02 Spieltag
23.08.2019
1. FC Köln  :  BVB Dortmund  =  1  :  3

„Haben alles in die Waagschale geworfen“: FC trotz Niederlage mit Leistung zufrieden
von Joachim Schmidt

Köln -
Es war die einhellige Meinung nach dem mit 1:3 gegen Borussia Dortmund verlorenen Heimspielauftakt des 1. FC Köln, was Achim Beierlorzer in dem einen Satz zusammenfasste:
„Mit der Leistung können wir zufrieden sein, mit dem Ergebnis nicht.
Bis zur 70. Minute hatte der Bundesliga-Rückkehrer dank des Treffers von Dominick Drexler aus der 29. Minute mit 1:0 geführt. Mit starkem Pressing und einer guten Raumaufteilung
hatten die Kölner den großen Favoriten lange Zeit kaum zu Torschüssen und Chancen kommen lassen. Das lobte auch Gäste-Trainer Lucien Favre, der Respekt zeigte vor der
mutigen und selbstbewussten Spielweise.
Hintenraus ging die Luft aus
Das einzige Manko war, dass den Hausherren aufgrund des laufintensiven Spiels und dem sich ständigen erhöhenden Drucks der Dortmunder die Kraft ausging.
„Wir haben ein gutes Spiel gemacht, aber leider nur siebzig, achtzig Minuten lang. Dieses Spiel dauerte aber 95 Minuten“, meinte Anthony Modeste. Es müsse künftig das Ziel sein,
das hohe Tempo bis zum Abpfiff durchzuhalten.
War der Ausgleich (70.) durch Sancho in Form eines Distanzschusses nach einer Ecke noch etwas glücklich für den BVB, so entsprang die 2:1-Führung (86.) durch Hakimi nach einer
feinen Flanke einem exzellenten Spielzug. Für den Schlusspunkt sorgte Paco Alcacer in der dritten Minute der Nachspielzeit.
„Das Gegentor zur Dortmunder Führung war mein Fehler. Mein Gegenspieler hat sich gut gelöst und so das Tor erzielen können. Trotzdem hat es sich so angefühlt, dass wir Dortmund
hätten schlagen können. Wenn man sich anschaut, wie wir gespielt haben, dann sieht man, dass wir eine gute Mannschaft für die Bundesliga haben. Die Punkte werden kommen,
da bin ich mir sicher“, gab sich Kingsley Ehizibue zuversichtlich.
Ovation trotz Niederlage
Das war auch sein Trainer. „Wir haben nicht gegen irgendjemanden gespielt, sondern gegen Borussia Dortmund. Das ist nicht nur national, sondern auch international eine Top-Mannschaft.
Dieses Spiel muss unser Maßstab für die nächsten Begegnungen sein. Wir haben ganz wenig zugelassen. Wir müssen den Glauben an diese Spielweise weiter in uns tragen. Wir haben
gesehen, was mit der Art zu spielen möglich ist“, gab sich Achim Beierlorzer zuversichtlich.
Auch die heimischen Fans unter den 50.000 Besuchern im ausverkauften Rheinenergie-Stadion teilten diese Meinung. Denn nach dem Schlusspfiff gab es anhaltenden Beifall für die
unterlegene Mannschaft.
Erstklassige Stimmung
Für Sportchef Armin Veh war es die beste Stimmung bei einem Heimspiel, seit langem. Selbst bei den hohen Erfolgen in der 2. Bundesliga seien die Zuschauer nicht so mitgegangen
wie diesmal. Sehr beeindruckt zeigten sich auch Kölns fünf neue Spieler, die allesamt von Beginn an auf dem Platz standen. Stellvertretend für sei meinte der aus dem holländischen
Zwolle gekommene Kingsley Ehizibue: „Die Atmosphäre war wirklich beeindruckend, es hat sich angefühlt, als wären wir ein Mann mehr auf dem Platz.“
Aber auch zu gefühlt zwölf Kölnern reichte es eben nicht gegen den Mitfavoriten auf die Meisterschaft. „So ist es manchmal im Fußball. Man liefert ordentliche Partien ab, hat alles rein,
und steht trotzdem mit leeren Händen da. Dortmund mag nicht unser Maßstab sein, aber wir wollen trotzdem jedes Spiel gewinnen. Gerade vor unserem Publikum, das hat man heute
auch gesehen. Wir haben alles in die Waagschale geworfen, die Gegentore aber zu einfach bekommen, hatten in der Phase auch nicht mehr die Entlastung, die wir gebraucht hätten“, f
asste FC-Kapitän Jonas Hector zusammen. Am nächsten Samstag in Freiburg wolle man es besser machen und den ersten Punkt oder gar den ersten Saisonsieg einfahren.

