Seite 6. Spieltag

Kölner siegen im Derby
In einem packenden Derby hat der 1. FC Köln seinen Rivalen von der anderen Rheinseite geschlagen. Allein Lukas Podolski traf zwei Mal. Doch der Leverkusener Keeper Bernd Leno musste noch mehr Treffer einstecken.

KR FC gegen Leverkusen
Der 1. FC Köln hat Bayer 04 Leverkusen geschlagen. (Bild: dpa)

LEVERKUSEN - Erstmals seit 15 Jahren hat der 1. FC Köln wieder das Rhein-Derby bei Bayer Leverkusen gewonnen. Die Kölner siegten am Samstag beim desolaten Champions-League-Starter sensationell mit 4:1.

Die Rückkehr des Colonia-Duetts
Von Achim Schmidt

LEVERKUSEN. Der letzte Akt ließ lange auf sich warten, doch dies konnte die große Freude von Lukas Podolski nach diesem für ihn und den 1. FC Köln so fantastischen Samstagnachmittag natürlich in keiner Weise beeinträchtigen. 4:1 (1:0) bei Bayer Leverkusen - dieses aus kölscher Sicht so sensationelle Ergebnis am sechsten Spieltag der Fußball-Bundesliga wusste auch Stale Solbakken richtig einzuschätzen. „Hätte man im Lotto darauf gewettet, wäre man jetzt wohl Millionär“, flachste der FC-Trainer nach dem Schlusspfiff. Und als Podolski endlich seine Urinprobe bei der Dopingkontrolle abgegeben hatte und als letzter Kölner Spieler den Kabinentrakt verließ, da grinste der Nationalspieler schelmisch, um dann ganz staatsmännisch zu antworten: „Mit so einem Sieg haben wir etwas Ruhe in dieser Woche. Wir dürfen jetzt aber nicht anfangen zu träumen, dass nach einem Spiel schon alles in Ordnung ist.
“Es war ein überragendes Spiel von Lukas Podolski, der zudem nach seiner Attacke gegen André Schürrle (siehe unten stehenden Artikel) das Glück auf seiner Seite hatte. Es war aber auch ein überragendes Spiel von seinem Sturmkollegen Milivoje Novakovic. Gemeinsam lehrten sie als Colonia-Duett der Leverkusener Hintermannschaft das Fürchten. „Es war unser bestes Saisonspiel und das System hat funktioniert“, bilanzierte Novakovic.
Beim 1:0 der Kölner (44.) bediente Podolski seinen slowenischen Kollegen, nachdem er zuvor den Angriff aus dem Mittelfeld mit einem Pass auf Slawomir Peszko selbst eingeleitet hatte. Beim 2:0 (47.) schloss Poldi einen Doppelpass mit Novakovic ab und ließ sieben Minuten später seinen zweiten Treffer in der BayArean folgen. Nach dem Gegentreffer durch Simon Rolfes (70.) sorgte der agile Mato Jajalo nach Vorarbeit von Novakovic in der Nachspielzeit (90.+4) für den Endstand.
Für die rund 6000 FC-Fans unter den 30 210 Zuschauern im ausverkauften Stadion, von denen viele ihren Augen nicht trauten und mit Freudentränen die Heimreise antraten, konnte die Party beginnen. Ab dem 2:0 hatten die Anhänger bereits freudetrunken ihr ganzen Repertoire an Karnevals- und FC-Liedern zum Besten gegeben.
Auch wenn Podolski und Novakovic im Angriff die entscheidenden Akzente setzten, machte andererseits die wieder einmal neu formierte Vierer-Abwehrkette positiv auf sich aufmerksam. Während Last-Minute-Neuzugang Ammar Jemal links ein ordentliches Debüt ablieferte, zeigte Henrique Sereno auf der rechten Seite eine starke Leistung. Der „alte McKenna“ (Solbakken) köpfte und klärte fast jeden Ball, der in den Strafraum geschlagen wurde. Und auch Pedro Geromel fand bis zur Verletzung zu seiner alten Klasse zurück. „Wir haben sehr gut gespielt und das System sehr gut umgesetzt. Es ist ein schöner Tag für Spieler und Fans“, resümierte Stale Solbakken. Aber natürlich war es auch ein besonders schöner Tag für den Norweger.

Einzelkritik 
Michael Rensing2
Henrique Sereno2+
Pedro Geromel2
Kevin McKenna2
Ammar Jemal3
Adil Chihi3
Mato Jajalo2
Sascha Riether3
Slawomir Peszko3
Lukas Podolski1
Milivoje Novakovic1
Martin Lanig3
Christian Eichner3

DERBY-STATISTIK
Torschüsse: Leverkusen 15, Köln 9. -
Ballbesitz: Leverkusen 63 Prozent. - K
öln 37 Prozent. -
Gewonnene Zweik
ämpfe: Leverkusen 56 Prozent, Köln 44 Prozent. -
Ballkontakte: Renato Augusto 97, Hanno Balitsch 87, Simon Rolfes 80, Stefan Reinartz 78 - Lukas Podolski 53, Michael Rensing 48, Henrique Sereno, Mato Jajalo je 39. -
Gelaufene Kilometer: Lars Bender 12,6, Simon Rolfes 12,1, Hanno Balitsch 10,5, Renato Augusto 10,4 - Mato Jajalo 12,2, Sa-scha Riether, 12,0, Milivoje Nova-kovic, Lukas Podolski, 
                                   Henrique Sereno je 11,1.

