12. Spieltag

0:2 in Aalen - Stanislawski nennt es "amateurhaft"

Herber Rückschlag für Köln

Der 1. FC Köln hat in der 2. Fußball-Bundesliga einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Nach fünf Spielen ohne Niederlage verlor der Erstliga-Absteiger nach einer enttäuschenden Vorstellung beim Neuling VfR Aalen verdient mit 0:2 (0:1) und bleibt mit mageren 13 Zählern aus zehn Spielen in der unteren Tabellenregion hängen.

Rodrigues da Silva (VfR Aalen) feiert seinen Treffer zum 2:0 gegen den 1. FC Köln.

Rodrigues da Silva (VfR Aalen) feiert seinen Treffer zum 2:0 gegen den 1. FC Köln (Foto dpa).

Der VfR konnte dagegen seinen jüngsten Negativtrend beenden und rückt mit 19 Punkten auf Rang sieben vor. Martin Dausch brachte das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl, einst selbst Profi in Köln, in der 31. Minute mit einem sehenswerten Schuss in Führung. Die Kölner Abwehr hinterließ beim sechsten Saisontreffer des 26 Jahre alten Mittelfeldspielers einen äußerst unsortierten Eindruck. Auch beim 2:0 durch Cidimar nach einem Konter in der 77. Minute verteidigten die Rheinländer mangelhaft.

"Wir haben keine Zweikämpfe angenommen und uns teilweise amateurhaft verhalten. Wir haben ganz viel falsch und nur wenig richtig gemacht", sagte der völlig bediente Kölner Coach Holger Stanislawski.
Durchwachsene Leistung reichte
Für Aalen, das in der vergangenen Woche gegen Dortmund im Pokal noch 1:4 verloren hatte, war es vor 10.091 Zuschauern nach zuletzt drei Punktspielen ohne Sieg der erhoffte Dreier. Überzeugend war jedoch auch die Vorstellung der Gastgeber nicht. Eine durchwachsene Leistung reichte aber aus, um die harmlosen und schwachen Gäste in Schach zu halten. Dem von Holger Stanislawski trainierten FC fehlten die Ideen.
Laufstark und gut organisiert
Auch in puncto Laufbereitschaft hatte Aalen Vorteile. Die gut organisierte Aalener Defensive hatte so kaum Probleme, die seltenen und planlosen Angriffsbemühungen der Kölner abzuwehren. Ein Schuss von Christian Eichner (67.) über das Tor brachte noch die größte Gefahr.

Der 1. FC Köln verliert nach einem desolaten Auftritt in Aalen mit 0:2. Trainer Holger Stanislawski hat seinen Profis vor dem Duell gegen den MSV Duisburg vier harte Tage angedroht.
 Von Joachim Schmidt

