4. Spieltag

0:1 gegen Cottbus



Fassungslos sind die FC-Spieler nach der 0:1-Niederlage gegen Energie Cottbus. Foto: Schmülgen

Für den 1. FC Köln ist kein Ende der Talfahrt in Sicht. Am Freitag verlor die Mannschaft um Trainer Stanislawski gegen Energie Cottbus mit 0:1. Inzwischen wurde bekannt, dass Pezzoni vor seinem überraschenden Abgang mehrfach von sogenannten Fans bedroht worden war.
Von Achim Schmidt



Köln: Symptomatisch für den Auftritt der Geißböcke war eine Szene in der 48. Minute. Nachdem sich Christian Eichner, der nach dem Abgang von Kevin Pezzoni in die Anfangsformation gerückt war, auf der linken Seite geschickt durchgesetzt hatte, landete die Flanke des Linksverteidigers vor den Füßen von Daniel Royer. Doch der Österreicher brachte das Kunststück fertig, den Ball aus fünf Metern mit einem Aufsetzer an die Oberkante der Latte zu zielen. Nichts war es mit einem scheinbar sicheren Treffer. Auch nicht nach einem Schuss des eingewechselten Kacper Przybylko, der freistehend in der Schlussphase (85.) im stark aufspielenden Gäste-Schlussmann Thorsten Kirschbaum seinen Meister fand.
Symptomatisch für den Auftritt der Geißböcke war eine Szene in der 48. Minute. Nachdem sich Christian Eichner, der nach dem Abgang von Kevin Pezzoni in die Anfangsformation gerückt war, auf der linken Seite geschickt durchgesetzt hatte, landete die Flanke des Linksverteidigers vor den Füßen von Daniel Royer. Doch der Österreicher brachte das Kunststück fertig, den Ball aus fünf Metern mit einem Aufsetzer an die Oberkante der Latte zu zielen. Nichts war es mit einem scheinbar sicheren Treffer. Auch nicht nach einem Schuss des eingewechselten Kacper Przybylko, der freistehend in der Schlussphase (85.) im stark aufspielenden Gäste-Schlussmann Thorsten Kirschbaum seinen Meister fand.

"Wir haben es verpasst, die Tore zu machen. So ist es halt im Fußball", resümierte Stanislawski dementsprechend die Partie. "Wir haben uns gegen eine erfahrene Mannschaft schwer getan. "Aber das Leben ist halt kein Wunschkonzert", ergänzte FC-Kapitän Miso Brecko.
Dabei hatten die Geißböcke die Begegnung, die wegen eines Verkehrs-Chaos' auf den Straßen rund um Köln-Müngersdorf mit rund 15-minütiger Verspätung angepfiffen worden war, munter begonnen. Pech hatte Royer, als er in der vierten Minute zwar Kirschbaum überwinden konnte, Ivica Banoviv die Plastikkugel aber vor dem Überwinden der Torlinie klärte. Nach rund einer Viertelstunde war es mit dem ersten Schwung der Hausherren vorbei, und der Betrachter musste sich fortan an den Auftritt des FC beim 0:2 in Aue erinnert fühlen. Der Erstligaabsteiger war zwar feldüberlegen, schaffte es aber zu selten, den gezielten Pass zum Mitspieler in den Strafraum zu passen. Das lag auch daran, dass sich Cottbus weit in die eigene Hälfte zurückfallen ließ und auf Fehler des Gegners lauerte.
Und die passierten zwangsläufig, auch in der 30. Minute. Plötzlich war Cottbus bei einem Konter in Überzahl, der über Marco Stiepermann und Torschütze Boubacar Sanogo mustergültig vollendet wurde. Es war zugleich die einzige hochkarätige Chance für den zumindest zwischenzeitlich neuen Tabellenführer aus dem Osten. "Das Glück war auf unserer Seite", stellte Gästetrainer Rudi Bommer dann auch mit einem Grinsen fest.
Bei aller Enttäuschung über den Spielausgang, gab sich Dominic Maroh direkt nach dem Schlusspfiff schon wieder kämpferisch. "Irgendwann wird unsere Zeit kommen. Vielleicht beim nächsten Spiel, vielleicht auch später. Aber sie wird kommen."
Die wird auch für Pezzoni kommen. Nach dem überraschenden Abgang, erläuterte Stanislawski die Begleitumstände für die Trennung in beiderseitigem Einvernehmen.
So sei Pezzoni in den letzten Wochen mehrfach von sogenannten FC-Fans bedroht und beleidigt worden.
 

Köln: Horn; Brecko, Maroh, Wimmer, Eichner; Strobl (78. Tese), Hector; Royer (61. Jajalo), Clemens; Bröker, Ishak (46. Przybylko). -
Cottbus: Kirschbaum; Engel, Hünemeier, Möhrle, Bittroff; Kruska, Banovic - Farina (67. Sörensen), Adlung (76. Rivic); Stiepermann, Sanogo (84. Glasner). -
Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen). -
Tor: 0:1 Sanogo (30.). -
Zuschauer: 34.000.


