Seite 24.Spieltag

1899 Hoffenheim gegen: 1. FC Köln Endstand:1:1 (Halbzeitstand:1:0)

1. FC Köln holt sich einen Punkt

Köln - Bei 1899 Hoffenheim schoss Lukas Podolski ein wichtiges Tor für den 1. FC Köln. Die Mannschaft schaffte durch das
Kopfballtor des Stürmers den 1:1-Ausgleich. Die Kölner sicherten sich somit einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.


Köln gegen Hoffenheim
Hoffenheims Roberto Firmino (r) kämpft mit den Kölnern Odise Roshi (v) und Miso Brecko um den Ball. (Bild: dpa)


Köln -
SINSHEIM - Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski hat dem 1. FC Köln einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga gerettet.
Der Stürmer sicherte den Rheinländern am Sonntagabend bei 1899 Hoffenheim mit seinem Kopfballtor in der 81. Minute noch das glückliche 1:1 (0:1).
Die Gastgeber waren durch Innenverteidiger Marvin Compper in Führung gegangen (33.), mit seinem 16. Saisontor konnte Podolski die 14. Saison-Niederlage
der Kölner aber noch verhindern. Hoffenheim bleibt mit 30 Punkten als Tabellenzehnter im gesicherten Mittelfeld; Köln ist mit 25 Punkten aber nur drei Zähler vom Relegationsplatz entfernt. (dpa)

Ein Punkt für die Moral

Von Joachim Schmidt

 

Bei 1899 Hoffenheim schoss Lukas Podolski ein wichtiges Tor für den 1. FC Köln. Die Mannschaft schaffte durch das Kopfballtor des Stürmers den 1:1-Ausgleich. Die Kölner sicherten sich somit einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

 

Köln - SINSHEIM - Erleichterte Mienen und hier und da sogar ein Lächeln, so etwas hatte man in der Rückrunde erst einmal bei den FC-Profis - nach dem Erfolg in Kaiserslautern - gesehen. Zwar reichte es gestern in Sinsheim vor 29 250 Zuschauern nicht zum zweiten Erfolg des Jahres, doch das 1:1 bei der TSG Hoffenheim, die seit 133 Tagen auf einen Heimerfolg wartet, wurde wie ein Sieg für das zuvor geschwächte Selbstvertrauen empfunden.

"Das war ein Punkt für die Moral. In der Tabelle bringt der uns erst weiter, wenn wir am Samstag gegen Hertha nachlegen und gewinnen", meinte Christian Eichner. Am Rande seiner Geburtsstadt gehörte der Außenverteidiger durch seinen kämpferischen Einsatz (69 Prozent Zweikampfgewinne) zu den besten Kölnern und besaß entscheidenden Anteil am Remis.

 

Denn in der 63. Minute verhinderte er das 2:0 der Gastgeber, indem er sich in einen Schuss des kurz zuvor eingewechselten Sven Schipplock vor dem leeren Tor warf und mit seinem verlängerten Rücken den Ball abwehrte. Den Nachschuss setzte der Hoffenheimer dann zur Krönung an die Latte. "Des einen Pech ist des anderen Glück", meinte Kölns Trainer Stale Solbakken, der dennoch von einem verdienten Punktgewinn seiner Truppe sprach.

 

Zunächst aber waren die Gastgeber aufgrund ihres durchdachteren Spiels und der klaren Chancen verdient in Führung gegangen. Wieder war es eine Standardsituation, die die Kölner nicht bereinigt bekamen. Nach einem Eckball (33.) von Sebastian Rudy stieg Innenverteidiger Marvin Compper völlig frei hoch und wuchtete den Ball an Michael Rensing vorbei ins Netz.

 

"Wir haben einfach nicht genug kopfballstarke Spieler in der Mannschaft, um so eine Situation besser zu klären", versuchte Solbakken, seine Akteure in Schutz zu nehmen. Doch ließen der geschwächt vom Länderspieleinsatz zurückgekehrte und zur Pause ausgewechselte Odise Roshi sowie der schwache Mato Jajalo dem Hoffenheimer auch viel zu viel Platz. "Wenn wir den Klassenerhalt geschafft haben und den Kader für die neue Saison zusammenstellen, müssen wir darauf achten, kopfballstarke Spieler zu verpflichten", blickte der Trainer bereits in die Zukunft.

