Seite 8. Spieltag

0:3 gegen Hertha BSC -  Bittere Niederlage für den 1. FC Köln

Die Spielfreude der vergangenen Partien hat der 1. FC Köln in Berlin nicht entwickeln können. Hertha BSC ließ
den Kölnern nicht den Hauch einer Chance. Auch Lukas Podolski fand gegen die Berliner Übermacht kein Mittel.

(Bild: dpa)
Lukas Podolski kann den Spielverlauf nicht fassen. (Bild: dpa)

BERLIN - Hertha BSC hat mit einer eindrucksvollen Vorstellung und dem Doppeltorschützen Pierre-Michel Lasogga die Podolski-Showtage in der Bundesliga jäh beendet. Die Berliner fegten am Samstagabend den zuletzt so starken 1. FC Köln mit 3:0 (3:0) aus dem Olympiastadion. Für die Hertha, bei der Linksaußen Änis Ben-Hatira noch besonders glänzte, war es der höchste Erstliga-Heimsieg seit fast drei Jahren. Zudem gewannen die Berliner nun sechs der letzten acht Partien gegen Köln.
U 21-Nationalspieler Lasogga, der für den gesperrten Adrian Ramos in die Startelf gerückt war, hatte mit seinem ersten „Doppelpack“ in der deutschen Eliteliga wesentlichen Anteil an der besten Leistung des Aufsteigers in dieser Saison und stellte seinen viel prominenteren Kollegen Lukas Podolski klar in den Schatten. Treffer Nummer drei besorgte der Brasilianer Raffael mit einem tollen Direktschuss (34.). Zwei weiteren Treffern der Gastgeber war zudem zurecht noch die Anerkennung verweigert worden.
Im Topspiel des 8. Spieltages bereitete Herthas starker Last-Minute-Einkauf Ben-Hatira beide Treffer von Lasogga (14. und 26. Minute) mustergültig vor. In der ersten Hälfte war vor 59 491 Zuschauern die Kölner Hintermannschaft komplett überfordert. Der Brasilianer Andrezinho bekam als Ersatz des gesperrten Miso Brecko den ehemaligen Hamburger Ben-Hatira, den Hertha-Trainer Markus Babbel erstmals von Beginn an brachte, nie in den Griff. Und im Zentrum degradierten Lasogga und Raffael die FC-Innenverteidiger Kevin McKenna und Henrique Sereno zu Statisten. Mit 12 Punkten zog Hertha auch in der Tabelle an Köln (10) vorbei auf Rang neun.
Christoph Janker legte nicht nur den zuvor so gut aufgelegten Podolski an die Kette, sondern machte sich auch um den Spielaufbau verdient. Seine lange Freistoß-Eingabe von der Mittellinie wuchtete Raffael sehenswert zu seinem dritten Saisontor ins Kölner Tor.
Die Gäste waren geschockt. Zwar bemühten sie sich um eigene Offensivaktionen, doch den Versuchen von Kapitän Sascha Riether (7.), Mato Jajalo (19.) und Podolski (31.) fehlte die Entschlossenheit. Bei den beiden Auswärtssiegen zuvor in Leverkusen und Hamburg hatten die Kölner noch je vier Tore geschossen. FC-Coach Stale Solbakken übte nach der Pause Schadensbegrenzung. Für die überforderten Andrezinho und Adil Chihi brachte er Adam Matuschyk und Christian Clemens - eine Wende konnten sie der Partie auch nicht mehr geben. Ohne Mühe brachte Hertha das sichere Resultat nach Hause. (dpa)

Einzelkritik 
Michael Rensing4
Andrezinho6
Kevin McKenna6
Henrique Sereno5
Christian Eichner3
Adil Chihi5
Sascha Riether4+
Mato Jajalo4-
Slawomir Peszko4+
Milivoje Novakovic6
Lukas Podolski5
Adam Matuschyk4+
Christian Clemens4-
Martin Lanig4

SPIELE und Spieler
Berlin-Köln 3:0
Berlin: Kraft; Janker (72. Franz), Hubnik, Mijatovic, Kobiaschwili, Ottl, Niemeyer, Ebert, Raffael, Ben-Hatira (64. Rukavytsya), La-sogga (78. Lustenberger).
- Kö
ln: Rensing; Andrezinho (46. Matu-schyk), McKenna, Sereno, Eichner, Riether, Jajalo (67. Lanig) - Chihi (46. Clemens), Peszko, Novakovic, Podolski.
- SR: Meyer (Burgdorf).
- Zuschauer: 59 591.
- Tore: 1:0 Lasogga (14.), 2:0 Lasogga (26.), 3:0 Raffael (34.).
- Gelbe Karten: Franz (2), Lasogga (2) - Lanig (3), Peszko (2).