Aalen.  So angefressen hatte man Holger Stanislawski seit Beginn seiner Trainertätigkeit im Sommer beim 1. FC Köln noch nicht erlebt. Zum einen hatte ihm natürlich die 0:2 (0:1)-Niederlage bei Zweitliga-Aufsteiger VfR Aalen zugesetzt, viel mehr aber noch die Art und Weise, wie dieser völlig desolate Auftritt nach einer Serie von sechs Begegnungen ohne Niederlage zustande gekommen war.
"Unsere Zweikampfführung war miserabel, die Abwehr hat ganz schlecht verteidigt, wir sind gelaufen, statt den Ball laufen zu lassen, und das alles, obwohl ich vorher all diese Dinge angesprochen hatte, auf die es ankommt", schimpfte der FC-Trainer. Gleichzeitig kündigte er den Spielern vier harte Tage bis zum Freitag an, an dem man gegen den MSV Duisburg spielt.
Zur Strafe zwei Mal die Niederlage anschauen
Zur Strafe muss sich die Mannschaft heute zwei Mal - am Vor- und am Nachmittag - das Spiel gegen Aalen am Fernseher ansehen. Zudem wird an jedem Tag doppelt trainiert.
Der FC hatte, wie nicht anders zu erwarten, mit deutlichen Ballbesitzzeiten begonnen, aus diesem optischen Übergewicht kein Kapital geschlagen. Es fehlten der Druck und irgendwie auch der Wille, ernsthaft das gegnerische Tor zu attackieren. So gab es drei Halbchancen durch Jonas Hector (5.), Anthony Ujah (18.) und Christian Clemens (30.), bevor man unversehens in Rückstand lag.
"Das Gegentor kam wie aus dem Nichts", wunderte sich Matthias Lehmann nach der Partie. Nach einer Flanke von rechts grätschte Dominic Maroh im Zweikampf mit Cidimar am Ball vorbei, und Martin Dausch hatte keinerlei Mühe, freistehend am herausstürmenden Timo Horn vorbei sein sechstes Saisontor zu erzielen.
"Grottenschlecht und beschämend"
In der zweiten Hälfte stellte Stanislawski dann sowohl personell als auch taktisch um, ohne dass sich etwas an den drucklosen Angriffsbemühungen änderte.Dennoch bot sich Ujah nach 75 Minuten noch die Chance zum Ausgleich, doch sein Kopfball strich am linken Pfosten vorbei. Wie so oft in solchen Situationen wurde die Partie wenig später entschieden, als Cidimar (78.) völlig freistehend einnetzen konnte. "Es kann doch nicht sein, dass der da so blank steht zwischen unseren Innenverteidigern", erregte sich Stanislawski."Was wir da abgeliefert haben, war grottenschlecht und beschämend", meinte Matthias Lehmann zerknirscht. Der Routinier hatte zunächst als Zehner und später als Sechser ebenso ideenlos agiert wie seine Kollegen Adil Chihi und Christian Clemens. Vor allem Letzterer tat sehr viel, machte aber auch ebenso viel falsch. Seine Pässe kamen nicht an, seine Dribblings gewann er nicht, und seine Schussversuche waren kümmerlich.
Dagegen waren die Aalener vor 10 000 Zuschauern wesentlich aggressiver und bissiger in ihrem Auftreten und verdienten sich so den Sieg und die Punkte, von denen sie bereits 19 auf ihrem Konto haben. Der FC hat dagegen mit seinen 13 Zählern wieder einmal den Anschluss ans obere Mittelfeld verloren.

Aalen: Fejzic; Traut, Barth, Hübner (46. Kister), Buballa; Valentini, Junglas, Grech; Dausch (69. Lechleitner), Klauß (87. Hofmann); Cidimar. -
Köln: Horn; Brecko, Maroh, Wimmer, Eichner; Strobl (46. Royer), Hector (67. Tese); Chihi (81. McKenna), Clemens; Lehmann; Ujah. -
SR: Gagelmann (Bremen). -
Tore: 1:0 Dausch (31.), 2:0 Cidimar (78.). -
Zuschauer: 10 091. -
Gelbe Karten: Fejzic, Hübner - Lehmann.

12. Spieltag          
04.11.2012 VfR Aalen : 1. FC Köln   0 :
           
  Einzelkritik
lfd. Nr. Rücken-Nr. Einwechslung Spieler 1. FC Köln Note
1 1     Timo Horn 3
2 2     Miso Brecko 5
3 5     Dominnic Maroh 5
4 28     Kevin Wimmer 4-
5 4     Christian Eichner 4+
6 15     Tobias Strobl 5
7 14     Jonas Hector 5
8 27     Christian Clemens 5
9 7     Adil Chihi 5
10 33     Matthias Lehmann 5
11 22     Anthony Ujah 4
12 25     Daniel Royer 4-
13 9     Chong Tese 5
14 23     Kevin McKenna -
15   ab 46.min. für (15)Strobl (25) Daniel Royer  
16   ab 67.min. für (14) Hector (9) Chong Tese  
17   ab 81.min. für (7) Chihi (23) Kevin McKenna  
           
Tore:  Dausch (31.min) für Aalen   1:0  
  Cidimar (78.min) für Aalen   2:0  
Zuschauer: 10091        
SR: Gagelmann (Bremen)      