 

  Einzelkritik
lfd. Nr. Rücken-Nr. Einwechslung Spieler 1. FC Köln Note
1 1     Timo Horn 3-
2 2     Miso Brecko 3-
3 5     Dominnic Maroh 3
4 28     Kevin Wimmer 4
5 4     Christian Eichner 4+
6 14     Jonas Hector 3-
7 15     Tobias Strobl 4
8 25     Daniel Royer 4
9 11     Thomas Bröker 4
10 27     Christian Clemens 4+
11 16     Mikael Ishak 4-
12 19     Mato Jajalo 4-
13 24     Kasper Przybylko 4-
14 9     Chong Tese 4-
15   ab 46.min. für (16) Ishak (24) Kasper Przybylko  
16   ab 61.min. für (25) Royer (19) Mato Jajalo  
17   ab 78.min. für (15) Strobl (9) Chong Tese  



(Kölnische Rundschau vom 01.09.2012)

Ergebnisse:

Termin Begegnung Ergebnis Informationen
Fr, 31.08., 18:00h Dynamo Dresden : 1. FC Kaiserslautern Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 0:1) Statistik
  TSV 1860 München : MSV Duisburg Endstand: 3:0 (Halbzeitstand: 1:0) Statistik
Fr, 31.08., 18:15h 1. FC Köln : Energie Cottbus Endstand: 0:1 (Halbzeitstand: 0:1) Statistik
Sa, 01.09., 13:00h FC St. Pauli : SV Sandhausen Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 0:0) Statistik
  VfR Aalen : Eintracht Braunschweig Endstand: 0:3 (Halbzeitstand: 0:1) Statistik
So, 02.09., 13:30h SSV Jahn Regensburg : VfL Bochum -:-  
  FSV Frankfurt : Erzgebirge Aue -:-  
  SC Paderborn 07 : FC Ingolstadt 04 -:-  
Mo, 03.09., 20:15h 1. FC Union Berlin : Hertha BSC -:-

Stand 01.09.2012

Rang VR Emblem Verein Sp S U N T TD P Quali
1 (1) Logo Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig 4 4 0 0 7:1 +6 12 Auf
2 (2) Logo Energie Cottbus Energie Cottbus 4 3 1 0 8:2 +6 10 Auf
3 (7) Logo TSV 1860 München TSV 1860 München 4 2 2 0 6:2 +4 8 Auf-Rel
4 (6) Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern (A) 4 2 2 0 8:5 +3 8  
5 (3) Logo FSV Frankfurt FSV Frankfurt 3 2 1 0 6:2 +4 7  
6 (4) Logo VfR Aalen VfR Aalen (N) 4 2 0 2 6:6 +0 6  
7 (5) Logo SV Sandhausen SV Sandhausen (N) 4 1 2 1 5:4 +1 5  
8 (15) Logo FC St. Pauli FC St. Pauli 4 1 2 1 3:4 -1 5  
9 (8) Logo SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 3 1 1 1 7:4 +3 4  
10 (9) Logo Dynamo Dresden Dynamo Dresden 4 1 1 2 7:8 -1 4  
11 (10) Logo Hertha BSC Hertha BSC (A) 3 1 1 1 5:6 -1 4  
12 (11) Logo Erzgebirge Aue Erzgebirge Aue 3 1 1 1 2:3 -1 4  
13 (12) Logo SSV Jahn Regensburg SSV Jahn Regensburg (N) 3 1 0 2 3:3 +0 3  
14 (13) Logo VfL Bochum VfL Bochum 3 1 0 2 2:6 -4 3  
15 (14) Logo FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04 3 0 2 1 3:5 -2 2  
16 (16) Logo 1. FC Union Berlin 1. FC Union Berlin 3 0 1 2 3:6 -3 1 Ab-Rel
17 (17) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln (A) 4 0 1 3 1:5 -4 1 Ab
18 (18) Logo MSV Duisburg MSV Duisburg 4 0 0 4 2:12 -10 0 Ab


Vorschau 5. Spieltag:

Termin Begegnung Ergebnis Informationen
Fr, 14.09., 18:00h FC Ingolstadt 04 : 1. FC Union Berlin -:-  
  Energie  : FSV Frankfurt -:-  
  VfL Bochum : TSV 1860 München -:-  
Sa, 15.09., 13:00h Eintracht Braunschweig : SSV Jahn Regensburg -:-  
  SV Sandhausen : Dynamo Dresden -:-  
So, 16.09., 13:30h Erzgebirge Aue : SC Paderborn 07 -:-  
  1. FC Kaiserslautern : MSV Duisburg -:-  
  Hertha BSC : VfR Aalen -:-  
Mo, 17.09., 20:15h 1. FC Köln : FC St. Pauli -:-