22. Spieltag
10.02.2018
Eintracht Frankfurt  :  1. FC Köln  =   4  :  2

FC verliert in Frankfurt – Schwache Defensive lässt vier Gegentreffer zu
von Joachim Schmidt

Frankfurt a. M. -
Einen weiteren Rückschlag musste der FC am fünften Rückrundenspieltag hinnehmen. Gleich vier Gegentore bekam man von Eintracht Frankfurt eingenetzt,
gleich zwei Mal nach Freistößen. Da halfen auch die beiden Treffer durch Simon Terodde nichts mehr. Erschreckend war bei diesem 2:4 vor allem die
Defensivschwäche des Tabellenschlusslichts, das von den Eintracht-Fans mit „Absteiger“-Rufen verhöhnt wurde. 
Terodde und Cordoba zusammen im Sturm
Weiter auf sein Startelfdebüt warten muss Vincent Koziello. Statt des jungen Franzosen vertraute Stefan Ruthenbeck dem Routinier Matthias Lehmann.
Für ihn machte Salih Özcan im Zentrum Platz und rückte auf die rechte Seite, wo er den verletzten Christian Clemens ersetzte.
Im Angriff übernahm Jhon Cordoba die durch die Verletzung von Sehrou Guirassy frei gewordene Position.
Die Eintracht übernahm in ihrem dritten Spiel innerhalb von sechs Tagen das Kommando. Bereits in der dritten Minute musste Timo Horn gegen
Timothy Chandler retten. Während sich die Gäste in unkontrollierten Aktionen überboten, suchten die Frankfurter immer den direkten Weg zum FC-Tor.
In der 15. Minute war das Anrennen von Erfolg gekrönt: Von der linken FC-Seite passte der von Dominique Heintz nicht gestoppte Luka Jovic vors Tor.
Weder Jorge Meré noch Frederik Sörensen und Timo Horn vermochten den Ball zu stoppen, der Ante Rebic vor die Füße flog.
Aus zwei Metern schoss er problemlos ein.
Kaum Entlastung für die FC-Defensive
Nur drei Minuten später fast das 0:2 aus Kölner Sicht. Doch Timothy Chandler traf von der Strafraumgrenze nur den rechten Pfosten.
Eine weitere gute Eintracht-Chance vereitelte Jonas Hector (31.), der per Kopf vor Prince Boateng klärte.
Einem schwachen Abschluss nach einem Konter mit Vier-zu-drei-Überzahl durch Milos Jojic (36.) folgte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit die
beste FC-Chance: Einen Hector-Freistoß nahm Frederik Sörensen an und schoss volley mit rechts, doch Lukas Hradecky wehrte reflexartig ab.
Im Gegensatz zu den bisherigen Rückrundenspielen bekamen die Kölner auch zu Beginn der zweiten Halbzeit keine Linie in ihr Spiel. Nach wie vor
standen sie unter dem Druck der Hausherren. Die eigenen Angriffsbemühungen endeten in Fehlpässen oder verlorenen Zweikämpfen.
So gab es auch kaum Entlastung für die Defensive.
FC gleicht aus und kassiert nur zwei Minuten später ein Tor
Bis zur 57. Minute. Da kamen die Kölner noch einmal an den Strafraum, wo Simon Terodde gefoult wurde. Schiedsrichter Daniel Siebert entschied
zunächst auf Freistoß zentral an der Strafraumgrenze. Dann schaltete sich Video-Assistent Dr. Robert Kampka ein. Daniel Siebert sah sich die Szene
am Monitor an und revidierte seine Entscheidung umgehend zugunsten eines Strafstoßes für den FC. Den verwandelte Simon Terodde sicher zum Ausgleich.  
Dieses Remis besaß aber nur zwei Minuten Bestand. Dann traf Marco Russ per Kopf nach einer Freistoßflanke von Marius Wolf.
Wenig später war die Partie nach einem Doppelschlag entschieden. Zunächst zirkelte Marius Wolf erneut einen Freistoß in den Gäste-Strafraum.
Zwar wehrte Timo Horn einen ersten Schuss noch ab, aber Simoin Falette setzte schneller nach als drei Kölner und erhöhte auf 3:1 (65.).
Danach krönte Marius Wolf seine starke Vorstellung mit einem trockenen Flachschuss zum 4:1 (67.).
Das Spiel war entschieden, da bracht Stefan Ruthenbeck Wintereinkauf Vincent Koziello. Der 1,68 Meter kleine Franzose kam für Kapitän Matthias Lehmann.
Ebenfalls sein Jahresdebüt hatte zuvor Marcel Risse gegeben. Nach mehr als viermonatiger Verletzungspause kam er zurück und bereitete den
zweiten Treffer (73.) von Simoin Terodde per Freistoß vor. 

Frankfurt: Hradecky; Russ, Hasebe, Falette; Wolf, Mascarell, Chandler; da Costa, Boateng (72. Fernandes); Jovic (57. Haller), Rebic (80. Gacinovic). –
Köln: T.Horn; Sörensen, Meré, Heintz, Hector; Özcan, Höger, Lehmann (72. Koziello), Jojic (57. Jojic); Cordoba (64. Risse), Terodde. –
Tore: 1:0 Rebic (15.), 1:1 Terodde (57., Foulelfmeter), 2:1 Russ (59.), 3:1 Falette (65.), 4:1 Wolf (67.), 4:2 Terodde (73.). –
SR: Siebert (Berlin). – 
Zuschauer: 47.700. –
Gelbe Karten: Mascarell, Russ – Meré.


