Regensburg  :  1. FC Köln Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 0:2) 2 33
15 01.12.2018   1.FC Köln :  SpVgg Greuther Fürth Endstand: 4:0 (Halbzeitstand: 1:0) 2 30
14 24.11.2018   SV Darmatadt 98  :  1. FC Köln  Endstand: 0:3 (Halbzeitstand: 0:0) 2 27
13 10.11.2018   1. FC Köln  :  Dynamo Dresden Endstand: 8:1 (Halbzeitstand: 2:0) 2 24
12 05.11.2018   HSV Hamburg  :  1. FC Köln Endstand: 1:0 (Halbzeitstand: 0:0) 2 21
11 27.10.2018   1. FC Köln  :  1. FC Heidenheim Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:1) 1 21
10 20.10.2018   Holstein Kiel : 1. FC Köln Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:1) 1 20
9 08.10.2018   1. FC Köln : MSV Duisburg Endstand: 1:2 (Halbzeitstand: 1:1) 1 19
8 28.09.2018   Armenia Bielefeld : 1. FC Köln Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 0:1) 1 19
7 25.09.2018   1. FC Köln : FC Ingolstadt 04 Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 0:0) 1 16
6 21.09.2018   SV Sandhausen  :  1. FC Köln Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1) 1 13
5 16.09.2018   1. FC Köln :  SC Paderborn 07 Endstand: 3:5 (Halbzeitstand: 1:1) 3 10
4 02.09.2018   FC St. Pauli  :  1. FC Köln Endstand: 3:5 (Halbzeitstand: 2:2) 1 10
3 25.08.2018   1. FC Köln : Erzgebirge Aue Endstand: 3:1 (Halbzeitstand: 1:1) 1 7
2 13.08.2018   1. FC Köln : 1. FC Union Berlin Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 1:0) 4 4
1 04.08.2018    VFL Bochum : 1. FC Köln  Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1) 3 3