 

Dass man gestern nicht wie schon fünf Mal zuvor in den sieben Rückrundenspielen mit leeren Händen da stand, hing auch mit einer taktischen Umstellung des Norwegers zusammen. Zunächst hatte der im Mittelfeld stark kämpfende und um den Spielaufbau bemühte Martin Lanig Pech gehabt. Bei einem Torschussversuch (65.) prallte er mit dem rechten Fuß gegen den Pfosten und schied mit einer stark angeschwollenen Achillessehne aus. Der für ihn eingewechselte Kevin McKenna bildete fortan zusammen mit dem immer stärker werdenden Pedro Geromel und dem genesenen Henrique Sereno eine Dreier-Kette. "Dadurch konnten Miso und ich offensiver stehen und mehr nach vorne machen", meinte Christian Eichner. So war es kein Zufall, dass Miso Brecko, von Christian Clemens schön angespielt, neun Minuten vor Schluss den Ball von Rechtsaußen vors Tor zirkelte, wo Lukas Podolski goldrichtig stand und einköpfte. Es war der 16. Saisontreffer des Torjägers.
"Das war auch nicht mein erstes Kopfballtor", grinste der Nationalstürmer, der ebenfalls unterstrich, dass das Remis wichtig für die Moral gewesen sei. Es zeige auch, dass es in der Mannschaft stimme. An der Situation aber habe sich nichts geändert: "Jedes Spiel ist für uns ein Endspiel." Zu seiner Zukunft und einem Wechsel zum FC Arsenal wollte er erneut nichts erklären, doch rutschte ihm dann vielsagend heraus: "Für mich geht es darum, bis zum Schluss alles zu geben."

Spiel/ Spieler
Hoffenheim-1. FC K
öln 1:1

Hoffenheim: Starke; Beck, Vestergaard, Compper, Johnson; Weis, Rudy; Vukcevic, Firmino (72. Mlapa), Babel; Lakic (59. Schipplock). -
K
öln: Rensing; Brecko, Sereno, Geromel, Eichner; Lanig (67. McKenna), Jajalo; Roshi (46. Tese), Clemens; Peszko (86. Ishak), Podolski. -
SR: Hartmann. -
Zuschauer: 29 250
Tore: 1:0 Compper (33.), 1:1 Podolski (81.). -
Gelbe Karten: Vestergaard (3), Beck (10), Weis (3), Eichner (2), Lanig (8).


Einzelkritik  
Michael Rensing 2
Miso Brecko 3
Henrique Sereno 3
Pedro Geromel 3+
Christian Eichner 3+
Odise Roshi 5
Martin Lanig 3+
Mato Jajalo 5
Christian Clemens 3-
Slawomir Peszko 4
Lukas Podolski 2
Chong Tese 4
Kevin McKenna 4+

(Quelle: Kölnische Rundschau vom 05.03.2012) 

Ergebnisse

Termin Begegnung Ergebnis Informationen
Sa., 03.03., 15:30 h Bayer 04 Leverkusen gegen: Bayern München Endstand:2:0 (Halbzeitstand:0:0) Statistik | Historie
Sa., 03.03., 15:30 h Hertha BSC gegen: Werder Bremen Endstand:1:0 (Halbzeitstand:0:0) Statistik | Historie
Sa., 03.03., 15:30 h Hamburger SV gegen: VfB Stuttgart Endstand:0:4 (Halbzeitstand:0:2) Statistik | Historie
Sa., 03.03., 15:30 h SC Freiburg gegen: FC Schalke 04 Endstand:2:1 (Halbzeitstand:1:0) Statistik | Historie
Sa., 03.03., 15:30 h Hannover 96 gegen: FC Augsburg Endstand:2:2 (Halbzeitstand:1:1) Statistik | Historie
Sa., 03.03., 15:30 h 1. FC Kaiserslautern gegen: VfL Wolfsburg Endstand:0:0 (Halbzeitstand:0:0) Statistik | Historie
Sa., 03.03., 18:30 h Borussia Dortmund gegen: 1. FSV Mainz 05 Endstand:2:1 (Halbzeitstand:1:0) Statistik | Historie
So., 04.03., 15:30 h 1. FC Nürnberg gegen: Borussia Mönchengladbach Endstand:1:0 (Halbzeitstand:0:0) Statistik | Historie
So., 04.03., 17:30 h 1899 Hoffenheim gegen: 1. FC Köln Endstand:1:1 (Halbzeitstand:1:0) Statistik | Historie

