14. Spieltag

16.11.2012

TSV 1860 Münchengegen: 1. FC Köln Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1)

Noch nie tat ein Sieg so gut 


Die Spieler feiern mit Trainer Stanislawski das 1:0 durch Kevin McKenna. Foto: dpa

Balsam für die geschundene Fußball-Seele: Nach zuvor drei erfolglosen Spielen hat der
1. FC Köln endlich wieder einen Sieg errungen. Am Freitagabend gewannen die Kölner
beim TSV 1860 München mit 2:0. Hoffentlich hält der Aufwärtstrend dieses Mal länger an.

München.

Der 1. FC Köln hat mit einem ungefährdeten Auswärtssieg beim TSV 1860 München wieder einmal ein Lebenszeichen in der 2. Fußball-Bundesliga abgegeben. Der Bundesliga-Absteiger gewann am Freitagabend in München vor 25 800 Zuschauern mit 2:0 (1:0).
Kevin McKenna (3. Minute) und Adel Chihi (75.) erzielten die Tore beim vierten Kölner Saisonsieg. Die Münchner „Löwen“, die nach der Gelb-Roten Karte für Mittelfeldspieler Grigoris Makos ab der 38. Minute in Unterzahl agieren mussten, büßten durch die zweite Heimniederlage den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen ein.
Nach zuvor drei sieglosen Spielen hatten die mitgereisten lautstarken Kölner Anhänger schon kurz nach dem Anpfiff Grund zum Jubeln. Einen mit viel Effet geschlagenen Eckball von Adil Chihi wuchtete McKenna mit dem Kopf ins Münchner Tor.
Die „Löwen“ rannten nach dem frühen Rückstand planlos an, die Angriffe verpufften. Makos sah nach einem ungeschickten Foul an Jonas Hector seine erste Gelbe Karte (24.). Und als der 1860-Profi wenig später den Ex-Münchner Matthias Lehmann im Zweikampf mit dem Ellbogen im Gesicht traf, zückte Schiedsrichter Markus Schmidt Gelb-Rot - ein harter, aber auch selbst verschuldeter Platzverweis für den Griechen.
In Unterzahl wurde es noch schwerer für 1860. Eine echte Torchance erspielten sich die „Löwen“ nicht. Köln kontrollierte das Spiel und schlug dann auch entscheidend zu. Erst vergab Anthony Ujah noch frei vor Kiraly (68.), aber Chihi machte es danach aus 14 Metern besser. (dpa)

McKenna stellt die Weichen auf!
Eine engagierte Vorstellung beschert dem l.FC Köln ein 2:0 bei 1860
Von JOACHIM SCHMIDT

München.
Erleichtert lagen sich die elf Kölner auf dem Ra­sen der Münchner Arena und die rund 1800 auf den Tribünen nach dem Schlusspfiff in den Armen. Dank eines geschlossen starken Auftretens und einem optimalen Spiel­verlauf stoppte der FC mit einem2:0-Erfolg bei 1860 München seine jüngste Negativserie und fand wieder An-schluss ans Tabellenmittelfeld.

In personeller Hinsicht überraschte Holger Stanislawski gestern Abend in der Hinsicht, dass er fast mit der gleichen Startelf  begann wie eine Woche zuvor beim traurigen 0:0 gegen Duisburg. Einzig Sascha Bigalke musste seinen Platz in der zentralen Offensive für Mato Jajalo räumen Die übrigen neun Feldspieler erhielten vom Trainer die Chance  zur Wiedergutmachung.

Unterbrechungen durch zahlreiche Fouls
Dieses Vorhaben begannen die Kölner ideal. Bereits nach exakt 100 Sekunden zog Jajalo nach einer Balleroberung im Mittelfeld von der Strafraumgrenze ab. Zu seinem Pech wurde der platzierte Schuss jedoch zur Ecke abgefälscht. Die aber führte, von Adil Chihi ausgeführt, dann zur frühen Führung. Denn der Ball senkte sich am hinteren Pfosten genau auf den Kopf des völlig frei in die Höhe steigenden Kevin McKenna, der mühelos einnickte.

Es war der dritte Kopfballtreffer im 75. Zweitligaspiel für den Kanadier mit schottischen Wurzeln. Freuen konnte sich darüber auch Mannschaftskollege Thomas Bröker. Der konnte aufgrund seiner Rückenprobleme zwar noch nicht mitwirken, war aber zur moralischen Unterstützung seiner Kollegen mit nach München gereist.

In der Folgezeit übernahmen die „Löwen" das Spielgeschehen. Bei ihren Angriffsbemühungen fanden sie jedoch kaum ein Durchkommen durch die Kölner Defensive. Und wenn es doch einmal gelang, war Schlussmann Timo Horn auf dem Posten. So entsprang die nächste Chance des Spiels einem Gäste-Konter in der 18. Minute, der allerdings .nicht zielstrebig genug im 60er-Strafraum zu Ende gespielt wurde.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit wurde die Partie ruppiger. Durch die durch zahlreiche Fouls her­vorgerufenen Unterbrechungen ging der Spielfluss völlig verloren. Darüber hinaus verloren die Hausherren nach 38 Minuten auch noch Grigoris Makos nach einem Platzverweis.

