29. Spieltag

18.04.2015

Hertha BSC Berlin  :  1. FC Köln  =  0 : 0


1. FC Köln holt einen Punkt gegen Hertha BSC

Kevin Wimmer im Kampf um den Ball  Foto: dpa

 

 Timo Horns Kasten blieb sauber - der des Gegners allerdings auch.
Timo Horns Kasten blieb sauber - der des Gegners allerdings auch. Foto: dpa


Die punktgleichen Klubs trennen sich wenig überraschend mit einem Unentschieden.
Für den 1. FC Köln war es das achte torlose Remis dieser Saison; das hat es in der Geschichte der Bundesliga noch nicht gegeben. 
Von

 

BERLIN –

Wie im Vorfeld vielfach erwartet trennten sich die punktgleichen Tabellennachbarn aus Berlin und Köln mit einem Remis.
Groß war auch die Wahrscheinlichkeit, dass diese Punkteteilung ohne Torerfolg erfolgen sollte. So verwunderte das 0:0
am Ende niemanden und sorgte zudem für einen Bundesligarekord. Denn für den 1. FC Köln war es das achte torlose
Remis dieser Saison; das hatte es in der Liga-Historie noch nicht gegeben.
„Wir haben sicherlich schon bessere Spiele gesehen. Aber der Punkt war für uns sehr wichtig. Der bringt uns dem Klassenerhalt näher.
Ich bin aber auch sicher, dass wir noch das eine oder andere Spiel gewinnen“, war Kölns Trainer Peter Stöger durchaus zufrieden.
Unproblematisch verlief vor dem Spiel die Verteilung der personalisierten Gästekarten. Wie schon zwei Wochen zuvor in Freiburg
waren vom 1. FC Köln und seinem Fanprojekt Kartenausgabestellen eingerichtet worden. Mussten damals gut 1400 vorbestellte Karten
an FC-Mitglieder gegen Vorlage des Personalausweises ausgegeben werden, waren es an diesem Samstag nur 1040.
Insgesamt dürften aber rund 3000 Kölner Fans im Olympiastadion gewesen sein. Die Mehrzahl hatte sich die Karten über die Hertha-
Vorverkaufsstellen besorgt oder kaufte sie noch am Spieltag. Nur wenige Meter neben der FC-Ausgabestelle  für den Gästebereich
standen Fans mit FC-Schals an Kassenhäuschen für Plätze außerhalb des Gästeblocks an.
Wie im Vorfeld vielfach erwartet trennten sich die punktgleichen Tabellennachbarn aus Berlin und Köln mit einem Remis. Groß war auch
die Wahrscheinlichkeit, dass diese Punkteteilung ohne Torerfolg erfolgen sollte. So verwunderte das 0:0 am Ende niemanden und sorgte
zudem für einen Bundesligarekord. Denn für den 1. FC Köln war es das achte torlose Remis dieser Saison; das hatte es in der Liga-Historie noch nicht gegeben.

„Wir haben sicherlich schon bessere Spiele gesehen. Aber der Punkt war für uns sehr wichtig. Der bringt uns dem Klassenerhalt näher.
Ich bin aber auch sicher, dass wir noch das eine oder andere Spiel gewinnen“, war Kölns Trainer Peter Stöger durchaus zufrieden.
Lautstarke Ultras
So befand sich auch eine größere Anzahl Kölner Ultras im Stadion. Mit ihren Bannern machten Boyz, Wilde Horde und Coloniacs visuell
auf sich aufmerksam. Akustisch taten sie es durch lautstarke Anfeuerungen, wie man sie seit den Gewalttaten von Mönchengladbach
nicht mehr erlebt hatte.
Personell hatte es beim 1. FC Köln nur die notwendigen Änderungen gegenüber dem Vorwochenende gegeben. Für den Rot-gesperrten
Pawel Olkowski übernahm Miso Brecko die Rechtsverteidigerposition, für den unter Muskelproblemen leidenden Marcel Risse kehrte
Slawomir Peszko nach seiner Gelb-Sperre in die Anfangsformation zurück.
Bis zur 17. Minute dauerte es, bis sich einer der Mannschaften die erste Torchance bot. Einen Kopfball von Sebastian Langkamp lenkte
Timo Horn reflexartig um den rechten Pfosten. Auch die zweite Möglichkeit (30.) gehörte wieder den Gastgebern. Per Skjelbred kam
geschickt in den Rücken der Kölner Viererkette, erhielt das Zuspiel, doch sein Schuss ging knapp an Horn und dem Tor vorbei.
Auch den Gästen boten sich danach bis zur Pause zwei Einschussmöglichkeiten. Zunächst visierte Miso Brecko von der Strafraumgrenze
das Hertha-Tor an (37.), doch Thomas Kraft reagierte ebenso gut wie sein Gegenüber und klärte zur Ecke. Nach einer solchen war es
Dominic Maroh (43.), der den Ball nicht ins sondern auf das Berliner Tor köpfte.
Strafstoß wird nicht gegeben 
Der Innenverteidiger war es auch, dem in der 23. Minute ein Strafstoß hätte zugesprochen werden müssen. Bei einer Freistoß-Flanke
von Matthias Lehmann wurde sein Kopfballversuch verhindert, indem Skjelbred ihn zu Boden riss. Doch Schiedsrichter Knut Kircher
mochte nichts Regelwidriges gesehen haben. „Das war ein ganz klares Foul. Ich kann nur annehmen, dass dem Schiedsrichter die Sicht
versperrt war“, sagte Maroh später.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs boten sich den Herthanern beste Chancen. Doch Timo Horn war gegen Valentin Stocker (49.)
und zwei Mal Salomon Kalou (53./56.) zur Stelle. „Es ist schön, dass wir nach einigen Spielen mit Gegentoren wieder einmal zu null
gespielt haben“, war Kölns Schlussmann durchaus zufrieden. Probleme hätte er womöglich in der 59. Minute gehabt, doch
Genki Haraguchi zielte ein Meter vor dem linken Pfosten vorbei. Es war die bislang stärkste Drangperiode der Berliner gewesen.
Nach gut einer Stunde kam dann Yannick Gerhardt für Kazuki Nagasawa auf den Platz und damit zu seinem Comeback.
Fast zweieinhalb Monate lang war er wegen der Erkrankung an Pfeifferschem Drüsenfieber ausgefallen. 
Für ein Kuriosum sorgten die Kölner, als sie zwischen der 76. und 78. Minute zu fünf Eckbällen in Folge kamen.
Gefährlich wurde es anschließend, als Tony Ujah nach einer Hereingabe von Yannick Gerhardt direkt abzog,
Thomas Kraft den Ball aber unter sich begrub.

