Seite 26. Spieltag

4:0 gegen Hannover 96

Der FC bleibt zu Hause eine Macht
Von Joachim Schmidt

Einen deutlichen 4:0-Erfolg feierte der 1. FC Köln beim Heimspiel gegen Hannover 96 und bremst damit den Höhenflug der Niedersachsen. Petit, Podolski und Novakovic bescherten den Kölnern mit ihren Treffern den sechsten Heimsieg in Serie.
 
Danke, "Poldi": Milivoje Novakovic weiß von wem die Vorlage zum 3:0 kam - von Lukas Podolski. (Bild: dpa)

 

(Quelle: Kölnische Rundschau vom 12.03.2011)

 



Köln: Die wiederentdeckte Heimstärke hat der 1. FC Köln auch gestern Abend eindrucksvoll untermauert. Mit dem 4:0 (1:0) gegen den Tabellendritten Hannover 96 gelang der sechste Erfolg vor eigenem Publikum in Serie. Damit wurde eine Marke erreicht, die letztmals vor gut 23 Jahren gesetzt worden war. Gleichzeitig schaffte die Mannschaft von Frank Schaefer damit einen vorentscheidenden Schritt zum Klassenerhalt. Ein schöneres Geschenk hätte sich Hennes VIII., das FC-Maskottchen, am Tag nach seinem vierten Geburtstag nicht wünschen können.
"Aufgrund der Steigerung in der zweiten Halbzeit hat sich die Mannschaft den Erfolg verdient. Vor der Pause waren es Michael Rensing und Petit mit seinem Treffer, die uns bei den tollen Chancen der Hannoveraner im Spiel gehalten haben. Wenn ich sehe, wie sensationell Michael seit Wochen hält, können wir uns nur bei ihm bedanken", atmete Frank Schaefer am Ende erleichtert durch.
Schon frühzeitig entwickelte sich ein rassiges Spiel, in dem es zwischen der neunten und 19. Minute auf beiden Seiten hochkarätige Einschussmöglichkeiten gab. Den Auftakt machte Hannovers Ex-Nationalspieler Jan Schlaudraff, bei dessen Schuss aus kurzer Distanz Michael Rensing seinen Kopf hinhielt und so den Ball zur Ecke abwehrte. Drei Minuten später rettete der Schlussmann mit einem Hechtsprung bei einem mächtigen Schuss von Konstantin Rausch. "Das war Weltklasse, wie Michael heute gehalten hat", lobte auch 96-Trainer Mirko Slomka.

In der 15. Minute musste dann der aus der FC-Jugend hervorgegangene Ron-Robert Zieler im 96-Tor erstmals rettend eingreifen, als er einen Volleyschuss von Christian Eichner reflexartig abwehrte. Machtlos war der 22-Jährige dann aber in der 36. Minute bei einem Freistoß von Petit. Aus 17 Metern schoss der 34-jährige Routinier flach ins rechte Eck. Vorausgegangen war ein Foul von Karim Haggui, der Lukas Podolskis Sprint nur unfair zu stoppen vermochte. In der Folgezeit ging es weiter hin und her, gab es vor beiden Toren turbulente Szenen, die die Fans beider Clubs von den Sitzen rissen.
Die zweite Halbzeit begann vor allem für Ron-Robert Zieler enttäuschend. In seiner früheren Heimat musste er sich in der 52. Minute auswechseln lassen. Der junge Torhüter, der schon mit 15 Jahren vom FC zu Manchester United gewechselt war, hatte sich beim Gegentreffer durch Petit nach erster Diagnose eine Prellung an der linken Schulter zugezogen.
Er versuchte es zwar noch einmal, doch die Schmerzen waren zu groß, so dass Florian Fromlowitz zwischen die Torpfosten von 96 kam. Nur vier Minuten später rettete er reaktionsschnell, als Emanuel Pogatetz eine scharfe Hereingabe von Lukas Podolski auf das eigene Tor lenkte. Machtlos war der Torwart allerdings dann in der 60. Minute, als ihn Podolski ausspielte und aus spitzem Winkel zum 2:0 einschoss.
Dem überragenden Nationalspieler war es schließlich vorbehalten, seinem Sturmpartner Milivoje Novakovic auch noch das 3:0 (79.) aufzulegen. Und weil der bekannt ist für Doppelpacks, nickte er in der vorletzten Minute nach einer Flanke des eingewechselten Adil Chihi zum Endstand ein. "Poldi und Nova sind vor allem hier in unserem Stadion eine Torgarantie", freute sich Frank Schaefer.


