20. Spieltag
27.01.2018
1. FC Köln  :  FC Augsburg  =   1  :  1

Ernüchterndes Unentschieden: 1. FC Köln gegen FC Augsburg 1:1
von Joachim Schmidt

Köln -
Der FC Augsburg bleibt ein Angstgegner des 1. FC Köln. Auch im neunten Anlauf in Folge reichte es nicht zu einem Sieg.
Nach dem hatte es lange ausgesehen aufgrund der 1:0-Führung durch Milos Jojic. Doch dann glich Caiuby in der 77. Minute aus.
Ernüchterung machte sich am Ende breit, denn die Gastgeber hatten alles versucht.
Unverändert gegenüber der Startelf beim 2:0 in Hamburg war die Anfangsformation gegen die Augsburger. Doch sie blieb nur etwa 20 Minuten so bestehen.
Dann war die Partie für Marco Höger beendet.
Mit Gehirnerschütterung vom Platz
Bei einem Kopfballduell mit Ja-Cheol Koo zog sich der Kölner eine Gehirnerschütterung zu. Von Mannschaftsarzt Peter Schäferhoff und einem Physiotherapeut
gestützt wankte er in die Kabine. Augsburgs Linksaußen konnte dagegen weiterspielen, trug allerdings einen Verband aufgrund seiner blutenden Kopfwunde. 
Bis zu diesem Zeitpunkte hatten die knapp 50.000 im Stadion eine anrennende Heim-Mannschaft und einen auf Konter eingestellten Gast erlebt.
Der kam auch in der 18. Minute zu einer guten Möglichkeit. Doch nach dem Distanzschuss von Daniel Baier strich der Ball knapp vorbei.
Glück und Können zeigte Augsburgs Schlussmann Marwin Hitz in der 26. Minute. Als die ersten FC-Fans bereits die Führung bejubeln wollten, klärte er noch
mit seiner linken Ferse und lenkte den Ball nach einem Schuss von Simon Terodde am Tor vorbei.
Führung dank Standardsituation
Pech besaß nach 31 Minuten Christian Clemens. Einen gefühlten Fünf-Sekunden-Sprint über das halbe Spielfeld schloss er nach einem Terodde-Zuspiel mit
einem beherzten Schuss ab. Doch der Ball ging knapp über das Ziel.
So war es wieder eine Standardsituation, die für die Kölner Führung sorgte. Zunächst war Milos Jojic gut 20 Meter vor dem Tor in halblinker Position von
Rani Khedira gefoult worden. Den Freistoß dreht er dann fein über die Vier-Mann-Mauer ins linke Eck. Marwin Hitz kam zwar noch mit der rechten Hand an
den Ball, vermochte ihn aber nicht mehr abzuwehren. Es war seine vierte Torbeteiligung bei den ersten fünf Kölner Treffern der Rückrunde.
Zweite Hälfte mit mehr Druck
Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit war es wieder Augsburgs Schlussmann, der im Mittelpunkt einer kuriosen Szene stand. Nach einer Clemens-Flanke
fälschte Khedira den Ball zum eingewechselten Kevin Danso ab. Der schoss unglücklich aufs eigene Tor, doch Hitz lenkte den Ball
reaktionsschnell über die Latte. 
Danach verstärkten die Gäste ihren Druck auf das Kölner Tor. Geradezu vogelwild ging es in den Minuten 66 und 67 zu. Zunächst klärte Jorge Meré gegen
Michael Gregoritsch, dann bekamen nochmals Gregoritsch, der eingewechselte Marcel Heller und Alfred Finnbogsaon den Ball nicht im FC-Tor unter.
Dominique Heintz und Jonas Hector klärten jeweils in letzter Konsequenz.  
Wenig später folgten zwei Wechsel bei den Hausherren. Zunächst ging der verletzte Christian Clemens, für den Lukas Klünter kam.
Dann wurde der schwache Yuya Osako gegen Sehrou Guirassy ausgetauscht.
Gegentreffer ohne Videoschiedsrichter
Der Druck der Gäste war in der 77. Minute vom Erfolg gekrönt. Nach einer Ecke traf Caiuby per Kopf ins lange Eck. Allerdings stützte er sich dabei auf
Frederik Sörensen auf. Nur so erreichte er den Ball, während der Kölner keine Chance besaß, zur Abwehr nach oben zu kommen. Der Treffer war irregulär.
Vor allem Timo Horn reklamierte, fand aber bei Christian Dingert kein Gehör. Unverständlich war auch, dass der Videoschiedsrichter sich nicht einschaltete.
Auch in der 88. Minute lag der Schiedsrichter daneben, als er ein Foul von Marcel Heller an Milos Jojic an der Strafraumgrenze nicht ahndete.
In der Nachspielzeit besaß Guirassy dann noch die große Chance zur neuerlichen Führung, traf aus 14 Metern aber nur das linke Außennetz.