(Quelle: Kölnische Rundschau vom 05.11.2012)



 
Ergebnisse:
Termin Begegnung Ergebnis Informationen
Fr, 02.11., 18:00h Eintracht Braunschweig : SV Sandhausen Endstand: 2:1 (Halbzeitstand: 1:0) Statistik
  SSV Jahn Regensburg : SC Paderborn 07 Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1) Statistik
  Hertha BSC : FC Ingolstadt 04 Endstand: 0:0 (Halbzeitstand: 0:0) Statistik
Sa, 03.11., 13:00h MSV Duisburg : FSV Frankfurt Endstand: 1:2 (Halbzeitstand: 0:2) Statistik
  TSV 1860 München : FC St. Pauli Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1) Statistik
So, 04.11., 13:30h VfL Bochum : Energie Cottbus Endstand: 2:2 (Halbzeitstand: 0:1) Statistik
  VfR Aalen : 1. FC Köln Endstand: 2:0 (Halbzeitstand: 1:0) Statistik
  Dynamo Dresden : 1. FC Union Berlin Endstand: 0:2 (Halbzeitstand: 0:1) Statistik
Mo, 05.11., 20:15h 1. FC Kaiserslautern : Erzgebirge Aue -:-

 

Stand 04.11.2012

Rang VR Emblem Verein Sp S U N T TD P Quali
1 (1) Logo Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig 12 9 3 0 21:5 +16 30 Auf
2 (2) Logo Hertha BSC Hertha BSC (A) 12 6 5 1 19:11 +8 23 Auf
3 (4) Logo Energie Cottbus Energie Cottbus 12 6 4 2 18:12 +6 22 Auf-Rel
4 (3) Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern (A) 11 5 6 0 21:14 +7 21  
5 (6) Logo FSV Frankfurt FSV Frankfurt 12 6 3 3 18:14 +4 21  
6 (5) Logo FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04 12 5 5 2 15:11 +4 20  
7 (8) Logo VfR Aalen VfR Aalen (N) 12 6 1 5 15:12 +3 19  
8 (9) Logo SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 12 5 3 4 19:13 +6 18  
9 (7) Logo TSV 1860 München TSV 1860 München 12 4 5 3 14:10 +4 17  
10 (12) Logo 1. FC Union Berlin 1. FC Union Berlin 12 4 3 5 16:16 +0 15  
11 (13) Logo FC St. Pauli FC St. Pauli 12 3 5 4 12:15 -3 14  
12 (10) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln (A) 12 3 4 5 13:17 -4 13  
13 (11) Logo Erzgebirge Aue Erzgebirge Aue 11 3 3 5 14:14 +0 12  
14 (17) Logo VfL Bochum VfL Bochum 12 2 4 6 8:22 -14 10  
15 (14) Logo Dynamo Dresden Dynamo Dresden 12 2 3 7 14:20 -6 9  
16 (15) Logo SSV Jahn Regensburg SSV Jahn Regensburg (N) 12 3 0 9 12:18 -6 9 Ab-Rel
17 (16) Logo SV Sandhausen SV Sandhausen (N) 12 2 3 7 10:21 -11 9 Ab
18 (18) Logo MSV Duisburg MSV Duisburg 12 2 2 8 9:23 -14 8 Ab

Vorschau 13. Spieltag
Termin Begegnung Ergebnis Informationen
Fr, 09.11., 18:00h 1. FC Köln : MSV Duisburg -:-  
  SV Sandhausen : Hertha BSC -:-  
  Erzgebirge Aue : Eintracht Braunschweig -:-  
Sa, 10.11., 13:00h SC Paderborn 07 : 1. FC Kaiserslautern -:-  
  1. FC Union Berlin : VfR Aalen -:-  
So, 11.11., 13:30h FSV Frankfurt : TSV 1860 München -:-  
  Energie Cottbus : Dynamo Dresden -:-  
  FC Ingolstadt 04 : SSV Jahn Regensburg -:-  
Mo, 12.11., 20:15h FC St. Pauli : VfL Bochum -:-