Köln: Horn; Ehizibue, Bornauw, Czichos, Hector; Skhiri, Verstraete; Schindler (74. Kainz), Drexler; Cordoba (54. Terodde), Modeste (81. Höger).
Dortmund: Bürki; Piszczek, Akanji, Hummels, Schulz (62. Hakimi); Sancho, Weigl (62. Brandt), Witsel, Hazard (85. Larsen); Reus, Alcacer.
SR: Dingert (Lebecksmühle).
Tore: 1:0 Drexler (29.), 1:1 Sancho (70.) 1:2 Hakimi (86.), 1:3 Alcacer (90.+3). –
Zuschauer: 50.000 (ausverkauft). –
Gelbe Karte: Verstraete, Ehizibue – Piszczek.

Einzelkritik:
Timo Horn: In Erwartung der Dortmunder Offensivwucht musste sich Horn nur gegen Reus (23./63.) und Alcacer (56.) auszeichnen. Das tat er ausgezeichnet. Bei den Gegentoren machtlos.  Note: 2
Kingsley Ehizibue: Strotzt vor Selbstbewusstsein und hat auch allen Grund dazu. Verteidigt überragend, sogar Sieger im Sprintduell gegen BVB-Rakete Nico Schulz. Nur beim 1:2 leider nicht auf der Höhe. Note: 2
Sebastiaan Bornauw: Der Belgier kommt über den Zweikampf und ließ diese Stärke vor allem an Thorgan Hazard aus. Starkes Debüt mit dem nötigen Dusel in den heiklen Momenten. Note: 2,5
Rafael Czichos: Fehlerlos und mit den richtigen Entscheidungen beim Rausrücken. Rettete per Kopf auf der Linie (63.). Note: 2,5
Jonas Hector: Nach gewonnenem Zweikampf gegen Sancho gleich auf Betriebstemperatur. Stark verbessert auch wenn ihm noch etwas die Selbstverständlichkeit fehlt. Note: 3
Ellyes Skhiri: Mittelfeld-Speerspitze des Kölner Pressing. lautstark laufstark und sehr unangenehm für die Gäste. Tolle Torvorbereitung. Nach der Pause ließen die Kräfte des Tunesiers langsam nach. Note: 3
Kingsley Schindler: Dichtete rechts mit Ehizibue gut ab. Offensiv eher unauffällig. Note: 4
Dominick Drexler: Extremer läuferischer Aufwand und erstes Bundesligator. Beim 1:1 zu weit weg. Note: 2,5
Jhon Cordoba: Giftig, wuchtig, ballsicher. Ging der BVB-Innenverteidigung gewaltig auf die Nerven. Zu früh angeschlagen raus. Note: 2.
Anthony Modeste: Ebenso eifrig wie unglücklich. Warf sich in jedes Kopfballduell und gewann viele. Note: 4
Simon Terodde: Kam für Cordoba und arbeitete hart mit, ohne gefährlich zu werden. Note: 4

(Quelle: Kölnische Rundschau vom 24.08.2019)

Ergebnisse:

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 23.08.2019, 20:30 Uhr 1. FC Köln : Borussia Dortmund 1:3 (1:0) Statistik | Historie
Samstag 24.08.2019, 15:30 Uhr 1899 Hoffenheim : Werder Bremen 3:2 (0:1) Statistik | Historie
Fortuna Düsseldorf : Bayer 04 Leverkusen 1:3 (0:3) Statistik | Historie
1. FSV Mainz 05 : Borussia Mönchengladbach 1:3 (1:1) Statistik | Historie
FC Augsburg : 1. FC Union Berlin 1:1 (0:0) Statistik | Historie
SC Paderborn 07 : SC Freiburg 1:3 (1:2) Statistik | Historie
24.08.2019, 18:30 Uhr FC Schalke 04 : Bayern München 0:3 (0:1) Statistik | Historie
Sonntag 25.08.2019, 15:30 Uhr RB Leipzig : Eintracht Frankfurt 2:1 (1:0) Statistik | Historie
25.08.2019, 18:00 Uhr Hertha BSC : VfL Wolfsburg 0:3 (0:1) Statistik | Historie


Spielstand 25.08.2019

R V   Verein Sp S U N Tore TD P Quali
1 (1) Logo Borussia Dortmund Borussia Dortmund 2 2 0 0 8:2 +6 6 CL
2 (2) Logo RB Leipzig RB Leipzig 2 2 0 0 6:1 +5 6 CL
2 (3) Logo SC Freiburg SC Freiburg 2 2 0 0 6:1 +5 6 CL
4 (6) Logo VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg 2 2 0 0 5:1 +4 6 CL
5 (5) Logo Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen 2 2 0 0 6:3 +3 6 EL
6 (8) Logo Bayern München Bayern München (M,P) 2 1 1 0 5:2 +3 4 ELQ
7 (10) Logo Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach 2 1 1 0 3:1 +2 4  
8 (4) Logo Fortuna Düsseldorf Fortuna Düsseldorf 2 1 0 1 4:4 +0 3  
9 (14) Logo 1899 Hoffenheim 1899 Hoffenheim 2 1 0 1 3:3 +0 3  
10 (7) Logo Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt 2 1 0 1 2:2 +0 3  
11 (8) Logo Hertha BSC Hertha BSC 2 0 1 1 2:5 -3 1  
12 (10) Logo FC Schalke 04 FC Schalke 04 2 0 1 1 0:3 -3 1  
13 (17) Logo FC Augsburg FC Augsburg 2 0 1 1 2:6 -4 1  
14 (18) Logo 1. FC Union Berlin 1. FC Union Berlin (N) 2 0 1 1 1:5 -4 1  
15 (15) Logo Werder Bremen Werder Bremen 2 0 0 2 3:6 -3 0  
15 (12) Logo SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 (N) 2 0 0 2 3:6 -3 0 Ab-Rel
17 (13) Logo 1. FC Köln 1. FC Köln (N) 2 0 0 2 2:5 -3 0 Ab
18 (16) Logo 1. FSV Mainz 05 1. FSV Mainz 05 2 0 0 2 1:6 -5 0 Ab


Vorschau  03. Spieltag

Tag Datum Begegnung Ergebnis  
Freitag 30.08.2019, 20:30 Uhr Borussia Mönchengladbach : RB Leipzig -:- Historie
Samstag 31.08.2019, 15:30 Uhr Bayern München : 1. FSV Mainz 05 -:- Historie
Bayer 04 Leverkusen : 1899 Hoffenheim -:- Historie
VfL Wolfsburg : SC Paderborn 07 -:- Historie
SC Freiburg : 1. FC Köln -:- Historie
FC Schalke 04 : Hertha BSC -:- Historie
31.08.2019, 18:30 Uhr 1. FC Union Berlin : Borussia Dortmund -:- Historie
Sonntag 01.09.2019, 15:30 Uhr Werder Bremen : FC Augsburg -:- Historie
01.09.2019, 18:00 Uhr Eintracht Frankfurt : Fortuna Düsseldorf -:- Historie