09.11.2012;  1. FC Köln : MSV Duisburg Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0)


Laute Pfiffe für pomadigen FC


Christian Clemens geht nach der Partie enttäuscht zu Boden. Foto: dpa

Gegen den Tabellenletzten MSV Duisburg entwickelte der 1.FC Köln selbst in Überzahl kaum Torgefahr. Die Fans im Rheinenergie-Stadion quittierten das Unentschieden mit einem Pfeifkonzert.
Von Joachim Schmidt

Köln. Mit einer für sie völlig neuen Geräuschkulisse wurden gestern Abend die Spieler des 1. FC Köln konfrontiert: Es gab Pfiffe, viele Pfiffe. Pfiffe beim Gang in die Halbzeit, Pfiffe nach einer Stunde Spielzeit wegen des pomadigen Aufbauspiels und ein gellendes Pfeifkonzert, als sich Spieler, Trainer und Betreuer nach dem 0:0 gegen den Tabellenletzten MSV Duisburg zum Mannschafts-Kreis zusammenstellten.
"Ich kann die Pfiffe nachvollziehen. Auch als junge Mannschaft müssen wir den Anspruch haben, hier gegen den Tabellenletzten zu gewinnen", zeigte sich Adam Matuschyk, einer der Besten in diesem zerfahrenen Spiel, selbstkritisch. "Die richtigen Fans stehen trotzdem hinter uns. Aber natürlich dürfen sie auch pfeifen", meinte ein verunsicherter Adil Chihi.
Dem Flügelstürmer war gestern Abend so gut wie alles missraten. Damit befand er sich beim nervös wirkenden Matthias Lehmann, dem schwerfälligen Mittelstürmer Anthony Ujah und dem als linker Verteidiger für den auf die Bank verbannten Christian Eichner aufgebotenen Jonas Hector in bester Gesellschaft.
Die Gäste in Unterzahl
Während der gesamten Spielzeit fanden die Gastgeber vor 39 900 Zuschauern kein Mittel gegen die mit zwei kompakten Viererreihen tief verteidigenden Duisburger, die den Punktgewinn wie einen Sieg feierten. Dabei spielten die Gäste ab der 21. Minute in Unterzahl. MSV-Kapitän Branimir Bajic war wegen Vereitelung einer Torchance nach einem vermeintlichen Foul kurz vor dem Strafraum an Sascha Bigalke des Feldes verwiesen worden.
"Wenn man dann nicht gewinnt, sind das zwei verlorene Punkte", gestand Bigalke, der sich als Vorbereiter und Ideengeber redlich bemüht hatte, dem aber auch der finale Pass nicht gelungen war. So kamen die Kölner zwar auf 17 Torschussversuche, doch nur zwei davon (!) gingen direkt aufs Tor. Alle anderen verfehlten ihr Ziel mehr oder weniger weit.
Hektische Schlussphase
Zu letzteren Bemühungen gehörte die Doppelchance in der 80. und 81. Minute. Zunächst schoss der eingewechselte Mato Jajalo einen Freistoß an die Unterkante der Latte, dann köpfte Kacper Przybylko nach einer Jajalo-Ecke ebenfalls an das Aluminiumgestänge. Auch zwei gute Möglichkeiten vor der Pause, ein Kopfball von Dominic Maroh und ein Freistoß von Adil Chihi, resultierten aus Standardsituationen. Aus dem Spiel heraus entwickelte der FC kaum Torgefahr.
Die hektische Schlussphase, in der es die Hausherren mit der Brechstange versuchten, verfolgte Holger Stanislawski mit starrem Blick. Der drohte in der zweiten Minute der Nachspielzeit völlig zu entgleisen. Denn plötzlich konterten die Duisburger mit einer Zwei-zu-eins-Überzahl, doch Srdjan Baljak schob den Ball aus spitzem Winkel am FC-Tor vorbei.
Damit bleibt das Rheinenergie-Stadion weiter der Selbstbedienungsladen der Liga. Nur eins von sieben Heimspielen konnten die Kölner hier gewinnen. Deshalb rücken sie wieder näher an die Gefahrenzone. "Tabellen lügen nicht. Wir sind zu Recht da, wo wir als Zwölfter stehen. Und deshalb wird es von außen jetzt unruhiger", meinte Holger Stanislawski in Anspielung auf das Pfeifkonzert.