Köln: T.Horn; Sörensen, Meré, Heintz, Hector; Höger (23. Lehmann), Özcan; Clemens (68. Klünter), Jojic; Terodde, Osako (70. Guirassy). –
Augsburg: Hitz; Opare; Gouweleeuw (46. Danso), Hinteregger, Max; Khedira (74. Cordova), Baier; Koo (46. Heller), Gregoritsch, Caiuby; Finnbogason. –
Tore: 1:0 Jojic (40.), 1:1 Caiuby (77.). –
SR: Dingert (Lebecksmühle). – 
Zuschauer: 49.900. –
Gelbe Karten: Klünter, Özcan, Lehmann  – Baier, Khedira, Cordova. 

Einzelkritik:
Timo Horn: Der Torwart konnte sich diesmal kaum auszeichnen, weil er nicht viel zu tun bekam. Beim Gegentor traf ihn keine Schuld.  Note: 3 
Frederik Sörensen: Zu seiner durchwachsenen Vorstellung, bei der ihm vor allem im Spielaufbau Fehler unterliefen, passte es, dass sich Caiuby beim Gegentor grenzwertig auf ihm aufstützte. Note: 4
Jorge Meré: Wieder eine solide Vorstellung des Spaniers, der FCA-Torjäger Finnbogason kaum Raum ließ, viele Bälle ablief und gute Diagonalpässe schlug. Note: 3+
Dominique Heintz:
Sein solides Stellungsspiel war diesmal notwendig, weil er bei den Zweikämpfen nicht so souverän war, wie man es von dem Innenverteidiger kennt. Note: 3–
Jonas Hector:
Stets anspielbar, sicherte den Ball, sorgte für Ruhe und bediente die Nebenleute gut. Nur vor dem FCA-Tor war er zu umständlich und ungefährlich.  Note: 3+
Marco Höger: Gewohnt präsent und kampfstark begann er, bevor eine Kopfverletzung nach gut 20 Minuten das Spielende für ihn bedeutete.  Note: 3
Salih Özcan: Mit vier Ballverlusten in den ersten sieben Minuten startete er schlecht, wurde aber sicherer und passstärker.  Note: 4+
Christian Clemens: Sein Zug zum Tor wird immer intensiver. Nach einem starken Sprint (32.) zielte er beim Torschuss knapp drüber. Leider verletzt ausgeschieden.  Note: 3
Milos Jojic: Wieder der laufstärkste Kölner, daneben auch der torgefährlichste. Vier Mal zog er ab, traf einmal und fand sonst in Torwart Hitz seinen Meister.  Note: 2
Yuya Osako: Der Stürmer ist immer noch auf Formsuche. Einen Kopfball (45.+3) nach Jojic-Ecke parierte Hitz.  Note: 4
Simon Terodde: Seinem vierten FC-Treffer war er in der 26. Minute am nächsten. Doch die linke Ferse von Hitz stand einem Tor im Weg.  Note: 3+
Matthias Lehmann: Nach 24 Minuten für den verletzten Höger gekommen, brachte er mit Kölns bester Zweikampfquote (60 Prozent) lange Zeit Sicherheit ins Zentrum. 
                                 Spektakulär war sein rettender Seitfallzieher, mit dem er einen Konter einleitete.  Note: 3
Lukas Klünter: Wirkte nervös und hektisch, nachdem er für den verletzten Clemens (69.) gekommen war.  Note: 4
Sehrou Guirassy: Für Osako (71.) eingewechselt, agierte er zunächst fahrig. Steigerte sich, vergab aber eine gute Chance (90.+1) zum möglichen Sieg.  Note: 4+

