3. Spieltag

Niederlage gegen Aue
Der FC steckt im Tabellenkeller fest

 


Aues Thomas Paulus (hinten), Kevin Schlitte (l), Torwart Martin Männel (r) und Kölns Mikael Ishak im Zweikampf  Foto: dpa

Der 1. FC Köln hat im Auswärtsspiel gegen den FC Erzgebirge Aue mit 0:2 verloren. Nach dem dritten Spieltag
in der zweiten Fußballbundesliga steht der Erstligaabsteiger damit auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Von Joachim Schmdit


Aue:

Der 1. FC Köln ist auch nach dem dritten Spieltag noch nicht im kampfbetonten Fußball der Zweiten Liga angekommen und wartet weiter auf den ersten Erfolg. Nach dem gestrigen 0:2 (0:1) bei Erzgebirge Aue im 50. Montagabend-Zweitligaspiel der Rheinländer hat sich der Bundesligaabsteiger im Tabellenkeller festgesetzt.
"Wir haben vorne zu viel liegen lassen und hinten zu schlecht verteidigt. Wenn man so spielt, kommt hier bei den kampfstarken Auern so ein Ergebnis heraus", ärgerte sich Trainer Holger Stanislawski.
Teilerfolge gibt es für den FC somit weiterhin nur im Bereich der Etatreduzierung zu verzeichnen. Vor der Partie war zu hören, dass der Wechsel von Michael Rensing zu Bayer Leverkusen beschlossen sei. Zwar gebe es für den Torhüter keine Ablösesumme, doch könne mit ihm ein - für die neuen Kölner Verhältnisse -- Großverdiener (rund eine Million Euro pro Saison) von der Gehaltsliste gestrichen werden, hieß es aus dem FC-Umfeld.
Während dies nicht mehr so überraschend war, hatte Holger Stanislawski in der Abwehr Kevin Pezzoni erneut von Beginn an aufgeboten. Beim voraufgegangen 2:1-Pokalerfolg in Unterhaching hatte der Defensivspieler mit einem halben Dutzend Ballverlusten mehrere Gefahrenmomente für das eigene Tor heraufbeschworen und wie zuvor beim 1:1 gegen Sandhausen den Gegentreffer eingeleitet.
Zum "Bauernopfer" wurde erneut Christian Eichner. Der verlor seinen Platz wieder an Kevin Wimmer, der für Pezzoni aus der Innenverteidigung nach links in die Viererkette rückte. Auch gestern war Pezzoni wieder ein Gefahrenherd für die eigene Hintermannschaft. Nachdem er in der 18. Minute wegen eines überflüssigen Fouls Gelb gesehen und später noch einmal von Schiedsrichter Günter Perl ermahnt worden war, wechselte Holger Stanislawski den Rot-gefährdeten Spieler nach 34 Minuten gegen Kevin McKenna aus.
Zu diesem Zeitpunkt lagen die Kölner bereits fast eine halbe Stunde lang in Rückstand. In der 8. Minute hatte Fabian Müller nach einem Diagonalpass von Jakub Sylvestr von der rechten Angriffsseite den Ball an Timo Horn vorbeigeschoben. Damit ging das Vorhaben von Aues Trainer Karsten Baumann auf, dessen taktische Ausrichtung lautete: "Wir wollen gegen die Kölner Konterfußball mit offensiven Nadelstichen spielen."
Was bis zur Pause seitens der Gäste folgte, war ein ebenso ungestümes wie teils unkontrolliert wildes Anrennen. Dabei hatte Holger Stanislawski gefordert, "nicht die Bälle nach vorne zu dreschen, sondern guten Fußball zu spielen". Auch wenn das fehlte und wenig Ordnung zu erkennen war, ergaben sich Torchancen. Doch Thomas Bröker flog drei Meter vor dem Tor knapp mit dem Kopf am Ball vorbei (9.), Mikael Ishak bekam am Elfmeterpunkt den Ball nicht unter Kontrolle (13.), und Kevin McKenna köpfte vorbei (37.). Dem Ausgleich am nächsten kam einmal mehr Bröker, doch klatschte sein Volleyschuss (43.) an die Latte.
Auch gleich nach Wiederbeginn bot sich den Kölnern eine gute Ausgleichsmöglichkeit. Doch der nach vierwöchiger Zwangspause wegen eines Innenbandanrisses erstmals in dieser Saison zum Einsatz gekommene Christian Clemens zielte freistehend von der Strafraumgrenze knapp vorbei.
Wie man es besser macht, war wenig später auf der Gegenseite zu sehen. Wieder legte Sylvestr auf, und diesmal traf sein Teamkollege Halil Savran (55.) im Nachsetzen volley unter die Latte. Seinen ersten Versuch per Kopf hatte McKenna noch abwehren können.
In der Folgezeit waren die Gastgeber dem dritten Tor näher als die Gäste dem Anschlusstreffer.

Aue: Männel; Klingbeil, Paulus, Nickenig, Schlitte; Schröder, Hochscheidt; Müller, Kocer; Savran (66. Wiegel), Sylvestr (85. König). -
Köln: Horn; Brecko, Maroh, Pezzoni (34. McKenna), Wimmer (63. Royer); Lehmann, Hector; Bröker, Jajalo, Clemens; Ishak (80. Kübler). -
SR: Perl (München). -
Tore: 1:0 Müller (8.), 2:0 Savran (55.). -
Zuschauer: 10 050. -
Gelbe Karten: Schlitte, Nickenig - Ishak, Pezzoni.