Köln: Horn; Brecko, Maroh, McKenna, Hector; Lehmann (65. Jajalo), Matuschyk; Chihi (65. Royer), Bigalke (74. Przybylko), Clemens; Ujah. -
Duisburg: Wiedwald; Berberovic, Lachleb, Bajic, Kern; Hoffmann, Sukalo; Brandy (76. Baljak), da Silva, Brosinski (65. Koch); Exslager (86. Pamic). -
SR: Drees (Münster-Sarmsheim). -
Zuschauer: 39.900. -
Rote Karte: Bajic (21., Notbremse).Gelbe Karten: Bigalke, McKenna, Lehmann - Wiedwald, Baljak

13. Spieltag            
09.11.2012 1. FC Köln : MSV Duisburg 0 : 0
             
  Einzelkritik  
lfd. Nr. Rücken-Nr. Einwechslung Spieler 1. FC Köln Note  
1 1     Timo Horn 3  
2 2     Miso Brecko 4  
3 5     Dominnic Maroh 3-  
4 23     Kevin McKenna 3-  
5 14     Jonas Hector 5  
6 33     Matthias Lehmann 5-  
7 8     Adam Matuschyk 3  
8 7     Adil Chihi 5-  
9 21     Sascha Bigalke  4  
10 27     Christian Clemens 5  
11 22     Anthony Ujah 5-  
12 19     Mato Jajalo 4  
13 25     Daniel Royer 5  
14 24     Kasper Przybylko -  
15   ab 65.min. für (15)Lehmann (19) Mato Jajalo    
16   ab 65.min. für (7) Chihi (25) Daniel Royer    
17   ab 74.min. für (21) Bigalke (24) Kasper Przybylko    
             
             
Zuschauer: 39.900          
SR: Drees (Münster-Sarmsheim)        



(Quelle: Kölnische Rundschau vom 10.11.2012)


Ergebnisse:
Termin Begegnung Ergebnis Informationen
Fr, 09.11., 18:00h 1. FC Köln : MSV Duisburg Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0) Statistik
  SV Sandhausen : Hertha BSC Endstand: 1:6 (Halbzeitstand: 0:2) Statistik
  Erzgebirge Aue : Eintracht Braunschweig Endstand: 1:1 (Halbzeitstand: 0:1) Statistik
Sa, 10.11., 13:00h SC Paderborn 07 : 1. FC Kaiserslautern -:-  
  1. FC Union Berlin : VfR Aalen -:-  
So, 11.11., 13:30h FSV Frankfurt : TSV 1860 München -:-  
  Energie Cottbus : Dynamo Dresden -:-  
  FC Ingolstadt 04 : SSV Jahn Regensburg -:-  
Mo, 12.11., 20:15h FC St. Pauli : VfL Bochum -:-


 

Stand 09.11.2012

Rang VR Emblem Verein Sp S U N T TD P Quali
1 (1) Logo Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig 13 9 4 0 22:6 +16 31 Auf
2 (3) Logo Hertha BSC Hertha BSC (A) 13 7 5 1 25:12 +13 26 Auf
3 (2) Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern (A) 12 6 6 0 25:15 +10 24 Auf-Rel
4 (4) Logo Energie Cottbus Energie Cottbus 12 6 4 2 18:12 +6 22  
5 (5) Logo FSV Frankfurt FSV Frankfurt 12 6 3 3 18:14 +4 21  
6 (6) Logo FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04 12 5 5 2 15:11 +4 20  
7 (7) Logo VfR Aalen VfR Aalen (N) 12 6 1 5 15:12 +3 19  
8 (8) Logo SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 12 5 3 4 19:13 +6 18  
9 (9) Logo TSV 1860 München TSV 1860 München 12 4 5 3 14:10 +4 17  
10 (10) Logo 1. FC Union Berlin 1. FC Union Berlin 12 4 3 5 16:16 +0 15  
11 (11) Logo FC St. Pauli FC St. Pauli 12 3 5 4 12:15 -3 14  
12 (12) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln (A) 13 3 5 5 13:17 -4 14  
13 (13) Logo Erzgebirge Aue Erzgebirge Aue 13 3 4 6 16:19 -3 13  
14 (14) Logo VfL Bochum VfL Bochum 12 2 4 6 8:22 -14 10  
15 (15) Logo Dynamo Dresden Dynamo Dresden 12 2 3 7 14:20 -6 9  
16 (16) Logo SSV Jahn Regensburg SSV Jahn Regensburg (N) 12 3 0 9 12:18 -6 9 Ab-Rel
17 (18) Logo MSV Duisburg MSV Duisburg 13 2 3 8 9:23 -14 9 Ab
18 (17) Logo SV Sandhausen SV Sandhausen (N) 13 2 3 8 11:27 -16 9 Ab


 

Vorschau 14. Spieltag

Termin Begegnung Ergebnis Informationen
Fr, 16.11., 18:00h Dynamo Dresdengegen: FSV Frankfurt -:-  
  1. FC Kaiserslauterngegen: Energie Cottbus -:-  
Fr, 16.11., 20:30h TSV 1860 Münchengegen: 1. FC Köln -:-  
Sa, 17.11., 13:30h VfR Aalengegen: SC Paderborn 07 -:-  
  Eintracht Braunschweiggegen: FC Ingolstadt 04 -:-  
So, 18.11., 13:30h VfL Bochumgegen: SV Sandhausen -:-  
  SSV Jahn Regensburggegen: 1. FC Union Berlin -:-  
  MSV Duisburggegen: Erzgebirge Aue -:-  
Mo, 19.11., 20:15h Hertha BSCgegen: FC St. Pauli -:-