Ergebnisse:
Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 26.01.2018, 20:30 Uhr Eintracht Frankfurt : Borussia Mönchengladbach 2:0 (1:0) Statistik | Historie
Samstag 27.01.2018, 15:30 Uhr Bayern München : 1899 Hoffenheim 5:2 (2:2) Statistik | Historie
Borussia Dortmund : SC Freiburg 2:2 (1:1) Statistik | Historie
RB Leipzig : Hamburger SV 1:1 (1:1) Statistik | Historie
1. FC Köln : FC Augsburg 1:1 (1:0) Statistik | Historie
VfB Stuttgart : FC Schalke 04 0:2 (0:2) Statistik | Historie
27.01.2018, 18:30 Uhr Werder Bremen : Hertha BSC 0:0 (0:0) Statistik | Historie
Sonntag 28.01.2018, 15:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen : 1. FSV Mainz 05 2:0 (0:0) Statistik | Historie
28.01.2018, 18:00 Uhr Hannover 96 : VfL Wolfsburg 0:1 (0:0) Statistik | Historie

Spielstand 28.01.2018:
R V   Verein Sp S U N Tore TD P Quali
1 (1) Logo Bayern München Bayern München (M) 20 16 2 2 49:16 +33 50 CL
2 (2) Logo Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen 20 9 7 4 41:27 +14 34 CL
3 (3) Logo FC Schalke 04 FC Schalke 04 20 9 7 4 32:25 +7 34 CL
4 (7) Logo Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt 20 9 6 5 26:20 +6 33 CL
5 (4) Logo RB Leipzig RB Leipzig 20 9 5 6 32:29 +3 32 EL
6 (6) Logo Borussia Dortmund Borussia Dortmund (P) 20 8 7 5 42:27 +15 31 ELQ
7 (5) Logo Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach 20 9 4 7 30:32 -2 31  
8 (8) Logo FC Augsburg FC Augsburg 20 7 7 6 29:26 +3 28  
9 (9) Logo 1899 Hoffenheim 1899 Hoffenheim 20 7 6 7 31:32 -1 27  
10 (10) Logo Hannover 96 Hannover 96 (N) 20 7 6 7 28:30 -2 27  
11 (11) Logo Hertha BSC Hertha BSC 20 6 8 6 27:27 +0 26  
12 (12) Logo SC Freiburg SC Freiburg 20 5 9 6 22:35 -13 24  
13 (13) Logo VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg 20 4 11 5 23:24 -1 23  
14 (14) Logo VfB Stuttgart VfB Stuttgart (N) 20 6 2 12 16:26 -10 20  
15 (15) Logo 1. FSV Mainz 05 1. FSV Mainz 05 20 5 5 10 24:35 -11 20  
16 (16) Logo Werder Bremen Werder Bremen 20 3 8 9 16:25 -9 17 Ab-Rel
17 (17) Logo Hamburger SV Hamburger SV 20 4 4 12 16:29 -13 16 Ab
18 (18) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln 20 3 4 13 15:34 -19 13 Ab


Vorschau 21. Spieltag:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 02.02.2018, 20:30 Uhr 1. FC Köln : Borussia Dortmund -:- Historie
Samstag 03.02.2018, 15:30 Uhr Hertha BSC : 1899 Hoffenheim -:- Historie
SC Freiburg : Bayer 04 Leverkusen -:- Historie
FC Schalke 04 : Werder Bremen -:- Historie
1. FSV Mainz 05 : Bayern München -:- Historie
VfL Wolfsburg : VfB Stuttgart -:- Historie
03.02.2018, 18:30 Uhr Borussia Mönchengladbach : RB Leipzig -:- Historie
Sonntag 04.02.2018, 15:30 Uhr FC Augsburg : Eintracht Frankfurt -:- Historie
04.02.2018, 18:00 Uhr Hamburger SV : Hannover 96 -:- Historie