Einzelkritik
Timo Horn Zeigte Glanzparaden und wurde ansonsten von den Vorderleuten im Stich gelassen. - Note: 3-  –
Frederik Sörensen Öfters alleingelassen auf weiter Flur unterliefen ihm aber auch schlimme Fehler. - Note: 5 –
Jorge Meré Fehlerhaft in entscheidenden Momenten wie vor dem 0:1. - Note: 5 –
Dominique Heintz Er ließ sich wiederholt aus dem Abwehrverbund herauslocken und wurde ausgespielt. Teilschuld bei Gegentreffern. - Note: 5 –
Jonas Hector In den ersten Spielen nach langer Verletzungspause agierte er auf gutem Niveau. Jetzt nahm seine Fehlerquote zu. - Note: 5 –
Salih Özcan Als Rechtsaußen verschenkt. Keine Durchsetzung nach vorne, zu wenig Hilfe nach hinten. - Note: 5 –
Marco Höger Er vermochte noch am ehesten Struktur ins FC-Spiel zu bringen. - Note: 4+ –
Matthias Lehmann Der Routinier ging Zweikämpfen aus dem Spiel und konzentrierte sich auf Defensivaufgaben. - Note: 5 –
Milos Jojic Er spulte seine Kilometer unter dem Wahrnehmungsradar ab. Impulse gab er dem FC-Spiel nicht. - Note: 5 –
Jhon Cordoba Zu langsam in Laufduellen, zu wenig Zweikampfhärte. - Note: 5 –
Simon Terodde Er holte einen Strafstoß heraus, verwandelte ihn und traf ein zweites Mal. Außerdem war er fleißigster Kölner Läufer. - Note: 1 –
Marcel Risse Nach langer Verletzungspause kam er ins Spiel und bereitete mit feinem Freistoß das 2:4 vor. - Note: 3 –
Vincent Koziello Bei seinem 20-Minuten-Debüt kamen elf seiner zwölf Pässe an. Aber Entscheidendes gelang ihm noch nicht. - Note: 4 –

 

Ergebnisse:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 09.02.2018, 20:30 Uhr RB Leipzig : FC Augsburg 2:0 (1:0) Statistik | Historie
Samstag 10.02.2018, 15:30 Uhr Borussia Dortmund : Hamburger SV 2:0 (0:0) Statistik | Historie
1899 Hoffenheim : 1. FSV Mainz 05 4:2 (1:1) Statistik | Historie
Eintracht Frankfurt : 1. FC Köln 4:2 (1:0) Statistik | Historie
Bayer 04 Leverkusen : Hertha BSC 0:2 (0:1) Statistik | Historie
Hannover 96 : SC Freiburg 2:1 (1:0) Statistik | Historie
10.02.2018, 18:30 Uhr Bayern München : FC Schalke 04 2:1 (2:1) Statistik | Historie
Sonntag 11.02.2018, 15:30 Uhr VfB Stuttgart : Borussia Mönchengladbach 1:0 (1:0) Statistik | Historie
11.02.2018, 18:00 Uhr Werder Bremen : VfL Wolfsburg 3:1 (2:0) Statistik | Historie


Spielstand 11:02:2018

R V   Verein Sp S U N Tore TD P Quali
1 (1) Logo Bayern München Bayern München (M) 22 18 2 2 53:17 +36 56 CL
2 (3) Logo RB Leipzig RB Leipzig 22 11 5 6 35:29 +6 38 CL
3 (4) Logo Borussia Dortmund Borussia Dortmund (P) 22 10 7 5 47:29 +18 37 CL
4 (6) Logo Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt 22 10 6 6 30:25 +5 36 CL
5 (2) Logo Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen 22 9 8 5 41:29 +12 35 EL
6 (5) Logo FC Schalke 04 FC Schalke 04 22 9 7 6 34:29 +5 34 ELQ
7 (7) Logo FC Augsburg FC Augsburg 22 8 7 7 32:28 +4 31  
8 (9) Logo 1899 Hoffenheim 1899 Hoffenheim 22 8 7 7 36:35 +1 31  
9 (10) Logo Hannover 96 Hannover 96 (N) 22 8 7 7 31:32 -1 31  
10 (8) Logo Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach 22 9 4 9 30:34 -4 31  
11 (11) Logo Hertha BSC Hertha BSC 22 7 9 6 30:28 +2 30  
12 (12) Logo SC Freiburg SC Freiburg 22 5 10 7 23:37 -14 25  
13 (13) Logo VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg 22 4 12 6 25:28 -3 24  
14 (14) Logo VfB Stuttgart VfB Stuttgart (N) 22 7 3 12 18:27 -9 24  
15 (15) Logo Werder Bremen Werder Bremen 22 5 8 9 21:27 -6 23  
16 (16) Logo 1. FSV Mainz 05 1. FSV Mainz 05 22 5 5 12 26:41 -15 20 Ab-Rel
17 (17) Logo Hamburger SV Hamburger SV 22 4 5 13 17:32 -15 17 Ab
18 (18) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln 22 3 4 15 19:41 -22 13 Ab


Vorschau 23. Spieltag

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 16.02.2018, 20:30 Uhr Hertha BSC : 1. FSV Mainz 05 -:- Historie
Samstag 17.02.2018, 15:30 Uhr 1. FC Köln : Hannover 96 -:- Historie
SC Freiburg : Werder Bremen -:- Historie
Hamburger SV : Bayer 04 Leverkusen -:- Historie
VfL Wolfsburg : Bayern München -:- Historie
17.02.2018, 18:30 Uhr FC Schalke 04 : 1899 Hoffenheim -:- Historie
Sonntag 18.02.2018, 15:30 Uhr FC Augsburg : VfB Stuttgart -:- Historie
18.02.2018, 18:00 Uhr Borussia Mönchengladbach : Borussia Dortmund -:- Historie
Montag 19.02.2018, 20:30 Uhr Eintracht Frankfurt : RB Leipzig -:- Historie