 

SPIELE UND SPIELER
Leverkusen - Köln 1:4
Leverkusen: Leno; Balitsch, Reinartz, Toprak, Schwaab (80. Bellarabi); Lars Bender, Rolfes; Renato Augusto, Ballack (53. Sam), Schürrle; Derdiyok(53. Kießling). -
KRensing; Sereno, McKen
öln: na, Geromel, Jemal (69. Eichner); Riether, Jajalo; Chihi (64. Lanig), Peszko (77. Clemens); Novakovic, Podolski. -
SR: Perl (Pullach). -
Tore: 0:1 Novakovic (44.), 0:2 Podolski (47.), 0:3 Podolski (54.), 1:3 Rolfes (70.), l:4 Jajalo (90.+3). -
Zuschauer: 30 210 (ausverkauft). -
Rote Karte: Sch
ürrle (90.+l/grobes Foul).-
Gelb: Balitsch (3) / Peszko, Clemens, Rensing, Riether (3).


MANNSCHAFT DES TAGES

(Quelle: Kölnische Rundschau vom 19.09.2011) 

 

 

Ergebnisse:

TerminBegegnungErgebnisInformationen
Fr., 16.09., 20:30 hSC Freiburg gegen: VfB StuttgartEndstand:1:2 (Halbzeitstand:0:1)Statistik | Historie
Sa., 17.09., 15:30 hBayer 04 Leverkusen gegen: 1. FC KölnEndstand:1:4 (Halbzeitstand:0:1)Statistik | Historie
Sa., 17.09., 15:30 hHamburger SV gegen: Borussia MönchengladbachEndstand:0:1 (Halbzeitstand:0:0)Statistik | Historie
Sa., 17.09., 15:30 h1. FC Nürnberg gegen: Werder BremenEndstand:1:1 (Halbzeitstand:0:1)Statistik | Historie
Sa., 17.09., 15:30 h1899 Hoffenheim gegen: VfL WolfsburgEndstand:3:1 (Halbzeitstand:2:0)Statistik | Historie
Sa., 17.09., 15:30 hHertha BSC gegen: FC AugsburgEndstand:2:2 (Halbzeitstand:0:1)Statistik | Historie
Sa., 17.09., 18:30 h1. FC Kaiserslautern gegen: 1. FSV Mainz 05Endstand:3:1 (Halbzeitstand:1:1)Statistik | Historie
So., 18.09., 15:30 hHannover 96 gegen: Borussia DortmundEndstand:2:1 (Halbzeitstand:0:0)Statistik | Historie
So., 18.09., 17:30 hFC Schalke 04 gegen: Bayern MünchenEndstand:0:2 (Halbzeitstand:0:1)Statistik | Historie

Stand 18.09.2011:
RangVREmblemVereinSpSUNTTDPQuali
1(1)Logo Bayern MünchenBayern München650118:1+1715CL
2(2)Logo Werder BremenWerder Bremen641112:6+613CL
3(3)Logo Borussia MönchengladbachBorussia Mönchengladbach64118:3+513CL
4(5)Logo 1899 Hoffenheim1899 Hoffenheim640212:5+712CLQ
5(9)Logo Hannover 96Hannover 9663218:8011EL
6(10)Logo VfB StuttgartVfB Stuttgart63129:4+510ELQ
7(4)Logo Bayer 04 LeverkusenBayer 04 Leverkusen63127:7010 
8(7)Logo 1. FC Nürnberg1. FC Nürnberg63126:6010 
9(6)Logo FC Schalke 04FC Schalke 04 (P)630311:10+19 
10(8)Logo Hertha BSCHertha BSC (N)62318:7+19 
11(11)Logo Borussia DortmundBorussia Dortmund (M)62137:6+17 
12(15)Logo 1. FC Köln1. FC Köln621311:15-47 
13(12)Logo 1. FSV Mainz 051. FSV Mainz 0562138:13-57 
14(13)Logo VfL WolfsburgVfL Wolfsburg62047:12-56 
15(17)Logo 1. FC Kaiserslautern1. FC Kaiserslautern61235:9-45 
16(14)Logo SC FreiburgSC Freiburg611410:18-84Ab-Rel
17(16)Logo FC AugsburgFC Augsburg (N)60336:12-63Ab
18(18)Logo Hamburger SVHamburger SV60156:17-111Ab

Vorschau 7. Spieltag

TerminBegegnungErgebnisInformationen
Fr., 23.09., 20:30 hVfB Stuttgart gegen: Hamburger SV-:-Historie
Sa., 24.09., 15:30 hVfL Wolfsburg gegen: 1. FC Kaiserslautern-:-Historie
Sa., 24.09., 15:30 hBorussia Mönchengladbach gegen: 1. FC Nürnberg-:-Historie
Sa., 24.09., 15:30 hFC Augsburg gegen: Hannover 96-:-Historie
Sa., 24.09., 15:30 h1. FSV Mainz 05 gegen: Borussia Dortmund-:-Historie
Sa., 24.09., 15:30 hFC Schalke 04 gegen: SC Freiburg-:-Historie
Sa., 24.09., 18:30 hBayern München gegen: Bayer 04 Leverkusen-:-Historie
So., 25.09., 15:30 h1. FC Köln gegen: 1899 Hoffenheim-:-Historie
So., 25.09., 17:30 hWerder Bremen gegen: Hertha BSC-:-Historie