(Quelle: Kölnische Rundschau vom 03.10.2011)


Ergebnisse:
TerminBegegnungErgebnisInformationen
Fr., 30.09., 20:30 h1. FC Kaiserslautern gegen: VfB StuttgartEndstand:0:2 (Halbzeitstand:0:0)Statistik | Historie
Sa., 01.10., 15:30 hBayer 04 Leverkusen gegen: VfL WolfsburgEndstand:3:1 (Halbzeitstand:1:0)Statistik | Historie
Sa., 01.10., 15:30 hSC Freiburg gegen: Borussia MönchengladbachEndstand:1:0 (Halbzeitstand:1:0)Statistik | Historie
Sa., 01.10., 15:30 h1899 Hoffenheim gegen: Bayern MünchenEndstand:0:0 (Halbzeitstand:0:0)Statistik | Historie
Sa., 01.10., 15:30 hBorussia Dortmund gegen: FC AugsburgEndstand:4:0 (Halbzeitstand:2:0)Statistik | Historie
Sa., 01.10., 15:30 h1. FC Nürnberg gegen: 1. FSV Mainz 05Endstand:3:3 (Halbzeitstand:2:2)Statistik | Historie
Sa., 01.10., 18:30 hHertha BSC gegen: 1. FC KölnEndstand:3:0 (Halbzeitstand:3:0)Statistik | Historie
So., 02.10., 15:30 hHannover 96 gegen: Werder BremenEndstand:3:2 (Halbzeitstand:2:1)Statistik | Historie
So., 02.10., 17:30 hHamburger SV gegen: FC Schalke 04Endstand:1:2 (Halbzeitstand:1:1)Statistik | Historie

Stand am 02.10.2011:
RangVREmblemVereinSpSUNTTDPQuali
1(1)Logo Bayern MünchenBayern München861121:1+2019CL
2(2)Logo Werder BremenWerder Bremen851216:10+616CL
3(3)Logo Borussia MönchengladbachBorussia Mönchengladbach85129:4+516CL
4(5)Logo FC Schalke 04FC Schalke 04 (P)850317:13+415CLQ
5(6)Logo Hannover 96Hannover 96843111:10+115EL
6(8)Logo Borussia DortmundBorussia Dortmund (M)841313:7+613ELQ
7(7)Logo VfB StuttgartVfB Stuttgart841312:6+613 
8(4)Logo 1899 Hoffenheim1899 Hoffenheim841312:7+513 
9(11)Logo Bayer 04 LeverkusenBayer 04 Leverkusen841310:11-113 
10(12)Logo Hertha BSCHertha BSC (N)833212:9+312 
11(9)Logo 1. FC Nürnberg1. FC Nürnberg83239:10-111 
12(10)Logo 1. FC Köln1. FC Köln831413:18-510 
13(13)Logo VfL WolfsburgVfL Wolfsburg83059:15-69 
14(14)Logo 1. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05822412:18-68 
15(17)Logo SC FreiburgSC Freiburg821513:22-97 
16(15)Logo 1. FC Kaiserslautern1. FC Kaiserslautern81255:12-75Ab-Rel
17(16)Logo FC AugsburgFC Augsburg (N)80446:16-104Ab
18(18)Logo Hamburger SVHamburger SV81169:20-114Ab

Vorschau 9. Spieltag:
TerminBegegnungErgebnisInformationen
Fr., 14.10., 20:30 hWerder Bremen gegen: Borussia Dortmund-:-Historie
Sa., 15.10., 15:30 h1. FSV Mainz 05 gegen: FC Augsburg-:-Historie
Sa., 15.10., 15:30 hBayern München gegen: Hertha BSC-:-Historie
Sa., 15.10., 15:30 hVfB Stuttgart gegen: 1899 Hoffenheim-:-Historie
Sa., 15.10., 15:30 hBorussia Mönchengladbach gegen: Bayer 04 Leverkusen-:-Historie
Sa., 15.10., 15:30 hVfL Wolfsburg gegen: 1. FC Nürnberg-:-Historie
Sa., 15.10., 18:30 hFC Schalke 04 gegen: 1. FC Kaiserslautern-:-Historie
So., 16.10., 15:30 hSC Freiburg gegen: Hamburger SV-:-Historie
So., 16.10., 17:30 h1. FC Köln gegen: Hannover 96-:-Historie