Spielstand 04.12.2012
Rang VR Emblem Verein Sp S U N T TD P Quali
1 (1) Logo Borussia Dortmund Borussia Dortmund (M) 24 17 4 3 52:16 +36 55 CL
2 (2) Logo Bayern München Bayern München 24 15 3 6 51:16 +35 48 CL
3 (3) Logo Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach 24 14 5 5 37:15 +22 47 CL
4 (4) Logo FC Schalke 04 FC Schalke 04 (P) 24 14 2 8 51:32 +19 44 CLQ
5 (5) Logo Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen 24 11 7 6 36:29 +7 40 EL
6 (6) Logo Werder Bremen Werder Bremen 24 10 6 8 37:38 -1 36 ELQ
7 (7) Logo Hannover 96 Hannover 96 24 8 11 5 30:32 -2 35  
8 (8) Logo VfB Stuttgart VfB Stuttgart 24 9 5 10 41:33 +8 32  
9 (10) Logo 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg 24 9 4 11 23:32 -9 31  
10 (9) Logo 1899 Hoffenheim 1899 Hoffenheim 24 7 9 8 27:28 -1 30  
11 (13) Logo VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg 24 8 4 12 28:44 -16 28  
12 (11) Logo 1. FSV Mainz 05 1. FSV Mainz 05 24 6 9 9 35:38 -3 27  
13 (12) Logo Hamburger SV Hamburger SV 24 6 9 9 28:42 -14 27  
14 (14) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln 24 7 4 13 31:46 -15 25  
15 (16) Logo Hertha BSC Hertha BSC (N) 24 5 8 11 26:40 -14 23  
16 (15) Logo FC Augsburg FC Augsburg (N) 24 4 10 10 25:39 -14 22 Ab-Rel
17 (18) Logo SC Freiburg SC Freiburg 24 5 6 13 30:52 -22 21 Ab
18 (17) Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern 24 3 10 11 16:32 -16 19 Ab

Vorschau 25. Spieltag
Termin Begegnung Ergebnis Informationen
Fr., 09.03., 20:30 h VfB Stuttgart gegen: 1. FC Kaiserslautern -:- Historie
Sa., 10.03., 15:30 h VfL Wolfsburg gegen: Bayer 04 Leverkusen -:- Historie
Sa., 10.03., 15:30 h Borussia Mönchengladbach gegen: SC Freiburg -:- Historie
Sa., 10.03., 15:30 h 1. FSV Mainz 05 gegen: 1. FC Nürnberg -:- Historie
Sa., 10.03., 15:30 h 1. FC Köln gegen: Hertha BSC -:- Historie
Sa., 10.03., 15:30 h Bayern München gegen: 1899 Hoffenheim -:- Historie
Sa., 10.03., 18:30 h FC Augsburg gegen: Borussia Dortmund -:- Historie
So., 11.03., 15:30 h Werder Bremen gegen: Hannover 96 -:- Historie
So., 11.03., 17:30 h FC Schalke 04 gegen: Hamburger SV -:- Historie

Restprogramm:

26. Spieltag, So 18.03. 17.30 h  Hannover 96 gegen: 1. FC Köln 
27. Spieltag, So 25.03. 17.30 h  1. FC Köln gegen: Borussia Dortmund
28. Spieltag, Sa 31.03.                 FC Augsburg gegen: 1. FC Köln            
29. Spieltag, Sa 07.04.                 1. FC Köln gegen: Werder Bremen
30. Spieltag, Di  10.04.                 1. FSV Mainz 05 gegen: 1. FC Köln
31. Spieltag, Sa 14.04.                 Borussia Mönchengladbach gegen: 1. FC Köln
32. Spieltag, Sa  21.04.                1. FC Köln gegen: VfB Stuttgart
33. Spieltag, Sa, 28.04.                SC Freiburg gegen: 1. FC Köln
34. Spieltag, Sa, 05.05.                1. FC Köln gegen: Bayern München