 

Hertha: Kraft; Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt; Schulz (81. Hegeler), Lustenberger; Schulz, Skjelbred, Stocker, Haraguchi; Kalou. – 
Köln: Horn; Brecko, Maroh, Wimmer, Hector; Lehmann, Vogt; Peszko (73. Svento), Nagasawa (62. Gewrhardt); Ujah, Osako. – 
SR: Kircher (Rottenburg). – 
Zuschauer: 51.203. 
Gelbe Karte: Maroh.


(Quelle: Kölnische Rundschau vom 20.04.2014)


Ergebnisse:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 17.04.2015, 20:30 Uhr Eintracht Frankfurt : Borussia Mönchengladbach 0:0 (0:0) Statistik | Historie
Samstag 18.04.2015, 15:30 Uhr Borussia Dortmund : SC Paderborn 07 3:0 (0:0) Statistik | Historie
Bayer 04 Leverkusen : Hannover 96 4:0 (2:0) Statistik | Historie
SC Freiburg : 1. FSV Mainz 05 2:3 (0:1) Statistik | Historie
Hertha BSC : 1. FC Köln 0:0 (0:0) Statistik | Historie
1899 Hoffenheim : Bayern München 0:2 (0:1) Statistik | Historie
18.04.2015, 18:30 Uhr FC Augsburg : VfB Stuttgart 2:1 (1:1) Statistik | Historie
Sonntag 19.04.2015, 15:30 Uhr Werder Bremen : Hamburger SV 1:0 (0:0) Statistik | Historie
19.04.2015, 17:30 Uhr VfL Wolfsburg : FC Schalke 04 1:1 (0:0) Statistik | Historie


Spielstand:

R V   Verein Sp S U N Tore TD P Quali
1 (1) Logo Bayern München Bayern München (M,P) 29 23 4 2 76:13 +63 73 CL
2 (2) Logo VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg 29 18 7 4 63:31 +32 61 CL
3 (4) Logo Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen 29 15 9 5 56:31 +25 54 CL
4 (3) Logo Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach 29 15 9 5 44:22 +22 54 CLQ
5 (5) Logo FC Schalke 04 FC Schalke 04 29 11 9 9 38:32 +6 42 EL
6 (6) Logo FC Augsburg FC Augsburg 29 13 3 13 36:37 -1 42 ELQ
7 (9) Logo Werder Bremen Werder Bremen 29 10 8 11 44:57 -13 38  
8 (7) Logo 1899 Hoffenheim 1899 Hoffenheim 29 10 7 12 43:47 -4 37  
9 (10) Logo Borussia Dortmund Borussia Dortmund 29 10 6 13 38:37 +1 36  
10 (8) Logo Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt 29 9 9 11 51:57 -6 36  
11 (13) Logo 1. FSV Mainz 05 1. FSV Mainz 05 29 7 13 9 40:41 -1 34  
12 (11) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln (N) 29 8 10 11 29:35 -6 34  
13 (12) Logo Hertha BSC Hertha BSC 29 9 7 13 34:45 -11 34  
14 (14) Logo SC Freiburg SC Freiburg 29 6 11 12 29:39 -10 29  
15 (15) Logo Hannover 96 Hannover 96 29 7 8 14 32:49 -17 29  
16 (16) Logo SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 (N) 29 6 9 14 25:56 -31 27 Ab-Rel
17 (17) Logo VfB Stuttgart VfB Stuttgart 29 6 8 15 32:53 -21 26 Ab
18 (18) Logo Hamburger SV Hamburger SV 29 6 7 16 16:44 -28 25 Ab


Vorschau 30. Spieltag:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 24.04.2015, 20:30 Uhr 1. FSV Mainz 05 : FC Schalke 04 -:- Historie
Samstag 25.04.2015, 15:30 Uhr Hannover 96 : 1899 Hoffenheim -:- Historie
Borussia Dortmund : Eintracht Frankfurt -:- Historie
Hamburger SV : FC Augsburg -:- Historie
VfB Stuttgart : SC Freiburg -:- Historie
1. FC Köln : Bayer 04 Leverkusen -:- Historie
25.04.2015, 18:30 Uhr Bayern München : Hertha BSC -:- Historie
Sonntag 26.04.2015, 15:30 Uhr SC Paderborn 07 : Werder Bremen -:- Historie
26.04.2015, 17:30 Uhr Borussia Mönchengladbach : VfL Wolfsburg -:- Historie