(Quelle: Kölnische Rundschau vom 28.08.2012)
 

  Einzelkritik
lfd. Nr. Rücken-Nr. Einwechslung Spieler 1. FC Köln Note
1 1     Timo Horn 3+
2 2     Miso Brecko 4
3 5     Dominnic Maroh 5
4 6     Kevin Pezzoni 5
5 28     Kevin Wimmer 5
6 33     Matthias Lehmann 5
7 14     Jonas Hector 4
8 11     Thomas Bröker 3
9 19     Mato Jajalo 5
10 27     Christian Clemens 4-
11 16     Mikael Ishak 4-
12 23     Kevin McKenna 5
13 25     Daniel Royer 4
14   ab 34.min. für (6) Pezzoni (23) Kevin McKenna  
15   ab 63.min. für (28) Wimmer (25) Daniel Royer  
16   ab 80.min. für (16) Ishak (3) Lukas Kübler  


 

Ergebnisse:

Termin Begegnung Ergebnis Informationen
Fr, 24.08., 18:00h Hertha BSCgegen: SSV Jahn Regensburg Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 2:0) Statistik
  Eintracht Braunschweiggegen: SC Paderborn 07 Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 0:1) Statistik
  SV Sandhausengegen: 1. FC Union Berlin Endstand: 2:0 (Halbzeitstand: 1:0) Statistik
Sa, 25.08., 13:00h Energie Cottbusgegen: FC St. Pauli Endstand: 2:0 (Halbzeitstand: 1:0) Statistik
  MSV Duisburggegen: Dynamo Dresden Endstand: 1:3 (Halbzeitstand: 0:2) Statistik
So, 26.08., 13:30h FC Ingolstadt 04gegen: FSV Frankfurt Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1) Statistik
  1. FC Kaiserslauterngegen: TSV 1860 München Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0) Statistik
  VfL Bochumgegen: VfR Aalen Endstand: 0:1 (Halbzeitstand: 0:0) Statistik
Mo, 27.08., 20:15h Erzgebirge Auegegen: 1. FC Köln Endstand: 2:0 (Halbzeitstand: 1:0) Statistik

 Stand 27.08.2012:

Rang VR Emblem Verein Sp S U N T TD P Quali
1 (1) Logo Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig 3 3 0 0 4:1 +3 9 Auf
2 (3) Logo Energie Cottbus Energie Cottbus 3 2 1 0 7:2 +5 7 Auf
3 (4) Logo FSV Frankfurt FSV Frankfurt 3 2 1 0 6:2 +4 7 Auf-Rel
4 (7) Logo VfR Aalen VfR Aalen (N) 3 2 0 1 6:3 +3 6  
5 (11) Logo SV Sandhausen SV Sandhausen (N) 3 1 2 0 4:2 +2 5  
6 (5) Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern (A) 3 1 2 0 5:4 +1 5  
7 (6) Logo TSV 1860 München TSV 1860 München 3 1 2 0 3:2 +1 5  
8 (2) Logo SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 3 1 1 1 7:4 +3 4  
9 (13) Logo Dynamo Dresden Dynamo Dresden 3 1 1 1 6:5 +1 4  
10 (16) Logo Hertha BSC Hertha BSC (A) 3 1 1 1 5:6 -1 4  
11 (17) Logo Erzgebirge Aue Erzgebirge Aue 3 1 1 1 2:3 -1 4  
12 (8) Logo SSV Jahn Regensburg SSV Jahn Regensburg (N) 3 1 0 2 3:3 +0 3  
13 (9) Logo VfL Bochum VfL Bochum 3 1 0 2 2:6 -4 3  
14 (10) Logo FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04 3 0 2 1 3:5 -2 2  
15 (12) Logo FC St. Pauli FC St. Pauli 3 0 2 1 1:3 -2 2  
16 (13) Logo 1. FC Union Berlin 1. FC Union Berlin 3 0 1 2 3:6 -3 1 Ab-Rel
17 (15) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln (A) 3 0 1 2 1:4 -3 1 Ab
18 (18) Logo MSV Duisburg MSV Duisburg 3 0 0 3 2:9 -7 0 Ab


 

Vorschau 4. Spieltag

Termin Begegnung Ergebnis Informationen
Fr, 31.08., 18:00h Dynamo Dresden : 1. FC Kaiserslautern -:-  
  1. FC Köln : Energie Cottbus -:-  
  TSV 1860 München : MSV Duisburg -:-  
Sa, 01.09., 13:00h FC St. Pauli : SV Sandhausen -:-  
  VfR Aalen : Eintracht Braunschweig -:-  
So, 02.09., 13:30h SSV Jahn Regensburg : VfL Bochum -:-  
  FSV Frankfurt : Erzgebirge Aue -:-  
  SC Paderborn 07 : FC Ingolstadt 04 -:-  
Mo, 03.09., 20:15h 1. FC Union Berlin : Hertha BSC -:-