1. Spieltag
 

20.07.2013, 15:30 Uhr Dynamo Dresden : 1. FC Köln 1:1 (0:0)


Horns Patzer kostet den Sieg

 


Die verheerende Situation: Torhüter Timo Horn lässt sich den Ball durch einen Rempler abnehmen. Foto: dpa

„Es tut mir leid für die Kollegen“, sagte Timo Horn nach dem Spiel über seinen Patzer in 79. Minute. Sportdirektor Jörg Schmadtke hingegen nahm den jungen FC-Keeper in Schutz.
Den Sieg habe der FC durch ausgelassene Chancen vergeben.


Köln
Mit Knalleffekten, nicht jedoch dem erhofften Auswärtssieg ist der 1. FC Köln in die selbst als Aufstiegssaison deklarierte Spielzeit gestartet. Es sei für ihn ein von der Stimmung her schöner Einstieg in den deutschen Fußball gewesen,
sagte der Österreicher Peter Stöger. Nur das Ergebnis sei nicht schön gewesen. Verantwortlich dafür war eine schlimme Fehleinschätzung von Torhüter Timo Horn, die zum 1:1-Ausgleich der Dresdner und dem Verlust des möglichen
Kölner Sieges führte.

Der schien sich anzubahnen, nachdem Tony Ujah in der 61. Minute die Führung erzielt hatte. Einen fulminanten Schuss von Miso Brecko konnte Dynamo-Torwart Benjamin Kirsten nur abklatschen, und Kölns Torjäger köpfte den Ball ein.
Das hätte er bereits in der 32. Minute nach einem Freistoß von Yannick Gerhardt tun können, doch streichelte der Ball den rechten Außenpfosten. Mit so vergebenen Chancen haderte Jörg Schmadtke. "Wir haben über weite Strecken
das Spiel dominiert, waren aber nicht in der Lage, ein zweites Tor zu machen.
So gesehen haben wir zwei Punkte verschenkt", sagte Schmadtke, der von der Spielerbank aus die Partie verfolgte. 

Von dort, und aus der Sicht des Ex-Torhüters, zeigte er ein gewisses Verständnis für den ersten Patzer von Timo Horn, dem der Schlussmann eine Fehlerkette folgen ließ, an deren Ende Tobias Kempe per Sonntagsschuss ins linke
Tordreieck das 1:1 (79.) folgen ließ.

Dass der FC-Torhüter den Ball aus Angst vor einem indirekten Freistoß im Strafraum nicht aufnahm, nachdem Roman Golobart ihn verlängert hatte, war nachvollziehbar. Dass er ihn aber nicht direkt wegschlug, spätestens aber nach
einem Lupfer über Mickael Poté hinweg aus der Gefahrenzone beförderte, war unverständlich. Als er dann von Poté leicht gerempelt wurde, hinfiel und der Ball bei Kempe landete, war Künstlerpech und machte Timo Horn endgültig
zum Deppen.

"Das muss ich anders klären. Es tut mir leid für die Kollegen", meinte er schuldbewusst. Er habe sich verkehrt entschieden. Auch wenn Abwehrchef Dominic Maroh den Schlussmann im ersten Frust anbrüllte, gab es im Nachhinein keine Vorwürfe.

Anders sah das gegenüber Dynamos Schlussmann aus, der für einen Aufreger ganz anderen Kalibers sorgte. Denn nachdem er bei einer Abwehraktion Roman Golobart erst klammernd zu Boden riss, schlug er ihn mit der rechten Faust.
Schiedsrichter Wolfgang Stark aber beließ es bei Ermahnungen gegen beide. Angesichts der Tatsachenentscheidung kann es kein nachträgliches Sportgerichtsverfahren geben.

Dabei gestand selbst Dresdens Trainer Peter Pacult: "Wenn man die Fernsehbilder sieht, braucht man nichts mehr dazu zu sagen." Das tat Peter Stöger dennoch: "Kirsten war mit seinem ersten Schlag nicht zufrieden und hat noch mal hingelangt.
Wenn das keine Rote Karte war, dann kann es in den nächsten Wochen gefährlich werden."

Kirsten selbst, der später auch noch gegen Tony Ujah handgreiflich wurde, spielte die Aktion herunter. So sei eben Fußball. Das dürfe man nicht so ernst nehmen.

Ärgerlicher für den 1. FC Köln blieb hingegen der Verlust von zwei Punkten. Dabei zeigte sich, dass die Spielanlage mit dem Offensivdruck und Pressing von den Spielern beherzigt wurde. Andererseits gab es Abstimmungsprobleme beim
Umschalten auf die Defensive. Die Neuen wussten zu gefallen. Roman Golobart fehlt noch Spielpraxis, während der von Beginn an spielende Yannick Gerhardt mit seinen Pässen und Freistößen eine Bereicherung war. Marcel Risse
deutete seine Gefährlichkeit an, der eingewechselte Daniel Halfar zeigte Torgefahr.
 

Dynamo: Kirsten; Guéyé, Brégérie, Susac, Schuppan; Menz (65. Dedic), Losilla; Ouali, Fiel (82. Hartmann), Trojan (59. Kempe); Poté. -
1. FC Köln: Horn; Brecko, Maroh, Golobart, Hector; Matuschyk; Jajalo (77. Lehmann), Gerhardt (68. Halfar); Risse, Ujah, Bröker (82. Exslager). -
SR: Stark (Egolfing). -
Tore: 0:1 Ujah (61.), Kempe (78.). -
Zuschauer: 29 308. -
Gelbe Karten: Menz, Poté - Golobart, Maroh.

