DFB- Pokal_2. Hauptrunde

Worms : 1.FC Köln  mit 3 : 4

1. FC Köln mit viel Glück ins DFB-Achtelfinale

 


Der 1. FC Köln konnte die vielen Torchancen in der regulären Spielzeit nicht nutzen und musste in die Verlängerung. Foto: dpa

Der 1. FC Köln ist im Pokalspiel gegen den Regionalligisten Worms nicht über ein torloses Unentschieden hinausgekommen. Miso Brecko verwandelt den entscheidenden Elfmeter in Worms
Von Joachim Schmidt

Worms.
Ins Achtelfinale des DFB-Pokals zitterte sich gestern Abend der 1. FC Köln. Nach torlosen 120 Spielminuten sorgte Kapitän Miso Brecko mit seinem verwandelten Elfmeter im Strafstoßschießen für die Entscheidung. Durch seinen Treffer gewannen die Kölner mit 4:3, nachdem Sascha Bigalke für die Gäste und zwei Hausherren verschossen hatten."Das war ein klarer Rückschritt gegenüber unseren letzten Spielen. Aber im Pokal zählt letztlich nur, dass man weiter kommt", war Timo Horn, der einen Elfmeter halten konnte, erleichtert."Glücklich weiter, darüber freuen wir uns. Wir haben gut begonnen, dann immer mehr falsch gemacht und am Ende die Wormatia zum kontern eingeladen", sagte Holger Stanislawski, der jetzt auf Losglück und ein Heimspiel für das Achtelfinale am 18./19. Dezember hofft.

Der Trainer vertraute zunächst der Startelf vom vergangenen Freitag beim Duell mit dem 1. FC Kaiserslautern. Sie sollten von Beginn an die Initiative ergreifen und möglichst früh für standesgemäße Verhältnisse im Vergleich mit dem Viertligisten sorgen. Doch daraus wurde nichts.
Seitens der Kölner waren es in erster Linie die Aktionen von Adil Chihi, die für etwas Gefahr vor dem Tor von Kevin Knödler sorgten. In der neunten Minute kam er erstmals zum Torschuss, verzog allerdings. Als der Deutsch-Marokkaner in der 13. Spielminute den Ball nach einem Schuss von Anthony Ujah über die Linie drückte, jubelten die rund 800 Kölner Fans vergeblich: Chihi hatte im Abseits gestanden.
Danach verflachten die Kölner Angriffe, wurde die Begegnung seitens der Gäste zerfahrener und konfuser. Als der Zweitligist wieder etwas Linie in seine Angriffsbemühungen bekam, war es erneut Adil Chihi, der jedoch zwei Mal scheiterte.
Die Wormatia blieb bei allem Bemühen vor der Pause harmlos. Erst in der 44. Minute musste Timo Horn den ersten Schuss eines Gegners halten. Das sollte sich nach dem Wechsel ändern. Da waren gerade einmal zwei Minuten gespielt, als der Kölner Schlussmann erstmals gegen Martin Roeser eingreifen musste.
Zu diesem Zeitpunkt war Dominic Maroh nicht mehr dabei. Der Innenverteidiger hatte sich einen Hüftmuskel gezerrt und wurde von Kevin McKenna ersetzt.
Nach einer Stunde schickte Holger Stanislawski den kleinen Sascha Bigalke aufs Feld und nahm den enttäuschenden Daniel Royer vom Platz. Die von ihm erwarteten Offensivakzente blieben gestern Abend jedoch auch aus. Sein an den Pfosten gesetzter Schuss beim Elfmeterschießen passte da.
Die größte Möglichkeit für den FC bot sich einmal mehr Adil Chihi. Doch in der 69. Minute schoss er freistehend aus 16 Metern über das Tor. Ansonsten agierte der Zweitligist mit verrinnender regulärer Spielzeit immer nervöser. So ging es schließlich in die Verlängerung. Da aber auch hier keinem ein Treffer gelingen wollte, musste das Elfmeterschießen entscheiden.

Worms: Knödler; Böcher (10.6 Gopko), S. Roesner, Steil, Bauer; Ammann, Wittke, Abele, Bektasi; M. Roesner (110. Feucht), Toch (69. Oppermann). -
Köln: Horn; Brecko, Maroh (46. McKenna), Wimmer, Eichner; Lehmann, Strobl (117. Matuschyk); Clemens, Chihi, Royer (61. Bigalke); Ujah. -
SR: Hartmann (Wangen). -
Elfmeterschießen: 1:0 S. Roesner, 1:1 Chihi, 2:1 Bauer, 2:2 Lehmann, Horn hält gegen Wittke, 2:3 Matuschyk, 3:3 Steil, Bigalke an linken Pfosten, Abele an die Latte, 3:4 Brecko. -
Zuschauer: 7200 (ausverkauft).
 

DFB Pokal 2.HR          
30.10.2012 Wormatia Worms : 1. FC Köln  i.E. 3 : 4
             
  Einzelkritik  
lfd. Nr. Rücken-Nr. Einwechslung Spieler 1. FC Köln Note  
1 1     Timo Horn 3  
2 2     Miso Brecko 4  
3 5     Dominnic Maroh 4  
4 28     Kevin Wimmer 4  
5 4     Christian Eichner 5  
6 33     Matthias Lehmann 5  
7 15     Tobias Strobl 5  
8 27     Christian Clemens 5  
9 7     Adil Chihi 3  
10 25     Daniel Royer 5  
11 22     Anthony Ujah 4  
12 23     Kevin McKenna 4  
13 21     Sascha Bigalke  5  
14 8     Adam Matuschyk -  
15   ab 46.min. für (5)Maroh (23) Kevin McKenna    
16   ab 61.min. für (25)Royer (21) Sascha Bigalke     
17   ab 117.min. für (15)Strobl (8) Adam Matuschyk    
             
Tore E.:  Roesner für Worms   1:0    
  Chihi für Köln   1:1    
  Bauer  für Worms   2:1    
  Lehmann für Köln   2:2    
  Horn hält gegen Wittke        
  Matuschyk für Köln   2:3    
  Steil für Worms   3:3    
  Bigalke (Köln) an linken Pfosten      
  Abele (Worms) an die Latte        
  Brecko für Köln   3:4    
Zuschauer: 7.200          
SR: Hartmann  (Wangen)        

(Quelle: Kölnische Rundschau vom 31.10.2012)