Einzelkritik 
Michael Rensing2+
Miso Brecko3
Youssef Mohamad2
Kevin Pezzoni3
Christian Eichner3
Petit3+
Mato Jajalo3
Slawomir Peszko3
Christian Clemens3-
Lukas Podolski1
Milivoje Novakovic2
Adil Chihi3

Köln: Rensing; Brecko, Mohamad, Pezzoni, Eichner; Jajalo (87. Makino), Petit; Peszko, Podolski (84. Yabo), Clemens (64. Chihi); Novakovic. -
Hannover: Zieler (52. Fromlowitz); Cherundolo, Pogatetz, Haggui, Schulz; Schmiedebach, Carlitos (63. Stoppelkamp); Stindl, Rausch; Schlaudraff (86. Chahed); Abdellaoue. -
SR: Stark. -
Tore: 1:0 Petit (36.), 2:0 Podolski (60.), 3:0 Novakovic (79.), 4:0 Novakovic (89.). -
Zuschauer: 46 500. -
Gelbe Karten: Haggui, Schulz.


Ergebnisse

TerminBegegnungErgebnisInformationen
Fr., 11.03., 20:30 h1. FC Köln gegen: Hannover 96Endstand:4:0 (Halbzeitstand:1:0)Statistik | History
Sa., 12.03., 15:30 hBayern München gegen: Hamburger SVEndstand:6:0 (Halbzeitstand:1:0)Statistik | History
Sa., 12.03., 15:30 hVfL Wolfsburg gegen: 1. FC NürnbergEndstand:1:2 (Halbzeitstand:1:1)Statistik | History
Sa., 12.03., 15:30 h1. FC Kaiserslautern gegen: SC FreiburgEndstand:2:1 (Halbzeitstand:1:1)Statistik | History
Sa., 12.03., 15:30 hFC Schalke 04 gegen: Eintracht FrankfurtEndstand:2:1 (Halbzeitstand:1:0)Statistik | History
Sa., 12.03., 15:30 h1899 Hoffenheim gegen: Borussia DortmundEndstand:1:0 (Halbzeitstand:0:0)Statistik | History
Sa., 12.03., 18:30 hWerder Bremen gegen: Borussia MönchengladbachEndstand:1:1 (Halbzeitstand:1:0)Statistik | History
So., 13.03., 15:30 h1. FSV Mainz 05 gegen: Bayer 04 LeverkusenEndstand:0:1 (Halbzeitstand:0:0)Statistik | History
So., 13.03., 17:30 hFC St. Pauli gegen: VfB StuttgartEndstand:1:2 (Halbzeitstand:1:1)Statistik | History

Stand 13.03.2011

RangVRTrikotVereinSpSUNTTDPQuali
1(1)Logo Borussia DortmundBorussia Dortmund26194353:15+3861CL
2(2)Logo Bayer 04 LeverkusenBayer 04 Leverkusen26157454:34+2052CL
3(3)Logo Hannover 96Hannover 9626152937:36+147CLQ
4(5)Logo Bayern MünchenBayern München (M, P)26136757:33+2445EL
5(4)Logo 1. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05261411141:33+843EL
6(6)Logo 1. FC Nürnberg1. FC Nürnberg26126841:33+842 
7(8)Logo SC FreiburgSC Freiburg261141133:36-337 
8(7)Logo Hamburger SVHamburger SV261141137:42-537 
9(9)Logo 1899 Hoffenheim1899 Hoffenheim2699842:37+536 
10(10)Logo FC Schalke 04FC Schalke 0426961131:31033 
11(11)Logo 1. FC Köln1. FC Köln26951235:43-832 
12(14)Logo Werder BremenWerder Bremen26781134:52-1829 
13(16)Logo VfB StuttgartVfB Stuttgart26841445:48-328 
14(17)Logo 1. FC Kaiserslautern1. FC Kaiserslautern (N)26771235:43-828 
15(12)Logo Eintracht FrankfurtEintracht Frankfurt26841425:36-1128 
16(13)Logo FC St. PauliFC St. Pauli (N)26841428:45-1728Ab-Rel
17(15)Logo VfL WolfsburgVfL Wolfsburg26681230:39-926Ab
18(18)Logo Borussia MönchengladbachBorussia Mönchengladbach26651538:60-2223Ab

 Vorschau 27. Spieltag:

TerminBegegnungErgebnisInformationen
Fr., 18.03., 20:30 hBorussia Mönchengladbach gegen: 1. FC Kaiserslautern-:-History
Sa., 19.03., 15:30 hSC Freiburg gegen: Bayern München-:-History
Sa., 19.03., 15:30 h1. FC Nürnberg gegen: Werder Bremen-:-History
Sa., 19.03., 15:30 hHannover 96 gegen: 1899 Hoffenheim-:-History
Sa., 19.03., 15:30 hHamburger SV gegen: 1. FC Köln-:-History
Sa., 19.03., 15:30 hEintracht Frankfurt gegen: FC St. Pauli-:-History
Sa., 19.03., 18:30 hBorussia Dortmund gegen: 1. FSV Mainz 05-:-History
So., 20.03., 15:30 hBayer 04 Leverkusen gegen: FC Schalke 04-:-History
So., 20.03., 17:30 hVfB Stuttgart gegen: VfL Wolfsburg-:-History