(Quelle: kölnische Rundschau vom 22.07.2013)

01. Spieltag          
20.07.2013 Dynamo Dresden : 1. FC Köln 1 : 1  
           
  Einzelkritik
lfd. Nr. Rücken-Nr. Einwechslung Spieler 1. FC Köln Note
1 1     Timo Horn 5
2 2     Miso Brecko 3-
3 5     Dominic Maroh 3
4 4     Roman Golobart 4
5 14     Jonas Hector 3
6 8     Adam Matuschyk 4+
7 19     Mato Jajalo 4
8 31     Yannick Gerhardt 3+
9 20     Marcel Risse 3-
10 22     Anthony Ujah 3
11 11     Thomas Bröker 4
12 22     Daniel Halfar 3-
13 33     Matthias Lehmann  
14 27     Maurice Exslager   
15   ab 68.min. für (31) Gerhardt (22) Daniel Halfar  
16   ab 77 min.  für (19) Jajalo (33) Matthias Lehmann  
17   ab 82.min. für (11) Bröker (27) Maurice Exslager   
           
           
Tore: Ujah-61.min - (1. FC Köln) 0:1  
  Kempe - 78.min. - (Dynamo Dresden) 1:1  
           
Zuschauer: 29.308        
SR: Stark (Ergolfing)      



Ergebnisse

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 19.07.2013, 18:30 Uhr SV Sandhausen : VfR Aalen 0:0 (0:0) Statistik
FC Ingolstadt 04 : Erzgebirge Aue 1:2 (0:1) Statistik
19.07.2013, 20:30 Uhr FC St. Pauli : TSV 1860 München 1:0 (0:0) Statistik
Samstag 20.07.2013, 13:00 Uhr SC Paderborn 07 : 1. FC Kaiserslautern 0:1 (0:0) Statistik
20.07.2013, 15:30 Uhr Dynamo Dresden : 1. FC Köln 1:1 (0:0) Statistik
Sonntag 21.07.2013, 13:30 Uhr FSV Frankfurt : Karlsruher SC 0:1 (0:0) Statistik
SpVgg Greuther Fürth : Arminia Bielefeld 2:0 (2:0) Statistik
21.07.2013, 15:30 Uhr 1. FC Union Berlin : VfL Bochum 1:2 (0:0) Statistik
Montag 22.07.2013, 20:15 Uhr Fortuna Düsseldorf : Energie Cottbus 1:0 (0:0) Statistik

 

Spielstand

R V   Verein Sp S U N Tore TD P Quali
1 (1) Logo SpVgg Greuther Fürth SpVgg Greuther Fürth (A) 1 1 0 0 2:0 +2 3 Auf
2 (1) Logo Erzgebirge Aue Erzgebirge Aue 1 1 0 0 2:1 +1 3 Auf
2 (1) Logo VfL Bochum VfL Bochum 1 1 0 0 2:1 +1 3 Auf-Rel
4 (1) Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern 1 1 0 0 1:0 +1 3  
4 (1) Logo FC St. Pauli FC St. Pauli 1 1 0 0 1:0 +1 3  
4 (1) Logo Fortuna Düsseldorf Fortuna Düsseldorf (A) 1 1 0 0 1:0 +1 3  
4 (1) Logo Karlsruher SC Karlsruher SC (N) 1 1 0 0 1:0 +1 3  
8 (1) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln 1 0 1 0 1:1 +0 1  
8 (1) Logo Dynamo Dresden Dynamo Dresden 1 0 1 0 1:1 +0 1  
10 (1) Logo SV Sandhausen SV Sandhausen 1 0 1 0 0:0 +0 1  
10 (1) Logo VfR Aalen VfR Aalen 1 0 1 0 0:0 +0 1  
12 (1) Logo 1. FC Union Berlin 1. FC Union Berlin 1 0 0 1 1:2 -1 0  
12 (1) Logo FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04 1 0 0 1 1:2 -1 0  
14 (1) Logo Energie Cottbus Energie Cottbus 1 0 0 1 0:1 -1 0  
14 (1) Logo FSV Frankfurt FSV Frankfurt 1 0 0 1 0:1 -1 0  
14 (1) Logo SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 1 0 0 1 0:1 -1 0 Ab-Rel
14 (1) Logo TSV 1860 München TSV 1860 München 1 0 0 1 0:1 -1 0 Ab
18 (1) Logo Arminia Bielefeld Arminia Bielefeld (N) 1 0 0 1 0:2 -2 0 Ab


Vorschau 2. Spieltag

Tag Datum Begegnung Ergebnis
Freitag 26.07.2013, 18:30 Uhr Arminia Bielefeld : 1. FC Union Berlin -:-
VfR Aalen : SpVgg Greuther Fürth -:-
26.07.2013, 20:30 Uhr 1. FC Kaiserslautern : FC Ingolstadt 04 -:-
Samstag 27.07.2013, 13:00 Uhr Erzgebirge Aue : SV Sandhausen -:-
27.07.2013, 15:30 Uhr Karlsruher SC : FC St. Pauli -:-
Sonntag 28.07.2013, 13:30 Uhr Energie Cottbus : SC Paderborn 07 -:-
TSV 1860 München : FSV Frankfurt -:-
28.07.2013, 15:30 Uhr 1. FC Köln : Fortuna Düsseldorf -:-
Montag 29.07.2013, 20:15 Uhr VfL Bochum : Dynamo Dresden -:-