Die erste Verwarnung hatte der Grieche nach einem rüden Foul an Jonas Hector eine Viertelstunde zuvor gesehen ein    Ellbogenschlag    gegen  Matthias  Lehmann  am An- Stoßkreis bedeutete das Aus für den Mittelfeldspieler, Nach dieser Dezimierung  und den Pfiffen von den eigenen Fans waren die Blauen völlig von der Rolle. Selbst einfachste Pässe misslangen. Nach vorne ging überhaupt nichts mehr. Froh konnten sie nur sein, dass der FC kein Kapital aus der Verunsicherung des Gegners zog. Zwar erzielte Adil Chihi in der 41. Minute einen Treffer, doch war er zu früh in die Hereingabe von Hector gestartet, so dass der Abseitspfiff von Schiedsrichter Markus Schmidt berechtigt war.

Nach dem Seitenwechsel blieb der nach einem Foulspiel angeschlagene Christian Clemens in der Kabine, während Daniel Royer seine Position am linken Flügel übernahm. Bei Temperaturen knapp über dem Gefrier­punkt und mehr oder weniger dichten Nebelschaden, die in die Münchner Arena waberten, erwärmte das Spielgeschehen die Zuschauer kaum. Die Gastgeber wirkten hilflos, die Gäste nur bemüht, den knappen Vorsprung zu verwalten.

Ihre größte Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen vergab Anthony Ujah nach einem Konter über Miso Brecko (68.), als er den Ball frei vor Gabor Kiraly dem Torhüter in die Hände spitzelte. Wenig später musste der Nigerianer dem jungen Schweden Mikael Ishak Platz machen. Besser als Ujah machte es sieben Minuten später Adil Chihi. Nach einem wunderschönen Steilpass vonMatthias Lehmann behielt der Deutsch-Marokkaner beim einsamen Duell mit Kiraly die Nerven und schob den Ball flach links an ihm vorbei ein. Es war bereits sein vierter Saisontreffer.

München: Kiraly; Wojtkow/ak, Aygün, Vallori, Felck; Makos, Bülow (80. Stahl); Stoppelkamp, Bierofka (69. Maier), Halter; Lauth. -
K
öln: Hörn; Brecko, Maroh, McKenna, Hector; Lehmann, Matuschyk; Chihi, Jajalo(80. Strobl), Clemens (46. Royer); Ujah (70. Ishak). -
SR: Schmidt (Stuttgart). -
Tore: 0:1 McKenna (3.), 0:2 Chihi (75.). -
Zuschauer: 25 800. -
Gelb-Rote Karte:
Makos (38., wiederholtes Foulspiel). - Gelbe Karten: Feick - Brecko.

16.11.2012 1860 München : 1. FC Köln 0 : 2
             
  Einzelkritik  
lfd. Nr. Rücken-Nr. Einwechslung Spieler 1. FC Köln Note  
1 1     Timo Horn 3+  
2 2     Miso Brecko 3  
3 5     Dominnic Maroh 3  
4 23     Kevin McKenna 2  
5 14     Jonas Hector 3  
6 33     Matthias Lehmann 4  
7 8     Adam Matuschyk 4  
8 7     Adil Chihi 3-  
9 19     Mato Jajalo 4  
10 27     Christian Clemens 4-  
11 22     Anthony Ujah 3  
12 25     Daniel Royer 4  
13 16     Mikael Ishak 4  
14 15     Tobias Strobl -  
15   ab 46.min. für (27)Clemens (25) Daniel Royer    
16   ab 70.min. für (22) Ujah (16) Mikael Ishak    
17   ab 80.min. für (19) Jajalo (15) Tobias Strobl    
             
Tore: McKenna (3.min) für Köln   0:1    
  Chihi (75.min) für Köln   0:2    
Zuschauer: 25.800          
SR: Schmidt (Stuttgart)        


(Quelle: Kölnische Rundschau vom 17.11.2012)

Ergebnisse:
Termin Begegnung Ergebnis Informationen
Fr, 16.11., 18:00h Dynamo Dresden : FSV Frankfurt Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 2:0) Statistik
  1. FC Kaiserslautern : Energie Cottbus Endstand: 1:0 (Halbzeitstand: 1:0) Statistik
Fr, 16.11., 20:30h TSV 1860 München : 1. FC Köln Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1) Statistik
Sa, 17.11., 13:00h VfR Aalen : SC Paderborn 07 Endstand: 0:1 (Halbzeitstand: 0:0) Statistik
  Eintracht Braunschweig : FC Ingolstadt 04 Endstand: 3:0 (Halbzeitstand: 1:0) Statistik
So, 18.11., 13:30h VfL Bochum : SV Sandhausen Endstand: 5:2 (Halbzeitstand: 3:2) Statistik
  SSV Jahn Regensburg : 1. FC Union Berlin Endstand: 3:3 (Halbzeitstand: 2:1) Statistik
  MSV Duisburg : Erzgebirge Aue Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 1:1) Statistik
Mo, 19.11., 20:15h Hertha BSC : FC St. Pauli -:-

Stand 18.11.2012
Rang VR Emblem Verein Sp S U N T TD P Quali
1 (1) Logo Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig 14 10 4 0 25:6 +19 34 Auf
2 (3) Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern (A) 14 7 7 0 27:16 +11 28 Auf
3 (2) Logo Hertha BSC Hertha BSC (A) 13 7 5 1 25:12 +13 26 Auf-Rel
4 (4) Logo Energie Cottbus Energie Cottbus 14 7 4 3 20:13 +7 25  
5 (5) Logo FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04 14 6 5 3 19:16 +3 23  
6 (9) Logo SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 14 6 4 4 21:14 +7 22  
7 (6) Logo FSV Frankfurt FSV Frankfurt 14 6 3 5 19:17 +2 21  
8 (7) Logo TSV 1860 München TSV 1860 München 14 5 5 4 15:12 +3 20  
9 (8) Logo VfR Aalen VfR Aalen (N) 14 6 2 6 15:13 +2 20  
10 (10) Logo 1. FC Union Berlin 1. FC Union Berlin 14 4 5 5 19:19 +0 17  
11 (12) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln (A) 14 4 5 5 15:17 -2 17  
12 (11) Logo FC St. Pauli FC St. Pauli 13 3 6 4 13:16 -3 15  
13 (14) Logo VfL Bochum VfL Bochum 14 3 5 6 14:25 -11 14  
14 (13) Logo Erzgebirge Aue Erzgebirge Aue 14 3 4 7 17:21 -4 13  
15 (15) Logo Dynamo Dresden Dynamo Dresden 14 3 3 8 16:23 -7 12  
16 (17) Logo MSV Duisburg MSV Duisburg 14 3 3 8 11:24 -13 12 Ab-Rel
17 (15) Logo SSV Jahn Regensburg SSV Jahn Regensburg (N) 14 3 1 10 17:25 -8 10 Ab
18 (18) Logo SV Sandhausen SV Sandhausen (N) 14 2 3 9 13:32 -19 9 Ab

Vorschau 15. Spieltag
Termin Begegnung Ergebnis Informationen
Fr, 23.11., 18:00h SC Paderborn 07 : Dynamo Dresden -:-  
  1. FC Köln : VfL Bochum -:-  
  SSV Jahn Regensburg : VfR Aalen -:-  
Sa, 24.11., 13:00h Energie Cottbus : Eintracht Braunschweig -:-  
  FSV Frankfurt : 1. FC Kaiserslautern -:-  
  1. FC Union Berlin : TSV 1860 München -:-  
So, 25.11., 13:30h FC St. Pauli : MSV Duisburg -:-  
  Erzgebirge Aue : Hertha BSC -:-  
  FC Ingolstadt 04 : SV Sandhausen -:-

Alle Spiele Köln      
Spieltag         
         
14 16.11.2012 TSV 1860 München : 1. FC Köln Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1)
13 09.11.2012 1. FC Köln : MSV Duisburg Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0)
12 04.11.2012 VfR Aalen : 1. FC Köln Endstand: 2:0  (Halbzeitstand: 1:0)
11 26.10.2012 1. FC Köln : 1. FC Kaiserslautern Endstand: 3:3 (Halbzeitstand: 2:1)
10 20.10.2012 SSV Jahn Regensburg : 1. FC Köln Endstand: 2:3 (Halbzeitstand: 1:0)
9 08.10.2012 1. FC Köln : Dynamo Dresden Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:1)
8 28.09.2012 SC Paderborn 07 : 1. FC Köln Endstand: 1:2 (Halbzeitstand: 0:1)
7 25.09.2012 1. FC Köln : FSV Frankfurt Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 0:0)
6 21.09.2012 1. FC Union Berlin : 1. FC Köln Endstand: 2:1  (Halbzeitstand: 1:1)
5 17.09.2012 1. FC Köln : FC St. Pauli Endstand: 0:0  (Halbzeitstand: 0:0)
4 31.08.2012 1. FC Köln : Energie Cottbus Endstand: 0:1  (Halbzeitstand: 0:1)
3 27.08.2012 Erzgebirge Aue : 1. FC Köln Endstand: 2:0 (Halbzeitstand: 1:0)
2 10.08.2012 1. FC Köln : SV Sandhausen Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:0)
1 05.08.2012 Eintracht Braunschweig : 1. FC Köln Endstand: 1:0 (Halbzeitstand: 0:0)